"Schach verbindet und beruhigt"

12.05.2009 – Die positiven Auswirkungen des Schachspiels auf Schulkinder ist nachgewiesen, aber selbst Kinder im Vorschul- und Kindergartenalter scheinen schon von der Beschäftigung mit dem Schachspiel zu profitieren. Die Stiftung Mercator fördert in Kooperation mit dem Schachbund NRW ein Projekt "Schach im Kindergarten". Die Studie wird an neun Kindergärten in Hattingen und je einem in Brauweiler Köln und Bonn durchgeführt und könnte die Ergebnisse eines Praxisversuchs bestätigen, der 2006 an 157 Kindergärten und Kindertagesstätten im Ennepe-Ruhr-Kreis durchgeführt wurde. Beim Schach können sich auch jüngere Kinder längere Zeit konzentrieren, so die Beobachtung, und es macht ihnen Spaß miteinander in Wettbewerb zu treten. Zudem wirke das Spiel auch auf nichtkommunikative Kinder anziehend. "Schach wirkt integrativ“, weiß auch Angelika Rüttgers, Frau des NRW Ministerpräsidenten, die früher selber Leiterin eines Kindergartens war. "Es verbindet Menschen mit und ohne Behinderung wie auch verschiedene Nationalitäten und Nationen."Artikel im Kölner Stadtanzeiger...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren