"Schachmatt den Betrügern"

27.07.2011 – Während anderswo jetzt gerade mehrseitige Anleitungen zum Betrug mit elektronischen Hilfsmitteln bei Schachturnieren erschienen sind, haben sich die Organisatoren in Biel als "gebrannte Kinder" überlegt, wie sie gegen Betrüger erfolgreich vorgehen können. Die Schiedsrichter sind angehalten, streng auf Einhaltung der Regeln zu achten - Kommunikation mit den Spielern während der Partie ist untersagt. Alle elektronischen Geräte im Spielsaal müssen ausgeschaltet sein. Erstmals in der Geschichte des Turniers wird der Spielsaal nun auch videoüberwacht. Die Franzosen Feller, Hauchard und Marzolo stehen im Verdacht, im letzten Jahr in Biel mit unerlaubten Hilfsmitteln betrogen zu haben. Ein Artikel der Berner Zeitung beleuchtet den Betrug und die Gegenmaßnahmen. Artikel in der Berner Zeitung...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren