Letter from Hell

von Alina L'Ami
31.08.2019 – Sicher haben Sie das große "H" in der Überschrift zu diesem Beitrag bemerkt. Und tatsächlich hat Alina l'Ami uns auch keinen "Brief aus der Hölle" geschickt, sondern sie berichtet von einem Schachturnier in der norwegischen Ortschaft "Hell", ca. 40 km östlich von Trondheim gelegen. Und wie immer, wenn Alina auf Reisen geht, sind ihr auch dieses Mal wieder zauberhafte Fotos gelungen. | Fotos: Alina l'Ami

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Hell...

... ist eine malerische kleine Ortschaft mit 1.589 Einwohnern in Norwegen.

Ein Hauch von Hollywood

"Hell" gibt immer wieder Anlass zu Wortspielen, auch bei den Namen der Gaststätten im Ort: "Blues in Hell" oder "Hell of a Coffee".  Die "Beauty Queen from Hell”, das ist die in Hell geborene Mona Grudt, auch bekannt als "Miss Universe 1990".

"Hell Chess" - ein Markenprodukt

"Hell" bedeutet im Norwegischen auch "Glück", aber bei der gleichnamigen Ortschaft heißt es, historisch gewachsen, schlicht "Felsüberhang".

Die Sonnenuntergänge sind niemals langweilig, und die Waldbeeren schmecken hundertmal besser als aus dem Supermarkt.

Welcome to Hell

Auf dem umkämpften Markt der Schachturniere kann ein "Markenzeichen" nicht schaden. Am besten ist es, wenn alle Erfahrungen während des Turniers zusammengenommen beim Schachspieler zu positiven Emotionen führen.

 "Gods Expedition" - Gepäckabfertigung!

Das Hell Chess Festival bietet den Teilnehmern exzellente Bedingungen, zumal das Turnierhotel nur 5 Minuten Fußweg vom Trondheim Airport Værnes entfernt liegt.

"Raum" ist wichtig beim Schach. Schönes Design ist eine Freude.

Für Fehler dagegen gibt es niemals Raum.

Der Eine-Partie-pro-Tag-Zeitplan, das umfangreiche Rahmenprogramm und die Gegebenheiten im Hotel - alles gute Gründe, am Turnier teilzunehmen!

Das Leben ist schön in Hell

Die Hell Chess Association könnte auch wesentlich größere Turniere ausrichten.

Der Turnierdirektor mit seiner Tochter

Nachstehend fünf Partien der Medaillengewinner – erwähnenswert ist der volle Punkt Vorsprung des Turniersiegers.

 

Alleiniger Turiersieger: GM Bence Korpa aus Ungarn (8/10 und +19 Elopunkte)

Jeder hatte sein Publikum

So viele Möglichkeiten!

Beim Turnier in Hell hat jeder viel freien Platz um sich herum

Den richtigen Plan zu finden ist nicht immer leicht:

 

Eduardas Rozentalis nach der 9. Runde

Das Endspiel von Turm und Läufer gegen Turm trat mehrfach im Turnier auf und kann symbolhaft dafür stehen, dass den Teilnehmern der Gesprächsstoff nicht ausging. 

Trondheim ist nur 30 Minuten entfernt.

See you in Hell

Es gibt eigentlich keinen Grund, das Turnier in Hell beim nächsten Mal nicht mitzuspielen!

Eine friedvolle Szenerie

Turnierseite



Themen: Alina l'Ami

Alina L'Ami ist Schachprofi, WGM, und bringt allem, was sie macht, großen Enthusiasmus entgegen. Sie liebt es, in die entlegensten Winkel der Erde zu reisen, um dort Schach zu spielen und darüber hier bei ChessBase zu berichten.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

valet valet 02.09.2019 11:23
So isses - tolle Fotos...
flachspieler flachspieler 01.09.2019 05:17
Articulo wunderbaro!
Ingo Althöfer
1