Isle of Man, Runde 4: Viel Kampf, wenig Entscheidungen

von Marco Baldauf
27.09.2017 – Lange Partien und kämpferische Eröffnungen waren in der gestrigen 4. Runde des Isle of Man Open zu begutachten. An den zehn Spitzenbrettern musste letztlich dennoch acht Mal die Punkteteilung unterzeichnet werden. Magnus Carlsen überraschte seinen Gegner mit 1...Sc6 und spielte eine kreative Partie, die aber im Remis endete. Lehrbuchartig zum Sieg kam hingegen Vidit Gujrathi | Foto: chess.com / Maria Emelianova

The Fashionable Caro-Kann Vol.1 and 2 The Fashionable Caro-Kann Vol.1 and 2

Das dynamische Spiel, basierend auf einem starken strategischen Fundament, hat mich von jeher fasziniert, und ich habe auf diesen DVDs die Varianten vorgeschlagen, die ich auch persönlich in der Praxis bevorzuge.

Mehr...

Isle of Man, Runde 4

Nach drei gespielten Runden gab es nur noch vier Spieler mit weißer Weste. Einer davon war Weltmeister Magnus Carlsen. Nach seinem leichten Los zum Auftakt überzeugte er mit Siegen über Eugene Perelshteyn und Jugendweltmeister Jeffrey Xiong. Nun traf er in der gestrigen 4. Runde auf Rustam Kasimdzhanov: eine spannende Partie endete in einer gerechten Punkteteilung.

 

Pirc-Verteidigung Band 1: Positionelle Varianten

In den positionellen Systemen sucht Weiß nicht nach einer sofortigen Widerlegung der Pirc- Verteidigung, sondern strebt einen langfristigen strategischen Kampf an, in dem ihm Raumvorteil und bessere Entwicklung schließlich Vorteil bringen sollen.

Mehr...

Rustam Kasimdzhanov musste lange für den halben Punkt arbeiten | Foto: chess.com / John Saunders

An Brett Zwei saßen sich mit Alexander Lenderman und Pavel Eljanov zwei alte Bekannte gegenüber. Die beiden trafen in der ersten Runde des World Cups aufeinander. Die Geschichte ist bekannt: der Favorit Eljanov verpatzte nach großartiger Partie innerhalb weniger Züge seine Stellung, verlor und schied aus. Lenderman schaffte es bis in die dritte Runde, ehe er an Maxime Vachier-Lagrave scheiterte. In der gestrigen Partie hatte abermals Lenderman Oberwasser, Titelverteidiger Eljanov verteidigte sein Turmendspiel jedoch sauber und hielt nach langem Kampf 

Titelverteidiger Pavel Eljanov liegt mit 3.5/4 in der Spitzengruppe | Foto: chess.com / John Saunders

Ebenso auf 3.5/4 aufschließen konnte Vidit Gujrathi. Der junge Inder ist einer der Aufsteiger des Jahres 2017. Mit einer Elo von 2720 liegt er aktuell auf dem 35. Platz der Weltrangliste. Gegen Benjamin Bok bedurfte es nur einer Ungenauigkeit des Niederländers und Vidit sicherte sich auf lehrreiche Art und Weise den ganzen Zähler.

 

Von den Verfolgern kamen neben Vidit nur zwei weitere Spieler zu einem Sieg. Julio Granda Zuniga besiegte Jovanka Houska und Laurent Fressinet überwand die zähe Verteidigung von Harika Dronavalli. Während Granda Zuniga heute am Spitzenbrett gegen Carlsen spielt, nahm Fressinet die Option des Half-Point-Byes wahr. Er gönnt sich damit einen Ruhetag und bekommt einen halben Zähler gutgeschrieben. Das mögliche Los "Carlsen" konnte für seinen Sekundanten Fressinet so umgangen werden.

Laurent Fressinet | Foto: chess.com / Maria Emelianova

Mit 3.0/4 in Verfolgerposition liegen Vishy Anand, Fabiano Caruana und Hikaru Nakamura. Sie kamen trotz hartem Kampf alle nicht über ein Remis hinaus. Am längstem versuchte es Hikaru Nakamura, der erst nach 94 Zügen einsehen wollte, dass das Läuferendspiel trotz eines Bauern mehr nicht zu gewinnen ist.

Alexei Shirov fand gegen Vishy Anands Berliner Mauer kein Durchkommen | Foto: chess.com / Maria Emelianova

Ebenso ein halber Zähler für Fabiano Caruana gegen Nils Grandelius | Foto: chess.com / Maria Emelianova

Stand nach der 4. Runde

Rg. Snr   Name Land Elo Verein/Ort  Wtg1 
1 1 GM Carlsen Magnus NOR 2827   3,5
  8 GM Eljanov Pavel UKR 2734   3,5
  12 GM Vidit Santosh Gujrathi IND 2702   3,5
  18 GM Kasimdzhanov Rustam UZB 2676   3,5
  26 GM Fressinet Laurent FRA 2657   3,5
  27 GM Granda Zuniga Julio E PER 2653   3,5
  46 GM Lenderman Aleksandr USA 2565   3,5
8 3 GM Caruana Fabiano USA 2799   3,0
  4 GM Anand Viswanathan IND 2794   3,0
  5 GM Nakamura Hikaru USA 2781   3,0
  6 GM Adams Michael ENG 2738   3,0
  7 GM Gelfand Boris ISR 2737   3,0
  14 GM Short Nigel D ENG 2698   3,0
  15 GM Rodshtein Maxim ISR 2695   3,0
  16 GM Sutovsky Emil ISR 2683   3,0
  17 GM Leko Peter HUN 2679   3,0
  19 GM Rapport Richard HUN 2675   3,0
  20 GM Movsesian Sergei ARM 2671   3,0
  21 GM Adhiban B. IND 2670   3,0
  23 GM Jones Gawain C B ENG 2668   3,0
  24 GM Riazantsev Alexander RUS 2666   3,0
  28 GM Grandelius Nils SWE 2653   3,0
  29 GM Sargissian Gabriel ARM 2652   3,0
  30 GM Xiong Jeffery USA 2633   3,0
  31 GM Shirov Alexei LAT 2630   3,0
  33 GM Sethuraman S.P. IND 2617   3,0
  34 GM L'ami Erwin NED 2611   3,0
  35 GM Sokolov Ivan NED 2603   3,0
  38 GM Huschenbeth Niclas GER 2596   3,0
  41 GM Tari Aryan NOR 2588   3,0
  47 GM Pichot Alan ARG 2565   3,0
  49 GM Deac Bogdan-Daniel ROU 2559   3,0
  55 GM Swapnil S. Dhopade IND 2532   3,0
  68 IM Batsiashvili Nino GEO 2472   3,0
  97 IM Harsha Bharathakoti IND 2394   3,0

...

160 Spielerinnen und Spieler

Spitzenpaarungen der 5. Runde

Br. Nr.   Name Elo Pkt. Ergebnis Pkt.   Name Elo Nr.
1 1 GM Carlsen Magnus 2827   GM Granda Zuniga Julio E 2653 27
2 8 GM Eljanov Pavel 2734   GM Kasimdzhanov Rustam 2676 18
3 12 GM Vidit Santosh Gujrathi 2702   GM Lenderman Aleksandr 2565 46
4 3 GM Caruana Fabiano 2799 3   3 GM Xiong Jeffery 2633 30
5 4 GM Anand Viswanathan 2794 3   3 GM Grandelius Nils 2653 28
6 29 GM Sargissian Gabriel 2652 3   3 GM Nakamura Hikaru 2781 5
7 6 GM Adams Michael 2738 3   3 GM Shirov Alexei 2630 31
8 33 GM Sethuraman S.P. 2617 3   3 GM Gelfand Boris 2737 7
9 14 GM Short Nigel D 2698 3   3 GM L'ami Erwin 2611 34
10 35 GM Sokolov Ivan 2603 3   3 GM Rodshtein Maxim 2695 15
11 16 GM Sutovsky Emil 2683 3   3 GM Huschenbeth Niclas 2596 38
12 41 GM Tari Aryan 2588 3   3 GM Leko Peter 2679 17

Bester deutscher Teilnehmer ist aktuell Niclas Huschenbeth. Der Wahlberliner besiegte gestern nach langem Kampf Kramnik-Schreck James Tarjan. Für die heutige Partie wurde Huschenbeth gegen Emil Sutovsky gelost. Ein optimale Gelegenheit, seinen Hamburger Mannschaftskollegen Jonas Lampert zu rächen, der gestern gegen Sutovsky den Kürzeren zog. Ebenso gut im Rennen liegt Alexander Donchenko, der Arkadij Naiditsch ordentlich zusetzte, am Ende aber ins Remis einwilligen musste.

Die Macht war mit ihm: Alexander Donchenko | Foto: chess.com / Maria Emelianova

 

Partien der Runden 1 bis 4

 

Links



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

knight100 knight100 28.09.2017 03:32
Hallo Herr Baldauf, in Ihrer Partieanalyse zu Bok-Vidit schrieben Sie am Ende "Precision: White = 33 %, Black = 90 %". Was bedeutet es denn detailliert und wie haben Sie es ermittelt? Vielen Dank im Voraus für eine Antwort. Viele Grüße
1