"Don't mention Bilbao!" - Anand im Spiegel-Interview

29.09.2008 – In seiner heutigen Ausgabe veröffentlichte der Spiegel ein Interview mit Viswanathan Anand. Von einem Turnier, das er angeblich in Bilbao gespielt haben soll, wollte Anand zwar nichts hören, doch sprach er sehr offen über seine Vorbereitung auf den WM-Kampf gegen Vladimir Kramnik im Oktober in Bonn. Der Weltmeister hat z.B. eine Datenbank mit Kramnikpartien eingerichtet und versucht mit Computerhilfe die Stärken seines Herausforderers zu neutralisieren, wohl wissend, dass Kramnik es derzeit mit umgekehrten Vorzeichen genauso macht. Die Rolle des Computers sei groß, aber der Weltmeister beurteilt sie nicht als negativ: "Es ist dasselbe wie bei der Astrophysik: Die Arbeit mag nicht mehr so romantisch sein, aber mit Papier und Bleistift wären wir nie so weit gekommen." Den jungen Norweger Magnus Carlsen sieht Anand als kommenden Weltmeister und auf die Frage, ob an den Gerüchten etwas dran sei, dass Carlsen in Bonn Anand attestieren werde, lautete die Antwort des Inders: "Ich habe auch davon gehört. Vielleicht ist ja etwas Wahres dran. Vielleicht auch nicht. Lassen wir Kramnik im Ungewissen..." Schließlich erfährt der Leser sogar, wie Anand den Gemütszustand seiner Gegner während der Partien in Erfahrung bringt. Aber lesen Sie selbst...Interview mit Anand im Spiegel...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren