"Es lohnt sich nicht, die Stalltüre abzuschließen, wenn das Pferd gestohlen wurde!"

09.09.2011 – Viele würde gerne hinter das Geheimnis einiger Großmeister blicken, doch diese lassen sich nur selten in die Karten schauen. Auf die Frage in der gestrigen Pressekonferenz, ob er sich schon mit den kommenden Wettkampf gegen Radjabov beschäftigen würde, gab Vassily Ivanchuk dann doch etwas preis, nämlich eine Lebensweisheit, eingepackt in das obige Sprichwort. Diese kam heute in etwas anderem Sinne zur Geltung, denn nachdem der Ukrainer sich sein Pferd stehlen ließ, sprich vorübergehend opferte, brauchte er sich über das Abschließen seines Stalls tatsächlich keine Sorgen mehr zu machen - 1:0 für Ivanchuk. Die übrigen drei Partien, Ponomariov-Gashimov, Svidler-Polgar und Grischuk gegen Navara endeten z.T. recht ereignislos remis.Turnierseite...Interview mit Ivanchuk...Ergebnisse, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 


Fotos: Veranstalter

Runde 5

Name G1 G2 R1 R2 r3 r4 B1 B2 SD  
Round 5 Match 01
Svidler, Peter (RUS) ½                 ½
Polgar, Judit (HUN) ½                 ½
Round 5 Match 02
Ivanchuk, Vassily (UKR) 1                 1
Radjabov, Teimour (AZE) 0                 0
 
Round 5 Match 03
Grischuk, Alexander (RUS) ½                 ½
Navara, David (CZE) ½                 ½
Round 5 Match 04
Ponomariov, Ruslan (UKR) ½                 ½
Gashimov, Vugar (AZE) ½                 ½
 




Grischuk: "Ich musste aufpassen, dass ich meinem Freund Potkin nicht noch Tipps für den Wettkampf gegen mich gebe".



Judit Polgar froh über ihr Weiterkommen



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren