Datenbanken teilen

von Peter Schreiner
05.06.2018 – Bei der Vorbereitung auf ein Turnier und für das Training kann es hilfreich sein, wenn man mit einem Nutzer Datenbanken austauscht. Ein Trainer kann die Partien seines Schülers analysieren, kommentieren und konkrete Hinweise auf Fehler geben. Oder in der Mannschaft werden die Partien aus der eigenen Liga erfasst und kommentiert. Häufig wurden dazu diese Datenbanken via Email ausgetauscht. Eleganter und effektiver geht es mit der ChessBase Cloud. Man speichert die Datenbank in der Cloud und gibt Zugriffsrechte für diese Datenbank an den anderen User. Wie das genau geht, erfahren Sie hier!

ChessBase 14 Premiumpaket ChessBase 14 Premiumpaket

Machen Sie es wie der Weltmeister oder Ihr Schachfreund von nebenan. Starten Sie mit ChessBase 14 Ihre persönliche Erfolgsgeschichte und steigern Sie Ihre Freude am Schach!

Mehr...

Wenn Sie die Zugriffsrechte für eine in der Cloud gespeicherte Datenbank vergeben wollen, gehen Sie wie folgt vor:

Starten Sie ChessBase (nur mit ChessBase  kann man die Zugriffsrechte für Clouddatenbank vergeben)  und wählen Sie den Zugriff auf die Cloud Datenbanken aus. Aus der App MyGames heraus ist das nicht möglich!

Per Rechtsklick auf die Datenbank können Sie jetzt die Zugriffsrechte via „ Mit Nutzern teilen “ festlegen.

Jetzt wird ein neues Fenster geöffnet. Der erste Abschnitt des Dialoges sieht im Beispiel so aus:

Der Anwender „Sundiver“ kann die Daten laden und einsehen, verfügt aber über keinerlei Schreibrechte. Die beiden Anwender „Visakh“ und „Pitters“ verfügen über die Schreibrechte und kann direkt Kommentare und Analysen vornehmen. Den zweiten Teil des Dialoges zum Erzeugen einer nachspielbaren Website blenden wir hier einmal aus.

Wie kann jetzt einer der Empfänger auf die Datenbank zugreifen? Versetzen wir uns in die Lage des Anwenders Pitters, der sich jetzt mit seinem ChessBase Account einloggt und via MyGames auf die Daten zugreifen möchte.

Menü Datenbanken – Datenbank öffnen startet den Dateiauswahldialog:

In dem Dialog Datenbankauswahl gibt es den Abschnitt „Mit mir geteilt“.

Hier sieht der Anwender also konkret, welche Datenbanken von welchem Anwender mit ihm geteilt wurden. Doppelklick auf die gewünschte Datenbank startet die Partienliste und die Partiedatenbank kann jetzt editiert und erweitert werden. Dazu stellt die App ja vielfältige Editierfunktionen unterhalb vom Notationsfenster mit Varianten und Text zur Verfügung.

Das nachstehende Beispiel zeigt nun, wie der Empfänger mit ChessBase 14 auf die modifizierte Datenbank zugreift und den zuvor vom Anwender Pitters eingefügten Textkommentar in der Partie aufruft.

Hinweis: Der Zugriff ist natürlich auch direkt mit der MyGames möglich!

Links


Themen: Datenbank, Tutorial

Peter Schreiner. Seit 2001 fester Mitarbeiter bei ChessBase. Interessen: Schach, alte Schachbücher, Computer, römische Historie und Trommeln.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren