RTU Open in Riga

von Marco Baldauf
15.08.2016 – Schach genießt in Riga, der Geburtsstadt des achten Schachweltmeisters Michail Tal, einen großen Stellenwert. Dieser spiegelt sich auch im relativ jungen RTU Open wider, das vom 8.-14. August zum sechsten Mal ausgetragen wurde. Der Ukrainer Martyn Kravtsiv (Foto) gewann dieses mit 7.0/9 und bester Buchholz, er verwies Hrant Melkumyan und Artur Neiksans auf die Plätze zwei und drei. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

RTU Open in Riga

 

Von 8. bis 14. August war das Austellungszentrum Kipsala Austragungsort des internationalen RTU Schachfestivals, das dieses Jahr dem größten lettischen Schachspieler, Michail Tal (1936-92) zum 80. Geburtstag gewidmet wurde.

Michail Tal stammte aus Riga und wurde 1960 mit einem Sieg über Botwinnik der achte Schachweltmeister. Nach nur einem Jahr musste er den Titel allerdings wieder abgeben, nachdem Botwinnik ihn in einem Revanchematch bezwang.

In der Serie Fritztrainer Master Class widmet sich ein Team aus Chessbase-Autoren dem Zauberer aus Riga, der auch heute noch als Inbegriff faszinierenden Angriffschachs gilt.

"Fritztrainer Master Class Vol. 2" im Shop ansehen

184 Teilnehmer*innen spielten im A-Open, insgesamt zählte der Veranstalter über 350 Teilnehmer*innen die sich auf vier Turniere (A-D) aufteilten. Sieger des A-Open wurde der Ukrainer Martyn Kravtsiv, der die beste Buchholz gegenüber vier weiteren Spielern mit sieben Punkten aufweisen konnte.

Martyn Kravtsiv - Sieger des RTU Open 2016

Endstand nach neun Runden:

1 5 GM Kravtsiv Martyn UKR 2631 7,0 45,0 55,0 2710 10 9,5
2 2 GM Melkumyan Hrant ARM 2650 7,0 42,5 53,0 2709 10 7,1
3 8 GM Neiksans Arturs LAT 2620 7,0 40,5 51,5 2685 10 8,1
4 6 GM Goganov Aleksey RUS 2627 7,0 39,5 50,5 2679 10 6,2
5 13 GM Stocek Jiri CZE 2550 7,0 35,5 45,5 2580 10 3,8
6 14 IM Chigaev Maksim RUS 2550 6,5 43,5 55,0 2640 10 12,0
7 3 GM Naroditsky Daniel USA 2646 6,5 41,0 52,0 2629 10 0,2
8 7 GM Fridman Daniel GER 2620 6,5 40,5 50,5 2577 10 -1,8
9 20 IM Ly Moulthun AUS 2501 6,5 40,0 50,5 2591 10 11,5
10 36 IM Ladva Ottomar EST 2453 6,5 39,5 49,5 2619 10 20,9
11 18 IM Yuffa Daniil RUS 2507 6,5 38,0 49,0 2627 10 15,1
12 28 IM Kantans Toms LAT 2482 6,5 37,5 47,0 2571 10 12,7
13 12 GM Mastrovasilis Athanasios GRE 2555 6,5 36,0 46,5 2544 10 0,3
14 21 IM Dastan Muhammed Batuhan TUR 2490 6,0 41,5 52,0 2568 10 9,9
15 48 FM Krupenski Juri EST 2409 6,0 38,5 48,0 2504 10 13,5
16 9 GM Kovalev Vladislav BLR 2608 6,0 38,0 48,0 2510 10 -9,1

...

(184 Teilnehmer*innen)

Hrant Melkumyan kommt am Ende ebenfalls auf sieben Punkte, wird aber nach Wertung Zweiter.

Lokalmatador Artur Neiksans mit einem starken dritten Platz.

Axel Bachmann war nach Setzliste Favorit, doch er erwischt einen rabenschwarzen Start und steigt mit 1.5/4 und 20 verlorenen Elopunkten aus dem Turnier aus.

US-Amerikanerin Viktorija Ni

Daniel Fridman spielt sich in seiner Geburtsstadt warm für Baku. Mit 6.5/9 schließt er das Turnier auf dem achten Platz ab.

Der deutsche Nachwuchsspieler Dmitrij Kollars wird 22.

Partien:

 

 

Fotos: Turnierseite

Turnierseite

Ergebnisse bei chess-results

 


Themen Riga

Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren