"Alpha-Mädchen" Elisabeth Pähtz

12.06.2007 – In dieser Woche widmete der Spiegel seine Titelstory den "Alpha-Mädchen", einer neuen Generation Frauen, die die Männer überholt. Vorgestellt werden selbstbewusste junge Frauen, die in Berufen erfolgreich sind, die früher als Männerdomäne galten, darunter mit Elisabeth Pähtz auch die deutsche Nummer Eins im Frauenschach. Derzeit ist die 22-Jährige in der Sportförderkompanie der Bundeswehr und bestreitet daraus und aus den Einnahmen aus Turnieren und Honoraren ihren Lebensunterhalt. Im nächsten Jahr will die zweifache Jugendweltmeisterin ein Studium als Grundschullehrerin beginnen. Die Schachgroßmeisterin gelangte mit ihrem Konterfei sogar auf die Titelseite der Spiegelausgabe. Das hat bisher noch nicht einmal Kasparov geschafft.Spiegel-online... Pähtz-online...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren