10 Mio. Euro für Dresden

25.08.2005 – Als Gastgeber des 76. FIDE-Kongress stellt sich Dresden bereits als Austragungsort für die Schacholympiade 2008 vor. Dann werden 1600 Schachspieler aus 140 Nationen in der Elbestadt zu Gast sein. Den Kosten in Höhe von  knapp 6 Mio. Euro stehen 10 Mio. Einnahmen gegenüber, die von den Teilnehmern, Betreuern und Besuchern der Schacholympiade während der Veranstaltung in Dresden ausgegeben werden. Für die Finanzierung hat man mit der Dresdner ZMD und der Sparkasse zwei Hauptsponsoren gefunden. Auf dem FIDE-Kongress präsentierte das OK der Schacholympiade das Logo der Schacholympiade. Außerdem werden auf dem Kongress Regeländerungen für die Schacholympiaden beschlossen, die auch in Dresden zur Anwendung kommen werden. So werden auch die Frauenmannschaften wie schon bei der Euro in Göteborg an vier Brettern spielen und die Wertung wird von Brettwertung auf die übliche Mannschaftswertung mit zwei Punkten für einen Mannschaftssieg und einem Punkt für ein Unentschieden umgestellt. Die Dresdner Neuen Nachrichten veröffentlichten einen Artikel zur Schacholympiade und dem FIDE-Kongress. Artikel in den DNN... Offizielle Seite der Schacholympiade...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren