"Spiele der Stadt" in Wien mit Judit Polgar

07.11.2012 – Das können manche, vor allem jüngere, haute kaum noch vorstellen. Es gab mal eine Zeit, da konnte man Spiele nicht nur auf einem Bildschirm sehen, sondern richtig anfassen. Solche Spiele und ihre Rolle in der Geschichte der Stadt zeigt zeigt das Wien Museum in seiner Ausstellung "Spiele der Stadt"(25.10. bis 2.April 2013). Das Schachspiel spielt da natürlich auch eine Rolle, besonders in Wien, und wird deswegen in den begleitenden Rahmenveranstaltungen gleich zweimal zusätzlich gewürdigt. Am 13. November 2012 spielt die beste Frau der Schachgeschichte, Judit Polgar, im Museum simultan (17.30 Uhr). Im kommenden Februar liest dann Thomas Glavinic aus seinem Schachroman "Carl Haffners Liebe zum Unentschieden". Foto: Wien MuseumWien Museum...  Ausstellungsfolder (Wien Museum)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren