Gold für Norwegen und Kasachstan bei der U20-WM

von Georgios Souleidis
26.11.2017 – Nach Magnus Carlsen hat Norwegen seinen zweiten Weltmeister. Aryan Tari gewann die U20-WM in Tarvis (Italien) und nährt die Hoffnungen der Skandinavier auf eine erfolgreiche Zukunft. Bei den Mädchen setzte sich Zhansaya Abdumalik durch. Damit gewann Kasachstan zum zweiten Mal in Folge Gold bei den Mädchen. (Foto: Bernd Vökler)

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Die Junioren-Weltmeisterschaft in Tarvis war ein hart umkämpftes Turnier. Durch das nah beieinander liegende Feld kamen von Beginn an zahlreiche Spieler für die Medaillen in Frage. Nach einem langsamen Start mit einem Remis in der 1. Runde gewann Aryan Tari (Foto oben) fünf Partien in Folge und übernahm nach der 6. Runde die Führung, die er bis zum Schluss nicht mehr abgab. In der letzten Runde reichte ihm ein Remis gegen Jorden van Foreest, um den Titel nach Norwegen zu holen. Einer der ersten Gratulanten war ein berühmter Landsmann.

Tari hatte am Ende ohne Niederlage 8,5 Punkte aus 11 Partien erzielt und bedankte sich artig auf Twitter.

Neben Tari kamen auch Manuel Petrosyan (Armenien) und Aravindh Chithambaram Vr. (Indien) mit 8,5 Punkten ins Ziel. Petrosyan besiegte Kirill Alekseenko in der letzten Runde und schob sich auf den zweiten Platz vor. Alekseenko war auf der Ziellinie der Unlücksrabe. Er führte mit Tari bis zur 9. Runde das Feld an, bekam aber seine Nerven nicht in den Griff und verlor die zwei letzten Partien.

Aravindh Chithambaram Vr. glückte mit drei abschließenden Siegen ein toller Schlussspurt, wodurch er Bronze holte. Indien war mit drei Spielern unter den ersten Sieben äußerst erfolgreich. Vor der letzten Runde lagen die Hoffnungen auch auf Praggnanandhaa R. Das 12-jährige "Wunderkind" hätte bei einem Sieg selbst Weltmeister und jüngster Großmeister aller Zeiten werden können. Ein Remis gegen Rasmus Svane reichte letztendlich aber nur zum undankbaren vierten Platz.

Apropos Svane. Nach einem schlechten Start mit zwei Niederlagen in den ersten vier Runden berappelte sich der 20-jährige Lübecker und landete mit 7,5 Punkten aber der schlechtesten Zweitwertung auf Platz 17. Als Nr. 3 der Setzliste hatte sich Svane bestimmt mehr erhofft.

Rasmus Svane (Foto: Bernd Vökler)

Alexander Donchenko startete als Nr. 9 der Setzliste, spielte aber leicht unter Erwartung und landete mit 7,0 Punkten auf Platz 25. Viele Erfahrungen sammelte Vincent Keymer. Die 13-jährige große deutsche Nachwuchshoffnung spielte im Rahmen seiner Erwartung und landete mit 6,0 Punkten auf Platz 61.

Ausgewählte Partien Runde 8 bis 11

 

Endstand nach 11 Runden

Rg. Name Pkt.
1 Tari Aryan 8,5
2 Petrosyan Manuel 8,5
3 Aravindh Chithambaram Vr. 8,5
4 Praggnanandhaa R 8,0
5 Van Foreest Jorden 8,0
6 Sorokin Aleksey 8,0
7 Karthikeyan Murali 8,0
8 Lomasov Semen 7,5
9 Alekseenko Kirill 7,5
10 Xu Xiangyu 7,5
11 Liu Yan 7,5
12 Bai Jinshi 7,5
13 Triapishko Alexandr 7,5
14 Tran Tuan Minh 7,5
15 Sarana Alexey 7,5
16 Martirosyan Haik M. 7,5
17 Svane Rasmus 7,5
18 Kobo Ori 7,0
19 Oparin Grigoriy 7,0
20 Gagare Shardul 7,0
21 Liang Awonder 7,0
22 Zanan Evgeny 7,0
23 Sunilduth Lyna Narayanan 7,0
24 Shevchenko Kirill 7,0
25 Donchenko Alexander 7,0

...148 Spieler

Mädchen-Weltmeisterschaft

Bei den Mädchen war es eine klare Angelegenheit an der Spitze. Zhansaya Abdumalik startete als Nr. 1 und gewann mit 9,5 Punkten aus 11 Partien. Am Ende hatte die 17-jährige Kasachin einen ganzen Zähler Vorsprung auf die zweitplatzierte Anastasya Paramzina (Russland). Bronze geht trotz der Niederlage gegen Abdumalik in der letzten Runde an Jennifer Yu (USA).

Zhansaya Abdumalik (Foto: Bernd Vökler)

Für Abdumalik war es nach Silber 2013 und Bronze 2015 schon die dritte Medaille bei der U20-WM. Davor hatte sie schon Silber in der U10 und Gold in der U12 gewonnen. So langsam aber sicher kann die Profikarriere bei den Damen beginnen. Für Kasachstan war es außerdem die zweite Goldmedaille in Folge bei der U20-WM der Mädchen, nachdem Dinara Saduakassova im letzten Jahr Gold in Bhubaneswar gewann.

Die deutsche Teilnehmerin, Josefine Heinemann, spielte in Tarvis weit unter Erwartung. Mit 6,0 Punkten, einem großen Elominus und Platz 32 muss sie die Heimreise antreten.

Ausgewählte Partien Runde 8 bis 11

 

Endstand nach 11 Runden

Rg. Name Pkt.
1 Abdumalik Zhansaya 9,5
2 Paramzina Anastasya 8,5
3 Yu Jennifer 8,0
4 Tsolakidou Stavroula 8,0
5 Tokhirjonova Gulrukhbegim 8,0
6 Osmak Iulija 7,5
7 Shuvalova Polina 7,5
8 Injac Teodora 7,5
9 Kanakova Natalie 7,5
10 Nomin-Erdene Davaademberel 7,0
11 Aakanksha Hagawane 7,0
12 Badelka Olga 7,0
13 Dordzhieva Dinara 7,0
14 Antova Gabriela 7,0
15 Janzelj Lara 7,0
16 Chernyak Viktoria 7,0
17 Vaishali R 6,5
18 Khomeriki Nino 6,5
19 Obolentseva Alexandra 6,5
20 Khademalsharieh Sarasadat 6,5

...89 Spielerinnen

Offizielle Webseite

Ergebnisse auf chess-results




Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren