Norway Chess startet heute

von Marco Baldauf
05.06.2017 – Am heutigen Pfingstmontag geht das Norway Chess in seine fünfte Auflage. Das Teilnehmerfeld ist an Klasse kaum zu überbieten. Neben Magnus Carlsen finden sich sieben weitere Spieler aus den Top Ten darin wieder. Heute Abend findet ab 18.30 Uhr das Blitzturnier statt, womit die Farbverteilung für das eigentliche Turnier bestimmt wird.

Master Class Band 8: Magnus Carlsen Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Norway Chess startet heute

Die Fans des Spitzenschachs dürfen sich am heutigen Pfingstmontag über den Beginn des Altibox Norway Chess Turniers freuen. Von 5.-16. Juni wid dieses im norwegischen Stavanger ausgetragen. Heute Abend um 18:30 Uhr MESZ beginnt die Veranstaltung mit dem traditionellen Blitzturnier, worin die Startnummern ermittelt werden - die fünf besten Blitzer werden im klassischen Turnier fünf Mal die weißen Steine führen.

Das Blitzturnier ist hier live zu verfolgen.

Als die Veranstalter Mitte Februar ihre Teilnehmerliste komplettierten, konnten sie mit Stolz verkündigen, die zehn besten Spieler der Weltrangliste aufbieten zu können. In den letzten Monaten hat sich in der Eloliste zwar noch die ein oder andere Veränderung ergeben - man denke insbesondere an Mamedyarovs raketengleiche Auftritte, die ihn über die Schallmauer von 2800 Elo hievten - dennoch ist das Teilnehmerfeld an Schachkompetenz kaum zu überbieten.

Teilnehmerliste Norway Chess 2017

Nr. Nat   Elo World Nr.
1 NOR Magnus Carlsen 2832 1
2 USA Wesley So 2812 2
3 USA Fabiano Caruana 2808 3
4 RUS Vladimir Kramnik 2808 3
5 FRA Maxime Vachier-Lagrave 2796 6
6 ARM Levon Aronian 2793 7
7 IND Vishy Anand 2786 8
8 USA Hikaru Nakamura 2785 9
9 RUS Sergey Karjakin 2781 11
10 NET Anish Giri 2771 12

Spannend wird die Frage sein, ob es Magnus Carlsen nach langer Pause mal wieder gelingt, ein Turnier zu gewinnen. Zuletzt wurde er beim Grenke Chess Classic hinter Levon Aronian Zweiter, in Wijk aan Zee musste er sich in der Endtabelle hinter Wesley So einreihen. Die Rapid- und Blitz-WM im Dezember vergangenen Jahres konnte er ebenfalls nicht für sich entscheiden, sein letzter Turniersieg liegt mit dem Bilbao Classic also bereits fast ein ganzes Jahr zurück. In Stavanger startet er übrigens als Titelverteidiger ins Rennen.

Magnus Carlsen bei seinem letzten Auftritt in Karlsruhe  (Foto: Georgios Souleidis)

 

Das Teilnehmerfeld ist durch und durch stark besetzt, doch als besonders harter Konkurrent gilt Wesley So. Der US-amerikanische Aufsteiger des Jahres 2016 hatte einen sagenhaften Lauf von 67 Partien ohne Niederlage, der ihn bis auf den zweiten Platz der Weltrangliste katapultierte. So gewann zu Beginn des Jahres das starke Turnier in Wijk aan Zee und erzielte beim Gashimov Memorial in Shamkir den zweiten Platz, wo er unter anderem Vladimir Kramnik bezwingen konnte.

Wesley glänzte zuletzt mit einem Sieg über Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik.

Doch auch mit Vladimir Kramnik ist zu rechnen. Der mittlerweile 41-jährige Russe hält nach wie vor problemlos mit der jüngeren Generation mit und steht aktuell auf dem dritten Platz der Weltrangliste - seine Höchstzahl von 2817 (Oktober 2016) konnte er zwar nicht halten, dennoch war er die vergangenen zwei Jahre einer der konstantesten Spieler.

Generell ist die Jagd auf Elopunkte wichtiger als je zuvor. Denn zwei Plätze für das Kandidatenturnier 2018 werden an diejenigen Spieler vergeben, deren Elo 2017 am höchsten lag - dabei zählt jedoch nicht das Maximum sondern, der Schnitt aus den 12 offiziellen Ratinglisten, die zu Beginn des Monats veröffentlicht werden. Aktuell liegen Wesley So (2814) und Fabiano Caruana (2812) vorne, doch Kramnik (2809) liegt mit nur drei Punkten Rückstand in Lauerstellung.

Spielplan

Datum - Uhrzeit Runde
5. Juni, 18.30 Uhr Blitz
6. Juni, 16 Uhr 1
7. Juni, 16 Uhr 2
8. Juni, 16 Uhr 3
9. Juni,  Ruhetag
10. Juni, 16 Uhr 4
11. Juni, 16 Uhr 5
12. Juni, 16 Uhr 6
13. Juni,  Ruhetag
14. Juni, 16 Uhr 7
15. Juni, 16 Uhr 8
16. Juni, 16 Uhr 9

Turnierseite...



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren