1. Lehmanns Team Cup in Berlin

23.11.2004 – Wenn "Traumspringer", "Schachfüchse", "Figurendiebe" und sogar "Hausmeister Krause" Schachspielen, dann findet wieder ein Team Cup-Turnier im Buchhandel sein. Das letzte Kinderturnier von Terzio und ChessBase in diesem Jahr fand am vergangenen Samstag in Berlin in der Lehmanns Fachbuchhandlung (Hardenbergstraße) statt. 44 Kinder im Alter zwischen 7 und 11 Jahren spielten um den den Lehmanns Cup und was in der Gruppe Schwarz nach einem Durchmarsch des "Winner"-Teams aussah, endet mit einer Überraschung: in den letzten beiden Runden wurde das bis dahin verlustpunktfreie Team abgefangen und von den "Unbestechlichen" überholt. Im Finale siegten dann aber die "kleinen tollen Hechte". Matthias Renner (Marketingleiter bei Lehmanns) war beigeistert und freut sich schon auf die nächste Schachveranstaltung. (Foto: Finale gegen König Schwarz) Die Fotoreportage....

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Moderator Björn Lengwenus eröffnet das 1. Lehmanns Tema Cup Turnier.

 



44 Kinder spielten in Zweier-Teams voll konzentriert von 10 bis 15 Uhr!

 

 


Na sowas. Björn Lengwenus wundert sich, warum in Berlin nur ein einziges Mädchen mitspielte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Interviews vor, während und nach der Partie. Einige Spieler und Trainer mussten erst lernen, daß dieses Turnier besondere Regeln kennt. Aber so ist das beim Team Cup: Im Vordergrund stehen Spaß und Unterhaltung.




Und den Kindern machte es Spaß!

 


Ein "Schlumpfi" am Brett und der Coach bei jeder Partie im Hintergrund...

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


In der Pausen ging's zu Fritz&Fertig - Folge 2

 


Die Berliner Kinder hatten sich selbst eine besondere Aufgabe gestellt:

 


Sie wollten das Spiel während des Turniers komplett durchspielen.

 


Das ist fast gelungen!

 

 


Agathe: das beste Mädchen im Feld. Leider auch das einzige.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Finale der Gruppensieger: Die "kleinen tollen Hechte" ...

 

 


... gegen die "Unbestechlichen"

 

 


Niemand kann so mitreißend Schach kommentieren: Bjrön Lengwenus in Aktion.

 

 


Finale gegen König Schwarz.

 

 


An der Maus: die "kleinen tollen Hechte", die Turniersieger

 

 

 

Die Sieger: Georg (li.) und Paul (re.)

 

 


Schon fast wie Weihnachten...

 


... jeder durfte sich einen Preis von Terzio oder ChessBase aussuchen.

 

 

Matthias Renner (Marketing Lehmanns Fachbuchhandlung)

 

 


 

Endergebnis: 1. Lehmanns Team Cup 2004

 

Finale:

 

Kleine tolle Hechte  2 : 0   Die Unbestechlichen

 

Gruppe Rot:

 

 1. Kleine tolle Hechte (Georg Tscheuschner, Paul Spilke) 18,5 Pkt.

 2. Little Rotations (Caner Kazman, Karl Freikamp) 17,5 Pkt.

 3. The Kings (Ruven Davjdov, Alexei Kropmann) 17,0 Pkt.

 4. Hausmeister Krause (Hendrik Schalge, Peer Hartmann) 16,5 Pkt.

 5. The Heros (Nils Horenk, Kenneth Bading) 14,5 Pkt.

 6. Stollos (Lukas Tong, Daniel Shor) 14,0 Pkt.

 7. Die lustigen Zwei (Thomas Giersch, Anton Kuzema) 10,5 Pkt.

 8. Blitzlichter (Kian Raulin, Frederic Altenhein) 10,0 Pkt.

 9. Traumspringer (Agathe Scheuer, Darius Kulaszewski) 6,0 Pkt.

10.Schlumpfis (Illkay Cobah, David Nijboer) 4,5 Pkt.

11. Lindner Brothers (Simon Lindner, Samuel Lindner) 3,0 Pkt.

12. König Bunt 0,0 Pkt.

 

Gruppe Schwarz

 1. Die Unbestechlichen (Maximilian Rutz, Julius Gäde) 20,0 Pkt.

 2. The Winners (Mrkus Penner, Stefan Linke) 18,5 Pkt.

 3. Schachfüchse (Richard Pixa, Robert Münch) 18,0 Pkt.

 4. Mittelerde (Florian Webner, Christopher te Brake) 14,0 Pkt.

 5. Beste Denker (Aron Moritz, Eric Dielitz) 12,5 Pkt.

 6. Power Türme (Dominik Peil, Felix Peil) 11,0 Pkt.

 7. Helden von Treptow (Paul Günter, Robert Skopnik) 10,0 Pkt.

 8. Figurendiebe (Julian Marczinek, Max Kümpfel) 9,5 Pkt.

 9. Superboys (Alexander Kutschabsky, Dominik Milas) 8,5 Pkt.

10. Knightriders (Baris Tüfekci, Noah Schick) 6,5 Pkt.

11. Mattsetzer (Denis Kuckkuck, Johannes Gäde) 3,5 Pkt.

12. König Dumm 0,0 Pkt.



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren