Überraschung beim Staufer-Open

04.01.2006 – Beim Staufer-Open in Schwäbisch-Gmünd hielt der bekannte Schachjournalist Hartmut Metz die Ehre der schreibenden Zunft hoch. In der dritten Runde gelang ihm ein Überraschungssieg gegen GM Michael Prusikin, der nur sehr selten verliert. Nach fünf Runden führen in Schwäbisch-Gmünd der bulgarische Großmeister Ventzislav Inkiov und GM Viacheslav Ikonnikov aus Russland mit je 5 Punkten. Jung-IM Sebastian Bogner schlägt sich ebenfalls wacker und bildet Teil des neunköpfigen Verfolgerfeldes mit 4,5 Punkten.Zur Turnierseite...Michael Prusikin im Porträt...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren