"Ural" gewinnt am Schwarzen Meer

14.04.2008 – Bereits eine Runde vor Schluss stand das Team von Ural Jekaterinburg als Sieger der Russischen Meisterschaft fest, sodass die Schlussrundenbegegnung des Spitzenreiters zur dann üblichen Farce geriet: Keine der Partien wurde älter als 13 Züge. Vizemeister wurde die erste Mannschaft von Economist Saratov vor TPS Saransk, das bei gleichem Brettpunktergebnis einen Mannschaftspunkt weniger aufwies. Die Meisterschaft fand als geschlossenes Mannschaftsturnier im Vorort Dagomys der Schwarzmeerstadt Sochi, 2014 Austragungsort der Olympischen Winterspiele, statt. Turnierseite (russisch)...Endstand, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Russische Mannschaftsmeisterschaft
2.-13.April 2008, Sochi-Dagomys

Endstand
1 Ural Yekaterinburg 17 39.5
2 Economist 1 Saratov 15 37.0
3 TPS Saransk Saransk 14 37.0
4 Finek Gazprom Sankt Petersburg 14 35.5
5 Spasio-Swiss Moscow 12 34.4
6 Shatar Metropole Buryatia 12 34.0
7 64 Moscow 11 32.0
8 SHSM Moscow 10 33.5
9 Tomsk 400 Tomsk 10 31.0
10 Politekhnik Nizhny Tagil 9 31.0
11 South Ural Chelyabinsk 5 27.5
12 Economist 2 Saratov 3 23.5

Alle Partien...

Bilder: ChessPro


Grischuk war beim Friseur


Mamedyarov im James Bond Look


Karjakin spielt für Tomsk


Mamedyarov angesichts seines guten Ergebnisses in bester Laune


Svidler und Ivanchuk bei der Analyse


Partien der zweiten Liga...

Partien der Frauenmannschaftsmeisterschaft...

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren