"Die Suche nach dem logischen Weltmeister" in der NZZ

16.09.2005 – Die Neue Zürcher Zeitung veröffentlichte in ihrer gestrigen Ausgabe einen Vorbericht von Richard Forster zur kommenden FIDE-Weltmeisterschaft in San Luis. Forster liefert eine präzise Zustandsbeschreibung der derzeitigen Situation im Spitzenschach mit zwei konkurrierenden Weltmeisterschaftskonzepten, die trotz der Prager Gespräche bisher nicht zusammen geführt werden konnte. Während die FIDE mit dem WM-Turnier sich anscheinend vom bisherigen "Jahrmarkts"-Konzept abwendet und seit langem erstmals wieder einen "logischen" Weltmeister ermittelt, sieht Foster in Kramniks Weigerung, an dem Turnier teilzunehmen zwar eine nachvollziehbare Reaktion in Hinblick auf den Wortlaut der Prager Vereinbarungen, aber auch eine riskante Entscheidung angesichts seines Abrutschens in der Weltrangliste und ausbleibender Turniererfolge, die seine Legitimation als Weltmeister gegenüber der Öffentlichkeit gefährden. Artikel bei der NZZ...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren