"Kydon" Hania ist griechischer Meister

13.07.2006 – Während die "deutsche" Bundesliga zunehmend auf ausländische Kräfte setzt, wird anderswo vorgemacht, wie man den eigenen Nachwuchs fördert. Bei den griechischen Mannschaftsmeisterschaften sind von den 12 Brettern einer Mannschaft eines für eine Frau und sechs Bretter für den (einheimischen!) männlichen und weiblichen Nachwuchs reserviert. Die Anzahl der Ausländer ist auf zwei Spieler begrenzt. So entscheidet die beste Nachwuchsarbeit über den Erfolg, nicht wer die meisten und besten Legionäre ans Brett gebracht hat. In diesem Jahr war das wieder die Mannschaft von "Kydon" Hania. Turnierseite...Partien, Informationen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

35. Griechische Mannschaftsmeisterschaften

Die diesjährigen griechischen Mannschaftsmeisterschaften wurden als geschlossenes Turnier vom 3. bis 12. Juli in dem Badeort Ermioni auf dem Peleponnes gespielt, 190 km südlich von Athen gelegen.


Ermioni

Neben vielen einheimischen Spitzenspielern wie den GMs Kotronias (2611), Banikas (2576), Papaioannou (2575), Mastrovasilis D. (2567), Halkias (2551), Nikolaidis (2538), Mastrovasilis Ath. (2521), Grivas (2496) und Skembris (2458), den starken IMVouldis (2521) und Tzermiadianos (2462) sowie den Frauen-GMs , WGMs Dembo (2465) and Botsari (2372) nahmen auch viele internationale Gastspieler teil, darunter Navara (CZE, 2719), Azmaiparashvili (GEO, 2669), Dreev (RUS, 2666), Inarkiev (RUS, 2625), Wojtaszek  (POL, 2622), Socko B. (POL, 2621), Macieja (POL, 2613), Rozentalis (LTU, 2605), Postny (ISR, 2591), An. Sokolov (FRA, 2589), Gustafsson (GER, 2589), Gelashvili (GEO, 2575), Svetushkin (MDA, 2569), Vaisser (FRA, 2568), Kulaots (EST, 2550), der junge Inder Parimarjan Negi (2437) und viele mehr.

Die Meisterschaft wird mit 16 Mannschaften gespielt, von denen die letzten drei in die B-Division absteigen. Jede Mannschaft besteht aus 12 Brettern. Die ersten fünf Bretter werden von Männern besetzt, Brett 6 von einer Frau, die Bretter 7 und 8 sind für Mädchen U 18 bzw. U 14 reserviert und an den letzten vier Brettern spielt der männliche Nachwuchs (U16, U16, U14, U12). Zwei Ausländer dürfen eingesetzt werden.

Am Ende erwies sich die Mannschaft "Kydon" Hania, die bereits von 2000 bis 2004 die Meisterschaft gewonnen hatte, erneut am stärksten. Durch einen knappen 6,5:5,5-Sieg über den Vorjahresgewinner S.O. Kavalas in der vorletzten Runde sicherte man sich die Meisterschaft. E.S. Thessalonica wurde Dritter.

''Kydon'' Hania spielte mit GMs Azmaiparashvili, Banikas, Papaioannou und Nikolaidis. Zum Team von S.O. Kavalas gehört GMs Kotronias, An. Sokolov, Halkias und Skembris. Bester Einzelspieler war der junge Tscheche GM David Navara mit 7 aus 9 an Brett 1 und einer Perfomance von 2836!

Endstand:

SNo. Β' ΦΑΣΗ - Α' ΟΜΙΛΟΣ 01 02 03 04 05 06 07 08 ΒΑ ΠΟΝ ΚΑΤ
1 Ε.Σ. ΘΕΣΣΑΛΟΝΙΚΗΣ   8.5 4.5 3.0 7.5 6.5 9.0 9.5 10.0 48.5 3
2 Ο.Σ. ΤΡΙΑΝΔΡΙΑΣ 3.5   4.5 4.0 4.0 5.5 7.5 5.0 2.0 34.0 7
3 Σ.Ο. ΚΑΒΑΛΑΣ 7.5 7.5   5.5 9.5 8.0 8.5 8.0 12.0 54.5 2
4 Α.Ο. ΚΥΔΩΝ ΧΑΝΙΩΝ 9.0 8.0 6.5   8.5 6.5 9.0 8.5 14.0 56.0 1
5 Φ.Ο.Ν. ΗΡΑΚΛ. ΑΤΤ. – ΕΠΙΚΟΙΝ. 4.5 8.0 2.5 3.5   5.0 6.5 6.5 6.0 36.5 5
6 Σ.Α.Π. ΔΕΗ ΘΕΣ/ΝΙΚΗΣ 5.5 6.5 4.0 5.5 7.0   7.0 6.5 8.0 42.0 4
7 Ε.Σ. ΚΑΛΑΜΑΡΙΑΣ 3.0 4.5 3.5 3.0 5.5 5.0   4.0 0.0 28.5 8
8 Π.Σ. ΠΕΡΙΣΤΕΡΙΟΥ 2.5 7.0 4.0 3.5 5.5 5.5 8.0   4.0 36.0 6


Partienauswahl...

 


André Schulz nach Information von Spiros Ilandzis


 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren