Schweden im Fußballfieber - Runde verschoben

von Ingemar Falk
05.07.2018 – Schweden befindet sich derzeit im Fußballfieber. Angesichts des Spiels gegen England am Samstag wurde sogar die Anstoßzeit für die Runden der Schwedischen Meisterschaften in Ronneby auf 10 Uhr vorverlegt, allerdings nicht für Meistergruppe. Dort führt Hans Tikkanen mit einem Punkt Vorsprung. Gestern besiegte er Jonny Hector. Ingemar Falk gibt einen Einblick in die Seelenlage des Landes vor "dem Spiel". | Fotos: Lars O. Hedlund

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das Fußballfieber hat die die schwedischen Schachmeister ergriffen. Schweden spielt die beste Weltmeisterschaft seit 1994 und tritt am Samstag im Viertelfinale gegen England an. Tausende in Stockholm tragen nun gelbe Trikots vor jedem Spiel. Man hat den Eindruck, die Schweden habe sich alle in Bananen verwandelt.

Das landesweite Fußballfieber hat auch Ronneby erreicht, wo zur Zeit die schwedischen Schachmeisterschaften gespielt werden. Das Interesse am Viertelfinalspiel gegen England hat dazu geführt, dass die Organisatoren die Runde verschoben haben. So etwas hat es bei den Landesmeisterschaften schon lange nicht mehr gegeben.

Schweden im Fußballfieber. Felix Muntean auch

Eigentlich war die Runde auf 15 Uhr angesetzt. Aber das Fußballspiel beginnt um 16 Uhr. Das allgemeine Remisrisiko war also enorm hoch. Wer will, kann deshalb nun schon um 10 Uhr beginnen.

Diese Ausnahme gilt aber nicht für alle. Die Spieler der Elitegruppe müssen um 15 Uhr spielen. Zwei Spieler, die mit Sicherheit nicht so schnell remis spielen, um schnell zum großen TV-Schirm zu rennen, sind Hans Tikkanen und Nils Grandelius. Grandelius kam als der große Favorit nach Ronneby, aber Tikkanen zeigt sich hier von Anfang an in blendender Form. Hans Tikanen hat nach seinem Sieg über Grandelius in Runde drei die Pole Position übernommen und führt mit einem Punkt Vorsprung bei noch vier ausstehenden Runden. Auch die Geschichte der Meisterschaften spricht für Tikkanen. Er hat schon vier Meisterschaften gewonnen, währen Grandelius trotz vieler Versuche erst zu einem Titel kam.

In der fünften Runde feierte Hans Tikanen seinen vierten Sieg, über Jonny Hector, und hielt seinen Verfolger damit auf Distanz.

Runde 5

 

Tabelle

 

Partien

 

 

Die Französische Verteidigung für den Turnierspieler

Seine gesamte Karriere hat GM Nick Pert Französisch gespielt und bündelt seine Analysen klassischer und hochmoderner aktueller Varianten jetzt auf einer DVD. Der englische GM verrät die besten Varianten und zeigt, wie man im Franzosen punktet.

Mehr...

 

Turnierseite...




Ingemar Falk ist ein Schachorganisator, Schiedsrichter und Autor aus Stockholm.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren