Карлсен und Карякин: die neue K-Frage?

15.08.2006 – Das mondäne Fünfsterne-Hotel NH Grand Hotel Krasnapolsky ist kommende Woche Schauplatz eines Mannschaftswettbewerbes, bei dem ein Team "junger Wilder" gegen eine Mannschaft erfahrener Haudegen antreten wird. Mit Ulf Andersson, Alexander Beliavsky, Artur Jussuopw, Ljubomir Ljobejevic und John Nunn sind gleich fünf frühere Topspieler aufgeboten, um den Ansturm der starken jungen Männer, Magnus Carlsen, Sergey Karjakin, Jan Smeets, Daniel Stellwagen und Wang Hao abzuwehren, was nicht leicht sein wird. Innerhalb der jungen Stars wird außerdem ein interner Wettbewerb entbrennen. Der Nachwuchsspieler mit dem besten Einzelergebnis wird zum nächsten Amberturnier nach Monaco eingeladen, wobei Magnus Carlsen (lies: "K"arlson) oder Sergey Karjakin die Favoriten sind: Ein neuer K.u.K-Wettbewerb? Turnierseite mit Livepartien und Livestream... Vorschau...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Карлсен und Карякин: die neue K-Frage?

Spätestens seit den legendären Kämpfen zwischen Karpov und Kasparov weiß man, dass es sehr nützlich ist, wenn man im Schach nach dem Weltmeistertitel greifen möchte, dass der Name des betreffenden Spielers mit einem "K" beginnen sollte. Spielte nicht Kortschnoj zweimal um den Titel? Und war es nicht Kramnik, der der 2000 in London Kasparov schlug? Und was ist mit Khalifman und Kasimdzhnanov, die es in den FIDE-K.o-Turnieren bis an die Spitze brachten? Mit Magnus Carlsen (das "C" in seinem Namen ist doch in Wirklichkeit ein "K") und Sergey Karjakin gibt es zwei neue junge Spieler, von denen viele glaube, dass sie das zeug zum Weltmeister haben. Beider Supertalente werden beim NH Schachturnier in Amsterdam mitspielen und hoffen dort, Einladungen für das Amber Blind- und Schnellschachturnier in Monaco im nächsten Jahr zu bekommen.

Immer wenn über die möglichen kommenden Weltmeister im Schach gesprochen wird tauchen unweigerlich ihre Namen auf: der des 15-jährigen Magnus Carlsen aus Norwegen und der des 16-jährigen Sergey Karjakin aus der Ukraine. Tatsächlich haben die beiden Youngsters mehr als einmal bewiesen, dass sie mit den Allerbesten mithalten können. Magnus Carlsen wurde in dem kürzlich beendeten Turnier in Biel Zweiter und schlug dabei Turniersieger Alexander Morozevich gleich zweimal. Sergey Karjakin war einmal mehr der Star seiner Mannschaft bei der Schacholympiade in Turin. In der aktuellen FIDE-Weltrangliste vom 1.Juli ist Karjakin mit Elo 2679 auf Platz 29 und Carlsen folgt kurz dahinter auf Platz 31 mit Elo 2675.

Beim NH Schachturnier in Amsterdam werden sie beide in der gleichen Mannschaft spielen, aber dennoch Rivalen sein. Das NH Schachturnier beginnt am 19.August und wird bis zum 29.August andauern. Organisator ist die Hotelkette NH Hotels zusammen mit der Max Euwe Gesellschaft, das Turnier als Mannschaftsturnier im Scheveninger System spielen. Dabei tritt eine Mannschaft von Jungstars gegen eine Team von erfahrenen Spielern an.

Für die Mannschaft der "Erfahrenen" spielen Ulf Andersson (Schweden, 2542), Alexander Beliavsky (Slovenien, 2625), Artur Jussupow (Deutschland, 2617), Ljubomir Ljubojevic (Serbien, 2551) and John Nunn (England, 2617).


Ulf Andersson


Alexander Beliavsky


Artur Jussupov


Ljubomir Ljubojevic


John Nunn

Das Team der Jungstars besteht aus: Magnus Carlsen (Norwegen, 2675), Sergey Karjakin (Ukraine, 2679), Jan Smeets (Niederlande 2532), Daniel Stellwagen (Niederlande, 2575) and Wang Hao (China, 2610).


Magnus Carlsen


Sergey Karjakin


Jan Smeets


Daniel Stellwagen


Wang Hao

Jeder Spieler der einen Mannschaft spielt gegen jeden Spieler der anderen Mannschaft je zwei Partien, wobei die Farbe gewechselt wird. Die Zeitkontrolle entspricht der klassischen Turnierbedenkzeit. Die Mannschaft mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Dies ist allerdings nur die halbe Geschichte. Zusätzlich zum Mannschaftssieg gibt es noch einen Preis, der besonders die Nachwuchsspieler sehr motivieren wird. Der "Jungstar" mit dem besten Einzelergebnis (vorausgesetzt es ist positiv) wird im nächsten Jahr zum prestigereichen Amber Blind- und Schnellschachturnier nach Monaco eingeladen!

Natürlich haben alle Jungstars eine Chance sich zu qualifizieren, aber erwartet wird eine Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Carlsen und Karjakin. Alles andere wäre eine Riesenüberraschung.

Das Turnier wird im NH Grand Hotel Krasnapolsky ausgetragen, einem Fünf-Sterne-Hotel mit einer reichhaltigen Geschichte. Besonders beeindruckend ist der wirklich fantastische Wintergarten mit seinem Restaurant.

Er wurde 1879 gebaut und die Spieler werden sich sehr wohl fühlen, wenn Sie ihre Mahlzeiten hier einnehmen.

Das Hotel liegt im Herzen von Amsterdam, am Dam Platz gegenüber vom Königspalast, nur ein paar Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Rundenbeginn ist jeweils um 13.30 Uhr. Die letzte Runde beginnt um 12 Uhr. Am Donnerstag, den 24.August ist Ruhetag.

Der Eintritt ist frei. Zuschauer können die Spieler live im Spielsaal sehen oder im Kommentatorraum den Analysen folgen. Nach den Runden wird es eine Pressekonferenz mit einem (oder mehreren) Spieler(n) geben.

Alle, die nicht Amsterdam sind, haben die Möglichkeit, den Partien online zuzuschauen. Die Turnierseite wird die Partien live übertragen und sogar eine Videoübertragung senden, mit dem man die Spieler selbst sehen kann.

Mehr Information bietet die Offizielle Turnierseite....

Fotos: Max Euwe Association

 



Themen: Amsterdam 2006
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren