Karjakin strauchelt in Sotschi

von Marco Baldauf
08.05.2016 – Mit großer Spannung wurde Sergey Karjakins erster Auftritt nach seinem fulminanten Sieg im Kandidatenturnier erwartet. Nach einem wenig beeindruckenden Weißremis vor wenigen Tagen, folgte in der sechsten Runde gar eine völlig verdiente Niederlage gegen Svidler. Wenig überzeugend auch seine Partieanlage gegen Kramnik; hier zeigte er jedoch, wie zäh er sein kann. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Karjakin strauchelt in Sotschi

Die letzte klassische Partie die Sergey Karjakin vor seiner Anreise zu den Russischen Mannschaftsmeisterschaftten bestritt, war sein fulminanter Sieg über Fabiano Caruana, der ihm den ersten Platz beim Kandidatenturnier bescherte. Im November trifft er dann in New York gegen Magnus Carlsen an und kann dort Weltmeister werden. Seine Teilnahme am Norway Chess im April sagte er kurzfristig ab: die Vorbereitung auf den WM-Kampf verlange einen neu gestalteten Vorbereitungsrhythmus, so das Argument. In Sotschi spielt Karjakin jedoch und die Schachwelt ist natürlich gespannt, ob er seine großartige Form von Moskau konservieren konnte.

Seinen ersten Einsatz für sein Team Legacy Square Capital Moskau gab er in Runde zwei: ein Weißremis gegen Grischuk, in dem er keinerlei Druck aufbauen konnte, ja zwischendurch man sich eher etwas um Karjakins Stellung zu sorgen hatte. In den zwei darauffolgenden Runden pausierte er, in Runde sechs traf er wiederum mit Weiß auf Peter Svidler:

Karjakin (r.) gegen Svidler: Im Kandidatenturnier endeten beide Partien zwischen den beiden Remis, nun hatte Svidler die Nase vorne.

 

 

Bo. 5   «Legacy Square Capital» (Moskau) Рейт - 2   «Bronze Horseman» (St. Petersburg) Рейт 2½:3½
1.1 GM
 
Karjakin, Sergey
2779 - GM
 
Svidler, Peter
2762 0 - 1
1.2 GM
 
Nepomniachtchi, Ian
2703 - GM
 
Dominguez Perez, Leinier
2732 1 - 0
1.3 GM
 
Inarkiev, Ernesto
2686 - GM
 
Vitiugov, Nikita
2721 ½ - ½
1.4 GM
 
Zvjaginsev, Vadim
2672 - GM
 
Bu, Xiangzhi
2723 0 - 1
1.5 GM
 
Malakhov, Vladimir
2703 - GM
 
Matlakov, Maxim
2693 ½ - ½
1.6 GM
 
Popov, Ivan
2645 - GM
 
Khairullin, Ildar
2628 ½ - ½

Karjakins Team hatte ebenso einen schweren Stand und mussten nach der Niederlage die Tabellenführung abgeben. Der formstarke Nepomniatchi gewann seine Partie, Zvajginsev zog jedoch gegen Bu den Kürzeren.

 

In Runde sieben traf Karjakin dann mit Schwarz auf Kramnik, der sich in Sotschi in herausragender Form präsentiert. Nicht gerade ein Aufbaugegner...

Lockere Stimmung vor einer Partie, die als blutige und lange Schlacht enden wird.

 

Karjakin wie schon gegen Svidler am Ausgang der Eröffnung in Problemen: hier überlegt er nach Kramniks starkem 10.Sa3!

Wo ist seine Moskau-Form hin? Katherina Lagno scheint es ebenfalls nicht zu wissen.

 

Hier behält Moskau jedoch die Oberhand, wieder einmal dank eines bärenstarken Nepomniatchi, der Grischuk in einer offenen Partie bezwingen kann.

Bo. 3   «Siberia» (Novosibirsk) Рейт - 5   ШСМ «Legacy Square Capital» (Moskau) Рейт 2 : 4
1.1 GM
 
Kramnik, Vladimir
2801 - GM
 
Karjakin, Sergey
2779 ½ - ½
1.2 GM
 
Grischuk, Alexander
2752 - GM
 
Nepomniachtchi, Ian
2703 0 - 1
1.3 GM
 
Tomashevsky, Evgeny
2722 - GM
 
Inarkiev, Ernesto
2686 ½ - ½
1.4 GM
 
Jakovenko, Dmitry
2731 - GM
 
Najer, Evgeniy
2681 0 - 1
1.5 GM
 
Rublevsky, Sergei
2692 - GM
 
Dubov, Daniil
2644 ½ - ½
1.6 GM
 
Korobov, Anton
2674 - GM
 
Malakhov, Vladimir
2703 ½ - ½

 

In der parallelen Begegnung schlägt Bronze Horseman um Peter Svidler standesgemäß den Tabellenvierten Zhigulo 4.5-1.5.

 

In der achten Runde pausiert das Team Bronze Horseman, die zwei Paarungen Zhigulo-Siberia und Legacy Square Capital Moskau-Ladya enden wenig überraschend mit verdienten Siegen für die Favoriten - Karjakin nimmt sich nach der Seeschlange gegen Kramnik eine Pause - Kramnik, mittlerweile wieder Nr. 2 der Welt legt hingegen mit einem Schwarzsieg gegen Sjugirov nach.

Die Tabelle nach acht gespielten Runden sieht nun folgendermaßen aus:

Tabelle nach Runde 8:

Ст.ном Команда 1a 1b 2a 2b 3a 3b 4a 4b 5a 5b  Доп1   Доп2   Доп3 
1 ШСМ «Legacy Square Capital» (Moskau)  *   *  4 3 3   5 10 26,5 0
2 «Siberia» (Novosibirsk) 2  *   *  4   4 5 10 25,5 0
3 «Bronze Horseman» (St. Petersburg) 3 2    *   *  5   9 21,5 0
4 «Zhigulo» (Самарская область) 3   2  *   *    3 14,0 0
5 «Ladya» (Республика Татарстан) 1 1 1      *   *  0 8,5 0

Zwei Runden sind noch zu absolvieren. Bronze Horseman, aktuell nur dritter, spielt noch beide; die Konkurrenten haben hingegen noch je einmal spielfrei. Mit entscheidend wird die morgige Paarung Siberia-Bronze Horseman sein. Gewinnen die Mannen aus St. Petersburg, haben sie es in der letzten Runde gegen das noch punktlose Team Ladya selbst in der Hand.

 

Partien der Premierleague (Runden 1-8):

 

 

Frauenturnier:

Im parallel ausgetragenen Frauenturnier starteten neun Teams. Wie es sich bereits nach fünf Runden angedeutet hatte, kommt hier weniger Spannung in der Meisterfrage auf. Bisher ohne Punktverlust ist das Team Legacy Square Capital Moskau. In der Tabelle noch nicht eingetragen ist das Ergebnis der siebten Runde, wo das Spitzenteam den Tabellenzweiten Yugra 3-1 besiegen konnte.

Ст.ном Команда 1 2 3 4 5 6 7 8 9  Доп1   Доп2   Доп3 
1 «ШСМ Legacy Square Capital» (г. Москва)  *      3 12 16,5 0
2 «Югра» (ХМАО-ЮГРА)    *  2 2     8 14,5 0
3 «Дончанка» (г. Ростов-на-Дону)   2  *  2 3   1 2 7 12,5 0
4 «Боавишта» (г. Москва) 2 2  *      6 13,0 0
5 «СДЮСШОР ШШ» (г. Санкт-Петербург)   1  *      4 6 12,5 0
6 «Университет» (г. Белореченск, Краснодар     ½  *    3 4 9,0 0
7 «Ладья» (Республика Татарстан) 1 ½ 3      *  2   3 8,0 0
8 СШОР «Юность Москвы» (г. Москва) ½ ½ ½     2  *    1 5,0 0
  «Букавушки» (г. Тольятти) ½ 2   0 1      *  1 5,0 0

 

Ergebnis der Spitzenpaarung der siebten Runde - damit ist die Meisterschaftsfrage geklärt.

Bo. 5   «ШСМ Legacy Square Capital» (г. Москва) Рейт - 3   «Югра» (ХМАО-ЮГРА) Рейт 3 : 1
1.1 GM
 
Kosteniuk, Alexandra
2556 - GM
 
Ushenina, Anna
2450 ½ - ½
1.2 GM
 
Lagno, Kateryna
2529 - WGM
 
Pogonina, Natalija
2490 1 - 0
1.3 IM
 
Kovalevskaya, Ekaterina
2467 - IM
 
Mkrtchian, Lilit
2434 1 - 0
1.4 IM
 
Kashlinskaya, Alina
2466 - IM
 
Nechaeva, Marina
2416 ½ - ½

Partien des Frauenturniers (Runden 1-7):

 

Alexandra Kosteniuk spielte bis vor wenigen Tagen noch den Frauen Grand-Prix in Batumi und flog direkt nach Sotschi, um ihr Team Legacy Square Capital Moskau zum Titelgewinn zu führen.

Anna Ushenina remisierte heute auf Brett Eins, ihr Team verlor jedoch 3-1. Jetzt geht es für sie und ihr Team nur noch um die Vizemeisterschaft.

 

Partien der Russian Higher League (Runde 1-7):

 

 

Fotos: Russischer Schachverband

 

Turnierseite (Russischer Schachverband)...

Ergebnisse bei Chess-Results...

 



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren