St. Louis, Rd. 7: Es bleibt spannend

von Marco Baldauf
13.08.2016 – Fünf Partien, fünf Versuche, doch am Ende endete die siebte Runde in St. Louis ohne Sieger. Wesley So bleibt damit an der Tabellenspitze, er remisierte problemlos mit Schwarz gegen Peter Svidler. Ein hochkarätiges Theorieduell lieferten sich Maxime Vachier-Lagrave (Foto) und Hikaru Nakamura, ein packendes Endspiel sah die Partie zwischen Liren Ding und Fabiano Caruana. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Fünf Remis in St. Louis

Nach der entscheidungsreichen sechsten Runde gelang es in der gestrigen siebten Runde keinem der Spieler, den ganzen Punkt zu erzielen. Am längsten probierte es Fabiano Caruana, der erst nach fast sieben Stunden Spielzeit ins Remis einwilligte.

Fabiano Caruana probierte und probierte und probierte, doch letztlich ...

... verteidigte Liren Ding umsichtig.

Als das Remis schon unterschriftsreif wirkte, nahm die Partie allerdings nocheinmal Fahrt auf: Ding übersah eine wichtige Ressource des US-Amerikaners und plötzlich standen wieder zwei Damen auf dem Brett, wobei der Chinese bereits in einem Mattnetz gefangen war. Ding konnte jedoch einen Damentausch erzwingen, doch im daraus entstandenen Leichtfigurenendspiel setzte sich die Tortur fort.

 

 

MVL wie immer top vorbereitet am Brett.

Doch auch sein Gegner Nakamura hatte sich für das Aufeinandertreffen im Berliner Endspiel was einfallen lassen.

 

Weniger spannend verlief die Partie zwischen Peter Svidler und Wesley So. Bei Svidler war zum wiederholten Male in St. Louis zu sehen, dass seine Vorbereitung auf das Turnier zu kurz war (er rückte ja für seinen erkrankten Landsmann Vladimir Kramnik erst kurzfristig ins Teilnehmerfeld). So glich problemlos aus und die Partie segelte früh Richtung Remishafen.

Svidler ohne Eröffnungsideen

Wesley So bleibt somit an der Tabellenspitze. Seine letzten beiden Gegner lauten Caruana und Vachier-Lagrave.

Levon Aronian kommt gegen Anand etwas unter Druck, remisiert jedoch am Ende und bleibt bei 50%.

 

Ergebnisse der 7. Runde

Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Viswanathan Anand 2770
½-½
Levon Aronian
2792
Maxime Vachier-Lagrave 2819
½-½
Hikaru Nakamura
2791
Fabiano Caruana 2807
½-½
Liren Ding
2755
Veselin Topalov 2761
½-½
Anish Giri
2769
Peter Svidler 2751
½-½
Wesley So
2771

 

Stand nach 7 Runden

 

Partien:

 

 

Spielort: Chess Club and Scholastic Center of Saint Louis (CCSCSL) 

 

Turnierseite

Internetpräsenz der Grand Chess Tour

 



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren