"Vlad Squad" in Cap d'Agde

26.10.2003 – Allein die vier Männer auf dem Foto bringen es zusammen schon auf über 10.000 Elopunkte (Würden Sie von einem von ihnen einen Gebrauchtwagen kaufen...?). Außer diesen tummeln sich viele weitere Tausende von Punkten in den Fluren und Gängen des Turnierortes der Schnellschachweltmeisterschaft in Cap d'Agde. Aber auch in Bezug auf Schachgeschichte kann das Turnier mit illustren Ehrengästen aufwarten. Andor Lilienthal (92), David Bronstein (79) und "Benjamin" Mark Taimanov (77) blicken zusammen auf fast 250 Jahre Schach zurück. Bericht und Fotos von J.P.Pechiné...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Cap d'Agde
Schnellschachweltmeisterschaft

23.-30. Oktober 2003
 

 

 

 

Cap d'Agde liegt fünf Zugstunden von Paris entfernt, an der französischen Mittelmeerküste im Gebiet des Languedoc nahe der Stadt Beziers. Im Sommer tummeln sich hier vor allem die Freunde der FKK-Kultur, so dass der Ort einmal zur inoffiziellen "Welthauptstadt der Nackten" erklärt wurde. 

Die diesjährige Schnellschachweltmeisterschaft wird von der Caisse Centrale d'Activités Sociales des Electriciens et Gaziers de France (CCAS) organisiert, das ist das Zentrum für Soziale Aktivitäten der Elektrizitäts-und Gaswerke.


Cap d'Agde

Die sechste Ausgabe der Trophée CCAS., Les Rencontres Nationales et Internationales d’Echecs"font-style: normal"> ist die offizielle Schnellschachweltmeisterschaft 2003. Zum zehnten Jubiläum des Turniers überhaupt haben die beiden Organisatoren Pascal Lazarre und Bob Textoris zwölf der besten Spieler der Welt eingeladen, außerdem die Schachlegende Karpov, den Europameister Asmaijparashvili, sowie die beiden Franzosen Lautier und Bacrot. Trotz des Fehlens von Kasparov ist das Turnier wohl das bestbesetzte seit dem Ende der klassischen Sowjet-Ära. Vier Weltmeister sind am Start: Kramnik, Ponomariov, Karpov und Anand.

Die Bedenkzeit für die Partien beträgt 25 Minuten + 10 Sekunden pro Zug. Gespielt wird in zwei Gruppen, die besten vier qualifizieren sich für die folgenden Knockout-Runden, die am 27.Oktober beginnen. Spielort ist das Ferienzentrum der CCAS. Die Sonne scheint und das Essen ist großartig, wie immer in Frankreich. Neben der Schnellschachweltmeisterschaft finden außerdem drei Open statt.

Am Rande des Turniers haben sich eine Reihe von prominenten Ehrengästen eingefunden, darunter Andor Lilienthal, David Bronstein und Mark Tajmanov.

Fotogalerie:


Kramnik und Asmaiparashvili


Joel Lautier und Judit Polgar


Anand und Kramnik


Die "Vlad Squad": Peter, Chief Vlad, Mickey und Joel


Grischuk, Anand


Black Queen: Judit Polgar


Ruslan Ponomariov


In der Pause: Ponomariov, Karpov und Asmaiparashvili


Andor Lilienthal, Viatcheslav Beresnev (Vize-Präsident der Russischen Schachföderation), David Bronstein (79), Anatoly Karpov and Alexander Bakh (Schiedsrichter).


Andor Lilienthal (92) hat bereits Partien gewonnen gegen Marshall, Tartakower, Lasker, Capablanca and Aljechin.

Partien von Lilienthal zum Nachspielen...


Lilienthal und Ponomariov


Mark Tajmanov mit Gattin

Fotos: Jean-Michel Péchiné, Europe Echecs.

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren