"Werde ich Präsident, dann räume ich auf"

von ChessBase
05.05.2010 – Als Kandidat für das Amt des FIDE-Präsidenten hat sich Anatoly Karpov schon vor ein paar Jahren ins Gespräch gebracht, zierte sich dann aber doch noch. Nun ist es aber soweit: Bei der nächsten Wahl, während der Schacholympiade in Khanty-Mansyisk, will der 12.Weltmeister tatsächlich antreten. Nominiert hat ihn der Deutsche Schachbund und einige weitere westeuropäische Verbände haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Karpovs Heimatverband, der einflussreiche russische Schachverband scheint jedoch Amtinhaber Kirsan Illyumzhinov zu unterstützen - ganz sicher ist das jedoch noch nicht. Zur Zeit befindet sich Karpov auf Werbetour und zwar in Sofia bei der Schach-Weltmeisterschaft. Auf einer Pressekonferenz hat er dort sein Programm vorgestellt, wobei manche Themen etwas veraltet klingen. Immerhin will er die FIDE "aufräumen". Ob ihm dieses Vorhaben zusätzliche Stimmen einbringt, ist jedoch eher fraglich. Dagobert Kohlmeyer berichtete für das Neue Deutschland. Artikel im ND...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren