Robert Ris: "How to Make a Plan" - Eine Rezension von Jana Schneider

von Jana Schneider
01.06.2021 – "Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht! Und mach dann noch 'nen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht", dichtete Bertolt Brecht in seiner Ballade "Von der Unzulänglichkeit menschlichen Planens". Brecht war leidenschaftlicher Schachspieler, aber besonders gut war er nicht. Vielleicht fehlte ihm das Gespür für strategische Planung. Wie man das bekommt, verrät Robert Ris auf seiner DVD "Strategy Training: How to Make a Plan". Jana Schneider hat sich die DVD angeschaut und war angetan.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Robert Ris Strategy Training: How to make a plan - Eine Rezension von Jana Schneider

In einer Schachpartie gibt es oft einen Punkt, an dem ich mich frage: "Jetzt stehe ich ja ganz nett, aber was nun?" Und damit bin ich sicher nicht die Einzige. In solchen Stellungen überlege ich mir einen Plan. Um einen guten Plan zu entwickeln, gibt es Prinzipien, die man beachten kann.

Robert Ris behandelt in seiner DVD "Strategy Training: How to make a plan” genau solche Prinzipien, unter anderen Prophylaxe und die Verbesserung der Figurenstellung. Prinzipien, die viele Schachspieler kennen, aber die sich die wenigsten während ihrer Partien bewusst machen und nutzen. 

Der niederländische Internationale Meister und Schachtrainer Robert Ris bringt dem Zuschauer mit Hilfe von 12 Beispielpartien strategische Ideen näher. Darin werden fünf grundlegende Themen behandelt und genau erklärt. Anschließend folgen 50 Aufgaben zum Anwenden des Gelernten. Man kann die DVD in einen Theorie- und in einen Praxis-Teil einteilen, was sehr empfehlenswert ist. Zusätzlich gibt es noch eine Anleitung, wie man einige der besprochenen Partiestellungen gegen Fritz auf unterschiedlichen Niveaustufen spielen kann.

Sprache

Die DVD ist in englischer Sprache. Das sollte aber niemanden abschrecken, denn Robert Ris ist sehr gut zu verstehen. Wer trotzdem Bedenken hat, kann sich unter https://shop.chessbase.com/de/products/ris_how_to_make_a_plan ein Beispielvideo ansehen.

Theorie

Was mir an im ersten Teil sehr gefallen hat, ist, dass Ris auch eigene Partien zeigt. Bei eigenen Partien kann man natürlich am besten erklären, was der Spieler sich während der Partie gedacht hat und warum er welchen Plan gewählt hat. Ris bespricht aber auch Klassiker wie Karpov - Spassky (1974), die in einigen Strategiebüchern vorkommen.

Praxis

Mir persönlich hat vor allem der interaktive Teil sehr gut gefallen. Statt bei den Aufgaben nur die Lösungen zu zeigen, gibt Ris Hilfestellungen, falls eine falsche Lösung gewählt wurde. Außerdem zeigt er auch, wie die Partien nach dem richtigen Zug weitergingen und erklärt sehr verständlich, warum der Lösungszug Sinn macht. Einziger Kritikpunkt: Er geht nur auf wenige alternative Züge ein, das ist dem Zuschauer selbst überlassen. 50 Aufgaben sind außerdem sehr viel, da ist man eine Weile beschäftigt und lernt einiges dazu.

Jana Schneider: Als 14-jährige wurde sie 2017 erstmals Deutsche Meisterin, im April 2021 gewann sie die DSB-Kader Challenge | Foto: Bernd Vökler

Niveau

Im Gegensatz zu Taktik, sind Strategieaufgaben meist eher niveauübergreifend. Ris‘ Auswahl ist nicht unlösbar für Hobbyspieler, aber auch nicht zu einfach für erfahrene Turnierspieler. Jeder kann beim Durcharbeiten dieser DVD etwas lernen. Auch wenn Prophylaxe oder Verbesserung der Figurenstellung scheinbar banale Themen sind, sind sie doch extrem wichtig in der Praxis. Und es wäre töricht anzunehmen, dass man ab einem gewissen Niveau nichts mehr über diese Themen zu lernen braucht.

Durcharbeiten statt Anschauen

Was ich noch empfehlen würde, ist, bei der Analyse der Beispielpartien nicht nur zuzuhören, sondern auch selber mitzudenken und, wenn es einem zu schnell geht, kurz zu pausieren. Vor allem zu Beginn macht es Sinn, die Stellung erst einmal auf sich wirken zu lassen und selbst nachzudenken, bevor man Ris‘ Ausführungen lauscht. Die DVD ist keine seichte Unterhaltung, sondern man wird gefordert.

Vor allem bei Strategie Aufgaben macht es meiner Meinung nach auch Sinn, die DVD gemeinsam mit Anderen anzuschauen, zum Beispiel bei einem Vereinstraining. Durch den Austausch über die verschiedenen Planideen lernt man noch andere Sichtweisen auf die Stellungen kennen.

Abschließender Kommentar

Insgesamt haben mir sowohl der Inhalt der DVD, als auch die Erklärungen von Robert Ris zu den einzelnen Stellungen sehr gut gefallen und ich kann die DVD nur weiterempfehlen. 

Wen es interessiert, Robert Ris hat auch noch einige andere DVDs zu verschiedenen Themen bei Chessbase veröffentlicht: https://shop.chessbase.com/de/authors/robert_ris. Er hat auch schon öfter an den "Fritztrainer" Turnieren teilgenommen.

Robert Ris, Strategy Training: How to Make a Plan, 29,90 €

DVD im Shop kaufen...


Jana Schneider wurde am 11. April 2002 in Karlstadt geboren und gehört zu den stärksten Spielerinnen Deutschlands. 2017 wurde sie im Alter von 14 Jahren die zweitjüngste Deutsche Meisterin aller Zeiten und im gleichen Jahr wurde sie Vize-Europameisterin U16w. 2021 gewann sie die prestigeträchtige und stark besetzte DSB Kader-Challenge.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren