London Chess Classic: Anand mit starker Neuerung

von Georgios Souleidis
17.12.2016 – Vishy Anand sorgte mit einer tollen Neuerung gegen Veselin Topalov für den absoluten Höhepunkt einer ansonsten ruhigen achten Runde bei den London Chess Classic. Der Ex-Weltmeister aus Indien präsentierte gegen Veselin Topalov mit Schwarz in einem Damengambit einen Bauernvorstoß im 12. Zug, der bei allen Beteiligten für große Aufmerksamkeit sorgte. An der Tabellenspitze entpuppte sich das Duell zwischen Caruana und So als laue Nummer, ähnlich wie die restlichen Partien, die alle remis endeten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

London Chess Classic

Ergebnisse der 8. Runde

Brett Titel Name Land ELO Ergebnis Titel Name Land ELO
1 GM Hikaru Nakamura
 
2779 ½ - ½ GM Levon Aronian
 
2785
2 GM Vladimir Kramnik
 
2809 ½ - ½ GM Anish Giri
 
2771
3 GM Maxime Vachier Lagrave
 
2804 ½ - ½ GM Michael Adams
 
2748
4 GM Veselin Topalov
 
2760 0 - 1 GM Viswanathan Anand
 
2779
5 GM Fabiano Caruana
 
2823 ½ - ½ GM Wesley So
 
2794

Hikaru Nakamura - Levon Aronian

Die Geschichte dieser Partie ist schnell erzählt. Gegen die Ragosin-Variante im Damengambit wählte Nakamura mit 5.Db3 eine seltene Fortsetzung und ging im neunten Zug der kritischen Theorie mit 9.Lxf6 aus dem Weg. Stattdessen tauschten die Spieler fleißig das gesamte Material und erreichten schon vor dem 30. Zug ein Turmendspiel mit symmetrischer Bauernstruktur. Das Remis durch Zugwiederholung war die logische Konsequenz.


Hikaru Nakamura (rechts) schaut nicht besonders glücklich aus nach seinem schnellen Remis gegen Levon Aronian

Fabiano Caruana - Wesley So

Für den Moment des Tages sorgte ein kleines Mädchen, das den ersten Zug an diesem Brett ausführte, aber kaum an die Figuren ranreichte.

Der Kampf um die Spitze zwischen Fabiano Caruana und Wesley So verlief sehr ausgeglichen. In einem Anti-Berliner mit 4.d3 zeigte sich So mit Schwarz sehr gut vorbereitet und zwang seinen Gegner auf ungewohntes Territorium. Schon im 12. Zug schuf So klare Verhältnisse.

 

Der Tabellenführer hatte gerade 12...e4 gezogen. Es kam in der Folge zum Tausch der zentralen Bauern, der Damen und dreier Leichtfiguren. Im Endspiel attackierten beide Spieler den jeweils schwächsten Punkt im gegnerischen Lager und neutralisierten ihre Kräfte. Zuerst ging Caruana der dreimaligen Zugwiederholung aus dem Weg, doch bald stand ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern auf dem Brett, das die Spieler sofort remis gaben. Mit diesem Remis sicherte sich Wesley So vorzeitig den Gesamtsieg der Grand Chess Tour 2016. Der Gewinner der London Chess Classic wird am finalen Tag ermittelt.


"Handshake" zwischen Fabiano Caruana und Wesley So

Maxime Vachier-Lagrave - Michael Adams

In dieser Partie wurde ein weiterer Anti-Berliner mit 4.d3 diskutiert. Adams wählte im Gegensatz zu Wesley So den häufiger gespielten Zug 6...Te8. Bald musste der Lokalmatador mit einer unangenehmen Fesselung seines Springers auf f6 auskommen, fand aber schnell einen Weg durch eine Umgruppierung seiner Kräfte diese zu neutralisieren. Es folgte ein strategischer Kampf mit allen Figuren auf dem gesamten Brett, in dem Adams seine Figuren besser manövrierte und einen Bauern gewann. Vachier-Lagrave fand aber einen Weg in ein Turmendspiel mit Minusbauern abzuwickeln, das Schwarz keine Gewinnchancen bot.


Adams setzte Vachier-Lagrave unter Druck, mehr als Remis war aber nicht drin

Vladimir Kramnik - Anish Giri

Vladimir Kramnik wählte zum ersten Mal in diesem Turnier 1.e4 und gegen die Najdorf-Variante mit 6.g3 ein ruhige Fortsetzung. Schnell verließen die Kontrahenten die Theorie und der Russe schien durch die Kontrolle des Feldes d5 einen leichten Vorteil zu besitzen. Giri baute am Königsflügel Gegenspiel auf und in der folgenden Stellung kam es zu einer interessanten Transformation.

 

Giri schlug mit dem Springer auf e4 und ließ die Bauerngabel f2-f3 zu. Kramnik erhielt eine Figur, musste im Gegenzug aber gleich vier Bauern abgeben. Dank seiner in der Folge sehr starken Leichtifiguren befand sich die Stellung im Gleichgewicht und die Gegner einigten sich auf Remis im 46. Zug.


Vladimir Kramnik konnte Anish Giri nicht gefährden

Veselin Topalov - Viswanathan Anand

Daniel King zeigt die Begegnung Topalov - Anand

Vishy Anand gelang der einzige Sieg des Tages. In einem Damengambit mit 5.Lf4 entkorkte der Ex-Weltmeister in der folgenden Stellung eine interessante Neuerung mit einem hohen praktischen Nutzen.

 

Mit 12...b5 setzte Vishy seinen Gegner enorm unter Druck. Die kritische Fortsetzung scheint 13.Ld3 zu sein, doch Topalov setzte mit 13.Lxf6 nebst 14.cxb5 fort. Trotz dieser logischen Züge geriet der Bulgare in Nachteil, da sein König sehr anfällig stand. Vishy verpasste zwischen dem 20. und 30. Zug mehrmals eine gewinnträchtige Fortsetzung, doch die Stellung war für Weiß enorm schwierig zu spielen wegen seines offenen Königs. So kam es, wie es fast kommen musste. Kurz vor der Zeitkontrolle ließ Topalov mit 33.Dc3?? die sofortige Entscheidung zu.

 

Anand zog seine Dame von e5 nach b5 und drohte Matt auf a4. Nach 34.Dc6 folgte 34...Txf3+ und Topalov kapitulierte. Ein starker Auftritt von Anand, der ein Mal mehr seine gefürchtete Vorbereitung aufs Brett brachte.


Vishy zwingt Topalov mit toller Neuerung in die Knie

Alle Partien

 

Tabelle nach der 8. Runde

Livestream 8. Runde
 

Fotos: Lennart Ootes

Turnierseite London Chess Classic

Grand Chess Tour

London Chess Conference



Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren