"...22,13..."

04.06.2004 – Die Apokalypse des Johannes, den verlorenen Wettkampf  von Kasparow als Vertreter der Menschheit gegen die Maschine Deep Blue und Assoziationen an den Film "Das siebte Siegel" von Ingmar Bergman, in dem ein Mensch gegen den Tod eine Partie Schach um sein Leben spielt (Foto). Diese Motive hat der französische Komponist Mark André in seiner Oper "...22,13..." im Rhythmus einer Schachpartie verknüpft und in Szene gesetzt. Zusammen mit dunklen, dichten, apokalyptischen Klangbildern wird hier tiefster Zivilisationspessimismus zum Ausdruck gebracht. "...22,13..." wurde vom Staatstheater Mainz bei der Biennale in München am 20.Mai uraufgeführt und verschreckte das deutsche Feuilleton. Programmtext der Biennale... Artikel im Rhein-Mainer... Beitrag in der Zeit... Artikel bei swr.de...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren