Nordderby auf Playchess

von Jonathan Carlstedt
09.04.2020 – Der Hamburger SK und Werder Bremen spielte am Wochenende auf Playchess im immergrünen Nordderby eine Blitz-Wettkampf an vier Brettern im Scheveninger System. Am Ende siegte das HSK-Team ganz knapp, vor allem dank eines überragenden Luis Engel.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Das Nordduell: Hamburger SK – Werder Bremen

In Zeiten von Corona verlegen viele Schachvereine ihre Aktivitäten in die digitale Welt, so auch die Partner von Chessbase der größte Schachverein Deutschlands, der Hamburger SK, und der Bundesligist von der Weser, der SV Werder Bremen. Nur logisch also zwischen den beiden befreundeten Vereinen ein Match auszutragen. Als Feuertaufe gedacht für weitere Herausforderungen gegen andere Vereine anzutreten und in freundschaftlicher Atmosphäre den Wettkampf zu pflegen.

Selbstgewählter Modus des Matches war 4 Spieler pro Mannschaft, doppelrundiges Scheveninger System, was bedeutet, dass jeder Spieler aus einer Mannschaft gegen jeden Spieler der gegnerischen Mannschaft ein Mal mit jeder Farbe spielen würde. Insgesamt wurden also 8 Runden a 4 Partien ausgetragen.

Die Zielmarke lag also bei 16,5 Punkten um das ewige Duell zu gewinnen. Beide Mannschaften zeigten ihre Ambitionen bereits durch ihre starken Aufstellungen. Der Hamburger Schachklub wurde angeführt von GM Luis Engel, der in den letzten Monaten und Jahren einen beeindruckenden Aufstieg hinlegte, Großmeister wurde und eine feste Größe des Bundesliga-Teams von der Elbe geworden ist. Mit ihm ins Rennen gingen die Hamburger IM Malte Colpe, Tom Woelk und Lars Hinrichs.

Für die Grün-Weißen gingen Jari Reuker, Collin Colbow, Nikolas Wachinger und Werder-Coach IM Jonathan Carlstedt an den Start, der zeitgleich auch als Turnierleiter fungierte und Schreiber dieser Zeilen ist. Dass ich mit meinen 29 Lenzen bereits zum alten Eisen in diesem Match machte fällt mir erst in der Entstehung dieses Artikels auf.
Dank der helfende Vorarbeit der Firma „Chessbase“, konnte das Turnier, gespielt mit dem Zeitmodus 3+2 einwandfrei über die Bühne gehen, trotz einer kleiner freiwilligen Pause dauerte es keine zwei Stunden, bis diese schöne Veranstaltung über die Bühne gegangen war.

Top-Scorer des Turniers war GM Luis Engel, der mit 6 aus 8 eine beeindruckende Leistung hinlegte.

Luis Engel

Auf Werderaner Seite war es Jari Reuker, der vor kurzem noch in der Bundesliga GM Dmitrij Kollars und GM Jan Gustafsson je einen halben Punkt abtrotzen konnte und gegen Letzteren sogar auf Gewinn stand, der die meisten Punkte, 5 an der Zahl sammelte.

Nachdem die Werderaner gut in die ersten beiden Runden gestartet waren und mit 5,5-2,5 führten fingen die Hamburger an das Blatt zu drehen und kamen nach 6 Runden auf eine 13,5 – 10,5 Führung, die kaum einholbar schien. Doch die Mannschaft von der Weser kämpfte die letzten beiden Runden, wie echte Werdertigers. Es reichte am Ende nur knapp nicht mehr. Das Duell ging denkbar knapp mit 16,5-15,5 an die Hamburger. Verdient! Die Revanche ist trotzdem bereits gefordert und wir freuen uns bald wieder ein ähnlich spannendes Match zu sehen.

Für alle die das Match noch ein Mal nachvollziehen wollen, vor allem die zweite Hälfte, denen sei die Kommentierung ab Minute 17 im folgenden Video empfohlen:

The Evergreen-Match: SV Werder Bremen vs Hamburger SK on playchess! Come and join our live commentary at 18.00 April 5th. Gonna be fun! von werdertigers auf www.twitch.tv ansehen
Die Schachabteilung des SV Werder Bremen bedankt sich bei seinen Gegner, dem Hamburger SK für den tollen Kampf und bei der Firma „Chessbase“ für die Hilfe bei der Durchführung.

Partien

 

 



Jonathan Carlstedt ist Internationaler Meister, Autor und Schachtrainer. Außerdem organisiert er Schachturniere.