Zweimal Silber für deutsche Senioren-Teams

von Bruno Müller-Clostermann
25.04.2018 – Bei den gerade beendeten Senioren-Europa-Mannschaftsmeisterschaften gewannen die deutsche Senioren in der Klasse 65+ und in der Frauenwertung Ü50+ jeweils eine Silbermedaille. Die Meisterschaften wurden in Walbrzych (Waldenburg) in Niederschlesien gespielt. Bruno Müller-Clostermann berichtet. (Fotos: Polnischer Schachverband)

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"European Senior Team Championship": Silberregen für die deutschen Teams

Bei der Senioren-Europamannschaftsmeisterschaft (13.-23.4.2018) im polnischen Waldenburg (= Walbrzych) setzten sich in der Sektion 50+ das übermächtige Italienische Team und in Sektion 65+ der Abonnementssieger Russland souverän durch, beide ohne einen einzigen Punktverlust, d.h. mit 18:0 Mannschaftspunkten.

 

Sehr erfreulich ist das Abschneiden der deutschen Teams. "Germany Women 50+" Brigitte Burchardt, Anett Wagner-Michel, Mira Kierzek und Eveline Nünchert erreichte in der Sektion 50+ den vierten Platz hinter den russischen Damen (Platz 2 und gleichzeitig Europameister) und Belgien (Platz 3).

In der Sektion 65+ wurden die deutschen Herren in der Besetzung Stephan Buchal, Bernd Baum, Team Captain Matthias Kierzek und Hans Werner Ackermann mit 15:3 Mannschaftspunkten souveräner Zweiter hinter den favorisierten Russen. Unterm Strich bedeutet das 2-mal Vize-Europamannschaftsmeister inklusive Silbermedaillen für die Spielerinnen und Spieler.

Die deutsche 65+ Mannschaft

Medaillen in der Einzelwertung: Stephan Buchal (Gold, Brett 1), Bernd Baum (Silber, Brett 2), Hans Werner Ackermann (Silber, Brett 4) und Anett Wagner-Michel (Bronze, Brett 2, 50+)
 
Der herausragende Spieler des Turniers war Stephan Buchal, dessen Leistung von 7,5/9 an Brett 1 mit einer Goldmedaille in der Einzelwertung belohnt wurde! Silbermedaillen gab es für Bernd Baum (6/9 an Brett 2) und Hans Werner Ackermann (7,5/9 an Brett 4).

Die deutschen Spieler 65+

Br.   Name Elo Land FideID 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Anz EloDS
1 FM Buchal Stephan 2310 GER 4603915 1 1 ½ 1 1 ½ ½ 1 1 7,5 9 2177
2 FM Baum Bernd Dr. 2290 GER 4611853 ½ 1 0 1 1 ½ ½ 1 ½ 6,0 9 2110
3   Kierzek Matthias Dr. 2272 GER 4647009 1 ½ 0 ½ 1 ½ ½ 1 ½ 5,5 9 2104
4 FM Ackermann Hans Werner 2211 GER 4605918 1 1 ½ 1 1 ½ 1 1 ½ 7,5 9 1964

In der Sektion 50+ erreichte Anett Wagner-Michel mit 6/9 Punkten an Brett 2 die Bronzemedaille.

Die deutschen Spielerinnen 50+

Br.   Name Elo Land FideID 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Anz EloDS
1 WIM Burchardt Brigitte 2166 GER 4612213 + 1 0 0 1 ½ 1 1 ½ 6,0 9 2212
2 WIM Wagner-Michel Annett 2104 GER 4612205 ½ 1 0 ½ 1 ½ 1 ½ 1 6,0 9 2023
3 WFM Kierzek Mira 2011 GER 15002110 + + ½ ½ ½ 0 1 0 ½ 5,0 9 2028
4 WFM Nuenchert Eveline 2033 GER 4612540 + 0 ½ 0 ½ 0 1 ½ ½ 4,0 9 1879

 
Das dritte deutsche Team "GERMANY - Stiftung BSW / DBAG" traf in der Sektion 65+ mit 9:9 Mannschaftspunkten und Platz 8 genau die Mitte des Feldes aus 15 Teams.
 
Was sicher niemand gefallen hat, war die relativ geringe Teilnehmerzahl (12 Teams in 50+, 15 Teams in 65+) und die ganz schwache Präsenz der gastgebenden polnischen Föderation. Lediglich in der Sektion 50+ waren ein lokales Team aus Walbrzych und ein weiteres Team aus Wschowa (eine Kleinstadt mit 14000 Einwohnern) am Start. Als Vergleich dazu der Meldestand für die anstehende Mannschafts-Weltmeisterschaft in Radebeul (7.-15.7.2018): 84 Meldungen, davon 51(!) deutsche Teams.

Endstand 50+

Rg. Team  Wtg1 
1 ITALY 18
2 RUSSIA WOMEN 16
3 BELGIUM - VSF 13
4 GERMANY WOMEN 11
5 POLAND - Wschowa 10
6 POLAND - Walbrzych 9
7 FINLAND - Culture Chess Finland 8
8 ENGLAND 8
9 SPAIN - RUY LOPEZ 6
10 SCOTLAND 5
11 FINLAND - Cone Guard 4
12 SWITZERLAND - SK Spiez 0

Endstand 65+

Rg. Team  Wtg1 
1 RUSSIA 18
2 GERMANY 15
3 SWEDEN 1 12
4 FINLAND 1 11
5 SCOTLAND 9
6 DENMARK - Norresundby 9
7 SWITZERLAND 9
8 GERMANY - Stiftung BSW / DBAG 9
9 DENMARK - SK2012 9
10 SWEDEN 2 8
11 FINLAND 2 7
12 FINLAND - TURKU 6
13 SWEDEN 3 5
14 FINLAND - Royal Musketeers 5
15 FINLAND - KARHUT 3

Im Rahmenprogramm wurden Ausflüge zum nahe gelegenen malerischen Schloss Fürstenstein angeboten und die Kohlemine "Julia" angeboten.

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-Results...

 

 



Bruno Müller-Clostermann, Mitglied bei den Schachfreunden Essen-Katernberg und Informatikprofessor im Ruhestand, kümmert sich um die Berichterstattung im Seniorenbereich. Er versorgt v.a. die DSB-Seniorenseite und den "Schachticker" mit Nachrichten und Bildern von aktuellen Seniorenturnieren. Seine schachlichen Wurzeln hat er im Badischen (bis 1976) und nach 35 Jahren Pause vom Turnierschach erfolgte angesichts des nahenden Ruhestands der Wiedereinstieg in das Schachleben.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren