Überraschung beim Staufer-Open

04.01.2006 – Beim Staufer-Open in Schwäbisch-Gmünd hielt der bekannte Schachjournalist Hartmut Metz die Ehre der schreibenden Zunft hoch. In der dritten Runde gelang ihm ein Überraschungssieg gegen GM Michael Prusikin, der nur sehr selten verliert. Nach fünf Runden führen in Schwäbisch-Gmünd der bulgarische Großmeister Ventzislav Inkiov und GM Viacheslav Ikonnikov aus Russland mit je 5 Punkten. Jung-IM Sebastian Bogner schlägt sich ebenfalls wacker und bildet Teil des neunköpfigen Verfolgerfeldes mit 4,5 Punkten.Zur Turnierseite...Michael Prusikin im Porträt...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren