DEM: Khenkin oder Fridman?

10.03.2012 – Die Deutsche Meisterschaft 2012 wird erst in der letzten Runde entschieden. Spitzenreiter Igor Khenkin kam in Runde acht gegen Matthias Blübaum mit Weiß nicht über ein Remis hinaus und dadurch konnte Daniel Fridman, der mit Schwarz gegen René Stern gewann, mit Khenkin gleichziehen. Mit 6,5 aus 8 liegen beide vor der letzten Runde gemeinsam an der Spitze und so ist der Ausgang der Meisterschaft völlig offen. Khenkin hat zwar die bessere Wertung, aber spielt mit Schwarz, während Fridman Weiß hat. Für Blübaum war das Remis gegen Khenkin nicht nur moralisch wichtig. Er braucht jetzt in der letzten Runde gegen Alexander Donchenko nur noch ein Remis, um sich eine IM-Norm zu sichern. Da Donchenko auch nur noch ein halber Punkt zur Norm fehlt, dürften sich die beiden recht leicht einigen. In der gleichen Lage befinden sich auch Michael Becker und Rasmus Svane. Sie spielen gegeneinander und brauchen beide nur noch ein Remis für die IM-Norm. Die letzte Runde beginnt Samstag, den 10. März, 11 Uhr und wird auf dem Fritz-Server übertragen. Turnierseite..., Melanie Ohmes täglicher Bericht von der DEM..., Niclas Huschenbeth über die DEM...Partien, Bilder, Ergebnisse...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Fotos: Veranstalter, Bernd Vökler


Igor Khenkin (Weiß) und Matthias Blübaum zu Beginn der achten Runde. Khenkin konnte den Weißvorteil nicht nutzen, die Partie endete Remis. In der neunten und entscheidenden Runde trifft Khenkin mit Schwarz auf...


...Jens Kotainy, der in Runde acht gegen Rainer Buhmann gewann. Mit 5,5 Punkten aus 8 Partien hat Kotainy eine IM-Norm bereits sicher, könnte sich aber durch einen Sieg gegen Khenkin in Runde neun eine GM-Norm sichern.


Hier sieht man Daniel Fridman bei der Deutschen Meisterschaft 2011 beim Direktduell gegen Igor Khenkin. 2012 kommt es zum indirekten Duell der beiden. Fridman gewann in Runde acht gegen René Stern und zog damit in der Tabelle mit Khenkin gleich. In Runde neun spielt Fridman gegen...


...Julian Jorczik. Mit nur einem Punkt aus vier Partien startete Jorczik schlecht in das Turnier, aber dann holte er vier Siege in Folge und diese Serie will er sich von Fridman sicher nicht kaputt machen lassen.


Sebastian Siebrecht (links) gegen Niclas Huschenbeth. Die Partie endete Remis und damit hat Huschenbeth nur noch theoretische Chancen auf den Titel. Er müsste gewinnen, während Fridman und Khenkin beide verlieren - dann wäre Huschenbeth nach Punkten gleichauf mit Khenkin und Fridman, aber hätte die beste Wertung.


Evgeny Degtariev, Sebastian Siebrechts Gegner in Runde neun. Degtariev braucht ein Remis, um sich eine IM-Norm zu sichern.


DSB-Präsident Herbert Bastian. Auch er startete nicht gut ins Turnier, aber kam dann immer besser in Form und holte in den letzten drei Runden drei Siege.


Dr. Hauke Reddmann. Seine unterhaltsamen, immer aggressiv geprägten Partien machten vielen Zuschauern und Fans Freude.

Ergebnisse der 8. Runde...





Stand nach der 8. Runde...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren