150 Jahre Stockholmer Schachgesellschaft

von André Schulz
04.05.2016 – Im Jahr 1866 wurde in Stockholm die Schachgesellschaft gegründet. Erster Vorsitzender war der Polarforscher Adolf Erik von Nordenskiöld. Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums richtet das Turnier im altehrwürdigen Gebäude des Hasselbakken Hotels derzeit ein Open aus, zu dem sich viele bekannte Namen eingefunden haben. Fünf Spieler liegen mit 4 Punkten noch bei 100%. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die Stockholmer Schachgesellschaft ist einer der ältesten Schachklubs der Welt und feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Erster Vorsitzender der Schachgesellschaft bei Gründung 1866 war Baron Adolf Erik Freiherr von Nordenskiöld, Professor in Stockholm, Polarforscher, Kartograph und Reiseschriftsteller. Nordenskiöld bezwang 1878/79 als erster Seefahrer die Nordostpassage.

Anlässlich seines Jubiläums organisiert der Klub ein großes Open im Schweizer System (30.4.-8.5), das im alten Scandic Hasselbacken Hotel, im Stockholmer Park "Royal Djurgården" gelegen und gleichzeitig Hauptsponsor des Turniers, ausgetragen wird. Das Turnier ist mit 300.000 Schwedischen Kronen dotiert (ca. 32.000 Euro), davon gehen 50.000 Kronen an den Sieger. Es gibt zudem zahlreiche Ratingpreise, um das Turnier auch für Klubspieler und Amateure attraktiv zu machen.

Frühling in Schweden

Das Open hätte Platz für maximal 450 Spieler geboten. Etwas über 300 Spieler haben sich eingefunden, darunter einige klangvolle Namen. Elofavorit ist Dmitry Andreikin, aber auch Spieler wie Alexej Shirov, Zoltan Almasi, Evgeny Postny oder Ilya Smirin kommen als Nächste der Setzliste für den Turniersieg in Fragen, ebenso wie etwa 12 weitere Spieler mit Elozahlen über 2600. Deutschland ist mit 14 Spielern vertreten, von denen Alexander Donchenko die höchst Elozahl aufweist.

Alexander Donchenko

Dmitry Andrejkin

Zoltan Almasi

Ilya Smirin

In den ersten Runden kommt es naturgemäß zu zahlreichen Duellen "Meister gegen Amateur". Eines davon spielte Alexey Shirov. Als sein Gegner zu einer Kombination ansetzte, hatte Shirov schon einen Zug weiter gerechnet:

Shirov-Saren

 

 

Nach bisher vier Runden liegen noch fünf Spieler mit maximaler Punktzahl in Führung. Der norwegische Jung-Großmeister Frode Urkedal besiegte dabei Krishnan Sasikrian.

 

Stand nach vier Runden

Rg. Snr   Name Land Elo EloN Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 3 GM Almasi Zoltan HUN 2682 0 4,0 6,0 2 4,0
  12 GM Mareco Sandro ARG 2625 0 4,0 6,0 2 4,0
3 16 GM Sébastien Mazé FRA 2617 0 4,0 5,5 2 4,0
4 27 GM Urkedal Frode NOR 2549 2479 4,0 5,0 2 4,0
5 5 GM Smirin Ilia ISR 2665 0 4,0 4,5 2 4,0
6 6 GM Adhiban B. IND 2663 0 3,5 6,0 2 3,0
7 1 GM Andreikin Dmitry RUS 2736 0 3,5 5,5 2 3,0
  2 GM Shirov Alexei LAT 2686 0 3,5 5,5 2 3,0
  7 GM Tkachiev Vladislav FRA 2660 0 3,5 5,5 2 3,0
  8 GM S.P Sethuraman GM IND 2658 0 3,5 5,5 2 3,0
  10 GM Vidit Santosh Gujrathi IND 2648 0 3,5 5,5 2 3,0
  13 GM Bachmann Axel PAR 2621 0 3,5 5,5 2 3,0
  17 GM Bok Benjamin NED 2605 0 3,5 5,5 2 3,0
14 15 GM Landa Konstantin RUS 2618 0 3,5 5,0 2 3,0
  19 GM Sevian Samuel USA 2589 0 3,5 5,0 2 3,0
  21 GM Stefansson Hannes ISL 2581 2582 3,5 5,0 2 3,0
  23 GM Vorobiov Evgeny E. RUS 2572 0 3,5 5,0 2 3,0
  29 GM Libiszewski Fabien FRA 2520 0 3,5 5,0 2 3,0
  31 GM Blomqvist Erik SWE 2515 2578 3,5 5,0 2 3,0
  41 FM Lindberg Bo Dr SWE 2397 0 3,5 5,0 2 3,0
21 32 GM Smith Axel SWE 2503 2484 3,5 4,5 2 3,0
  35 IM Brunner Nicolas FRA 2447 0 3,5 4,5 2 3,0
23 4 GM Postny Evgeny ISR 2673 0 3,5 4,0 2 3,0
  37 IM Almasi Istvan HUN 2420 0 3,5 4,0 2 3,0

 

... 305 Spieler

 

Aryan Tari

 

Partien

 

 

Schwedische Schachlegende Ulf Andersson (mitte)

Ari Ziegler

Schach macht Spaß...

... und fördert die Konzentrtionsfähigkeit

 

Fotos: Lars OA Hedlund (Turnierseite)

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-Results...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren