"Ich mag den Schnee": Die Olympiade im Rückblick

28.11.2008 – Es war nicht alles gut. Nach dem Ende der Schacholympiade in Dresden lassen Prof. Dr. Markus Frederici im Hamburger Abendblatt und Ulrich Stock in der Zeit das größte Schachereignis des Jahres noch einmal Revue passieren. Frederici erwähnt herausragende Einzelleistungen wie die von Gabriel Sargissian und widmet sich dem Abschneiden der deutschen Mannschaften. Unter dem Motto "Die Schacholympiade in Dresden war toll, bloß sehen konnte man nicht so gut" spricht Ulrich Stock in der Zeit über Dresdner Zahlenwut, die große Entfernung der Bretter vom Zuschauer, sowie über (fehlende) Ausstrahlung, Gesprächsbereitschaft und Präsentationswillen der deutschen Schachspieler. Kritisch, ironisch, unterhaltsam, lesenswert.Zum Artikel im Hamburger Abendblatt..., Zum Artikel in der Zeit...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren