"Topalov krönt sich zum Weltmeister"

17.10.2005 – Veselin Topalovs Titelgewinn bei der Schachweltmeisterschaft in San Luis hat auch bei der Tagespresse zu Reaktionen geführt. In einigen Artikeln, z.T. basierend auf einer dpa-Meldung wird der Bulgare als würdiger Nachfolger Kasparovs gefeiert. Die meisten Beiträge zitieren Kortschnoj, der sich von Topalovs kompromisslosem Stil beeindruckt zeigt. Gerhard Hofer schreibt in presse.com von der atemlosen Stille der Genialität, die jedoch kein öffentliches Aufsehen mehr auf sich zöge. Stefan Löffler bemerkt in seinem Fazit zur WM, dass zu Topalovs Anerkennung als bester Spieler und Weltmeister ein Wettkampf gegen Kramnik nicht nötig sei, doch Topalow wünscht sich, "daß alle Probleme am Brett gelöst werden". Abendblatt: Einer der immer gewinnen will... ARD-online: Topalov krönt sich zum Weltmeister... Artikel in der Berliner Morgenpost... Berliner Zeitung: Brettspiel mit Bulldozer... Mitteldeutsche Zeitung: Kämpfer wird Weltmeister... Die Presse.com: Die atemlose Stille der Genialität...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren