"Deep Fritz für die Börse"

12.12.2006 – Wie erklärt man in zwei Worten, was "Automatischer Aktienhandel" ist? Ganz einfach, mit den Worten: "Deep Fritz für die Börse". So löste das Wirtschaftsressort von Spiegel-online im Nu sein Darstellungsproblem und erläuterte seinen Lesern auf bildhafte Weise eine Software-Idee der Nachrichtagentur Reuters, mit deren Hilfe man im Börsenhandel der Zukunft mithalten kann. Programme verarbeiten und analysieren Unternehmensdaten und sogar journalistische Nachrichten, werten diese eigenständig aus leiten daraus Entscheidungen für den Börsenhandel ab. Später einmal könne der Rechner entscheidende ökonomische und politische Ereignisse vorhersagen, wenn es plötzlich eine Vielzahl von Finanzberichten zu einem Thema gibt. Spiegel-online: Deep Fritz für die Börse...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren