Strategie kann man nur mit seinem Trainer trainieren?

von Michael Kotyk
15.04.2022 – Diesen Satz haben Sie vermutlich schon häufiger gehört. Strategie trainiert man mit seinem Trainer, der einem Partien und Konzepte zeigt und alleine macht man seine Taktikaufgaben. Diesen Mythos würde ich gerne aus der Welt schaffen. Mit heutigen Möglichkeiten und dem schier unendlichen Material sollte sich eher die Frage stellen, was man alleine lernen möchte und was nicht. Rezension der beiden neuen Fritz Trainer Kurse von Harald Schneider Zinner, von Michael Kotyk.

Strategieschule Band 1: Allgemeine Prinzipien Strategieschule Band 1:  Allgemeine Prinzipien

Im 1.Band der Strategieschule geht es um die großen Fragen. Soll ich eine Stellung taktisch, dynamisch oder positionell behandeln? Wie beurteile ich eine Stellung und vor allem: wie finde ich einen guten Plan?

Mehr...

Es haben bereits sehr viele starke Schachspieler und auch Weltmeister Bücher und Videos über strategische Konzepte geschrieben und gedreht. Das bekannteste sollte wohl „Mein System“ von Aaron Nimzowitsch sein, von dem man heutzutage weiß, dass das meiste davon einfach falsch ist.

Harald Schneider Zinner hat sich zur Aufgabe gemacht, diese vielen Konzepte aus unterschiedlichstem Material herauszupicken, die falschen auszusortieren und uns die Besten zu erläutern. Dabei sind wir aber keine „Versuchskaninchen“, die diese austesten werden, sondern es sind bereits an Spielern erprobte und funktionierende Methoden, die wir der Trainerkarriere von Harald Schneider Zinner zu verdanken haben.

Während in der ersten DVD mehr auf die typischen Strategischen Aspekte wie z.B Planfindung, Hebel und Statik/Dynamik eingegangen wird, behandelt die zweite DVD den richtigen Abtausch und Abwicklung äußerst ausführlich.  Komplementiert werden beide DVDs mit einer Auswahl an verschiedenen Aufgaben, in denen die erlernten Konzepte durch Anwendungen ihren Nutzen aufzeigen.

Abschließend kann man somit festhalten, dass es durchaus möglich ist selbständig an seinem strategischen Verständnis zu arbeiten, wenn man gutes Material zur Verfügung hat.

Wer noch nicht überzeugt ist, hier sind zwei Beispiele aus den Kursen von Harald Scheider-Zinner:

 

Sollte weiß hier die Türme mit Txd8 tauschen oder doch Te3 spielen?

 

Welcher Figurentausch bringt Kramnik hier langfristigen Vorteil?

 

Strategieschule Band 1: Allgemeine Prinzipien

Im 1.Band der Strategieschule geht es um die großen Fragen. Soll ich eine Stellung taktisch, dynamisch oder positionell behandeln? Wie beurteile ich eine Stellung und vor allem: wie finde ich einen guten Plan?

Mehr...

Strategieschule Band 2: Die Kunst des Tauschens

Kaum ein Moment unterscheidet einen starken Spieler von einem unerfahrenen Spieler so sehr, wie der Moment des Abtauschs. Im Schach gibt es tausende Ausnahmen von den Regeln. Trotzdem müssen wir die wichtigsten Regeln und Muster kennen.

Mehr...

 


Michael Kotyk, Jahrgang 2004, ist ein Hamburger Schachspieler und Trainer, der zuletzt 2020 mit dem HSK "Deutscher Vereinsmeister" in der U10 als Trainer wurde. Er spielt aktuell beim Hamburger SK in der 3.Liga bei den Erwachsenen und in der Jugendbundesliga. Momentan ist er auch als Jugendwart beim HSK tätig. Mit 2188 Elo ist das Ziel der IM Titel.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors