Spannung nach der 6. Runde bei der Senioren-WM

von Max Berchtenbreiter
12.03.2020 – Die USA verteidigen mit einem 2-2 Unentschieden gegen das Team der Lasker-Gesellschaft die Tabellenspitze im Ü50-Turnier der Senioren-Weltmeisterschaften in Prag. Hochspannung dagegen im Ü65-Turnier: Hier verlor das tags zuvor gegen den Favoriten Russland erfolgreiche Team Deutschland 1 gegen Israel. Damit teilen sich drei Runden vor Schluss gleich 5 Teams mit jeweils 10 Mannschaftspunkten aus 6 Begegnungen die Führung. | Fotos von Vladimir Jagr.

Schach Nachrichten


ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Remis im Spitzenspiel der Ü50

Gestern fand die 6. Runde der Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaften in Prag statt. Im Ü50-Turnier kam es dabei zum Spitzenspiel zwischen den top gesetzten USA und der nominellen Nr. 2, dem Team der Lasker-Gesellschaft. 

 

Noch ist erst ein Zug gespielt, aber Alexander Graf wird für einen wichtigen Sieg seiner Mannschaft im Wettkampf gegen die USA sorgen.

Das Unentschieden bei zwei entschiedenen Partien bedeutete den ersten Punktverlust für die US-Amerikaner, die damit allerdings die Tabellenspitze verteidigen. Dazu trug vor allem Alexander Graf mit seinem Sieg am ersten Brett über den bis dahin bei 4/4 stehenden GM Alexander Shabalov bei.

 

 

 

GM Igor Novikov an Brett 4 hingegen konnte GM Jakob Meister besiegen und den USA damit einen Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze bewahren. Neue Verfolger mit jeweils 10 Mannschaftspunkten sind die Teams Tschechien 1 und Island, das etwas überraschend das Team der Slowakei um GM Lubomir Ftacnik und GM Igor Stohl besiegen konnte. In der heutigen Runde um 15 Uhr trifft Island nun auf die USA.

 

Ü50

Rg. Team Team
1 USA USA1
2 CZECH REPUBLIC 1 CZE1
3 ISLAND ISL
4 YAMAL RUS1
5 USA TOO USA2
6 LASKER SCHACHSTIFTUNG GK GER
7 CZECH REPUBLIC 2 CZE2
8 1960-61 CZE3
9 SLOVAKIA SVK
10 CANADA CAN
11 ENGLAND 1 ENG1
12 SCOTLAND 1 SCO1
13 GERMANY 1 GER1
14 AUSTRIA AUT
15 ENGLAND 2 ENG2

 

Rückschlag für Team Deutschland 1 im Ü65-Turnier

 

Im Ü65-Turnier konnte Team Deutschland 1 nicht an die starke Leistung des Wettkampfes gegen Russland anknüpfen und verlor deutlich mit 3,5-0,5 gegen Israel.

Das Rennen um den Titel des Senioren-Mannschaftsweltmeisters 2020 ist damit wieder völlig offen, halten doch 5 Mannschaften bei jeweils 10 Mannschaftspunkten. Darunter auch mit "Die Franken" ein zweites deutsches Team, das in der 7. Runde auf die favorisierte Mannschaft Russlands trifft. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft um IM Klaus Klundt am Spitzenbrett, die als nomineller Außenseiter in diese Begegnung geht, für eine Überraschung sorgen und dem Favoriten ein Bein stellen kann.

 

Ü65

Rg. Team Team
1 ISRAEL ISR1
2 RUSSIA RUS
3 FRANCE FRA
4 GERMANY 1 GER1
5 DIE FRANKEN GER5
6 SCHACHFREUNDE LEIPZIG GER4
7 SWEDEN 1 SWE1
8 GERMANY 3 GER3
9 GERMANY 2 GER2
10 HUNGARY HUN
11 SWITZERLAND SUI
12 SSC GRAAL-MUERITZ & FRIENDS GER8
13 CZECH REPUBLIC 1 CZE1
14 STEIERMARK AUT2
15 SCOTLAND SCO

Turnierseite

Ergebnisse bei Chess-results

 




Max Berchtenbreiter, Jahrgang 1994, spielt seit bald 20 Jahren Schach. In der 2. Bundesliga ist der Internationale Meister seit der Saison 2017/18 für den Münchener Schachclub 1836 aktiv. Max arbeitet gegenwärtig an seiner Promotion im Bereich Zeitgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren