Johan van Hulst, 1911-2018

von Yochanan Afek
19.04.2018 – Prof. Johann van Hulst, Lehrer, Parlamentarier und bis zu seinem Lebensende aktiver Schachspieler, starb letzten Monat im Alter von 107 Jahren in Amsterdam. Während des Zweiten Weltkriegs rettete er mehr als 600 jüdische Kinder vor dem Abtransport in die Konzentrationslager der Nazis. Hierfür zeichnete ihn der Staat Israel 1972 als "Gerechter unter den Völkern" aus. | Bild: Am 28. Januar 2011 feierte van Hulst seinen 100. Geburtstag in Wijk aan Zee. | Foto: Alina l'Ami

Fritz 16 Fritz 16

Sehen Sie das? Fritz 16 freut sich schon auf Sie! Und Sie werden mit dem neuen Fritz auch viel Spaß haben. Freuen Sie sich auf viele packende Partien und Siege mit "Easy Play" und der "Assisted Analysis"!

Mehr...

Schachspieler und Widerstandskämpfer

Johan van Hulst wurde am 28. Januar 1911 in Amsterdam geboren. Er studierte Psychologie und Pädagogik an der Freien Universität in Amsterdam, wo er später emeritierter Professor war. Nach seinem Studium arbeitete er als Lehrer und Lehrkraft in Oudewater, Utrecht und Purmerend und als Direktor der Pädagogischen Hochschule in Amsterdam. Van Hulst war zugleich ein prominenter und produktiver Autor, der es auf weit mehr als 100 Veröffentlichungen brachte.

Während des Zweiten Weltkriegs trug er maßgeblich dazu bei, Hunderte von Kindern aus jüdischen Kindertagesheimen in Verstecke zu bringen, um sie vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu schützen. Er ist einer von 5.595 Holländern, die die Auszeichnung "Gerechter unter den Völkern" erhalten haben, eine spezielle Ehrung, die an Nicht-Juden verliehen wird, die Juden gerettet haben.

Johan van Hulst in 1969

Van Hulst im Jahr 1969 | Foto: Joost Evers, Dutch National Archive CC BY-SA 3.0 nl via Wikimedia Commons

Als die Deutschen die Niederlande im Mai 1940 überfielen, lebten dort etwa 140.000 Juden. Bis zum September 1944 waren etwa 100.000 von ihnen in Konzentrationslager gebracht worden. Als die Deutschen Verordnungen über die Juden verhängten, durften die Schachspieler unter ihnen nicht mehr in den Schachverein gehen, und so beschlossen ihre Vereinskollegen, stattdessen bei ihnen zu Hause zu spielen.

"Später mussten wir auch damit aufhören", erinnerte sich Van Hulst.

1943 stand Van Hulst, damals Direktor eines Lehrerseminars im Zentrum Amsterdams, im Mittelpunkt eines Programms, um jüdische Babys und Kinder vor der Deportation in die Konzentrations- und Vernichtungslager zu retten. Hier ist seine Geschichte, wie sie in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem aufgezeichnet ist:

Das Lehrerseminar hatte die Adresse 27 Plantage Middenlaan und lag nur zwei Häuser weit entfernt von der jüdischen Kindertagesstätte, aus der seit Anfang 1943 jüdische Kinder herausgeschmuggelt wurden, um sie an Orten außerhalb von Amsterdam zu verstecken. Das hatte sich zu einer großen Operation entwickelt. Zusammen mit dem alten Hausmeister van Wijngaarden half Johan dabei, indem er den Leuten, die die Kinder herausschmuggelten, erlaubte, seine Schule als Durchgang zu nutzen.

Der hintere Teil des Gartens des Lehrerseminars grenzte an den Garten der Kindertagesstätte. Jüdische Kinder und vor allem Kleinkinder wurden über den niedrigen Zaun gehoben und von Johan in einem der Klassenzimmer versteckt, bis sie von Mitgliedern der Kinderrettungsorganisationen abgeholt wurden. Die Mehrzahl der Studenten des Seminars wussten, was geschah. In seiner knappen Freizeit organisierte Johan selbst Untergrund-Adressen.

Die vier Kinderrettungsorganisationen schmuggelten mindestens 100 jüdische Kinder über das Lehrerseminar hinaus. Etliche Juden, darunter Walter Süskind, Betty Oudkerk, Harry und Sienei Cohen und Henriette Piemental halfen dabei, und spielten bei der Rettung der Kinder aus der Kindertagesstätte eine entscheidende Rolle. Johan half weiteren 100 Kindern unterzutauchen oder sie Helfern anzuvertrauen, unter denen auch zwei seiner Studenten waren.

Ende September 1943, als die Kindertagesstätte geräumt werden sollte, kam die Direktorin, Virrie Cohen, zu ihm und meinte: "Die Kindertagesstätte ist voll. Bitte kommen Sie und bringen Sie ein paar Kinder kurzzeitig im Seminar unter, und vielleicht kommt dann später jemand vorbei und kümmert sich um sie.”

“Nun stellen Sie sich 80, 90, vielleicht auch 70 oder 100 Kinder vor, die vor Ihnen stehen, und Sie müssen entscheiden, welche Kinder Sie mit sich nehmen…. Das war der schwerste Tag meines Lebens”, erinnerte sich Johan später. “Sie wissen, dass Sie unmöglich alle Kinder mitnehmen können. Und Sie wissen, dass die Kinder, die Sie zurücklassen, ganz sicher sterben werden. Ich habe zwölf mitgenommen. Später habe ich mich gefragt: ‘Warum nicht dreizehn?’”

In dem folgenden Video, das während eines Treffens mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu 2012 aufgenommen wurde, erklärt er, warum er den Kindern geholfen hat:

CIDItv

Johan van Hulst chess book

Nach dem Krieg unterrichtete van Hulst weiter und promovierte 1961 in Erziehung und Psychologie. Außerdem ging er in die Politik und war 25 Jahre lang (1956-1981) Mitglied des Senats und von 1961 bis 1968 Mitglied des Europäischen Parlaments. Er war Vorsitzender von zwei politischen Parteien und veröffentlichte zugleich zahlreiche wissenschaftliche Publikationen.

Van Hulst war außerdem ein bekannter Schachspieler, der bis zu seinem Lebensende als Mitglied von Caissa Amsterdam, dem größten Verein des Landes, aktiv war. Zum Beispiel gewann er im Alter von 95 Jahren in Wijk aan Zee das Turnier für ehemalige Politiker und wiederholte diesen Triumph 2010.

2011 veröffentlichte der Verein ein wunderbares Buch, um den 100. Geburtstag des Professors zu feiern: Johan van Hulst - Een leven Lang schaak als sublieme bijzaak ("Ein Leben lang Schach als wunderbare Nebensache"), das an einem denkwürdigen Abend, der von einem großen Publikum besucht war, vorgestellt wurde. Die jährliche Vereinsmeisterschaft im Blitzen ist nach ihm benannt.

Wei Yi y Jrden van Foreest con Johan van Hulst en enero de 2016 | Foto: Alina l'Ami

Wei Yi und Jorden van Foreest mit Johan van Hulst im Januar 2016 | Foto: Alina l'Ami

Er war vielleicht der letzte noch lebende Schachspieler, der beim Weltmeisterschaftskampf zwischen Alexander Aljechin und Max Euwe 1935 dabei gewesen war. Bei dieser Gelegenheit fragte er den früheren Weltmeister Emanuel Lasker, "Mr. Lasker, wie groß schätzen Sie die Chancen Euwes ein?" Lasker antwortete: "Bei dieser Bedenkzeit ist Aljechin Favorit."

Hier sind zwei Partien, die van Hulst bei Simultanveranstaltungen gegen zwei Ex-Weltmeister gespielt hat. Beide Partien endeten mit Remis, obwohl van Hulst in beiden besser stand.

 

Französisch mit 3.Sd2: Ein Repertoire für Weiß

Lernen Sie ein erstklassiges Repertoire gegen Französisch von einem der führenden Experten. Neu! Interaktives Videoformat, Abschlusstest mit Feedback zu jedem Zug. Ein Muss für alle, die mit 3.Sd2 gegen Französisch gewinnen wollen!

Mehr...

Im Oktober 2017 schrieb der Direktor des Tata Steel Chess Tournaments, Jeroen van den Berg, auf Twitter:

Das hat er geschafft. Letzten Januar war er noch bei der Abschlussfeier des Tata Steel Superturniers dabei. Genau wie in den Jahren zuvor überreichte er Sonderpreise für die besten Junioren der Challengers-Gruppe.

Am 22. März 2018 starb Johan van Hulst in seiner Heimatstadt Amsterdam.

Dr. Uvencio Blanco lieferte Material für diesen Artikel

Übersetzung aus dem Englischen: Johannes Fischer
 




... wurde 1952 in Tel-Aviv geboren, wo er auch aufgewachsen ist. Jetzt lebt er in Amsterdam. Afek hat sich in den vergangenen 50 Jahren fast jedem Bereich des Schachs gewidmet, professionell oder als Amateur. Er spielt immer noch aktiv und ist Komponist, Autor, Organisator, Trainer und Kommentator; er ist Internationaler Meister und Internationaler Schiedsrichter für Turnierschach und für Schachkomposition.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

flachspieler flachspieler 19.04.2018 09:20
Danke für den sehr schönen Bericht!
1