16.000 Dollar Preisfonds beim PAL-Freestyle Schachturnier

09.03.2006 – Beim Freesteyle ist jeder Griff erlaubt. Anders als bei allen anderen Onlineturnieren, darf man nach Gusto mit Hilfe einer Engine spielen, eine Engine auch alleine spielen lassen, als Team die Partien beratend spielen, einen befreundeten Großmeister einladen und um Rat bitten oder auch ganz alleine und ohne Hilfe versuchen, die Gegner zu besiegen. Bei der ersten Auflage im letzten Jahr flogen die Maschinenfavoriten ebenso nach und nach aus dem Turnier wie starke Kentauren (Mensch-Maschine-Kombinationen). Am Ende gewann überraschend "ZackS". Hinter dem geheimnisvollen Turniersieger verbargen sich zwei Amateure, die geschickt mit Enginehilfe spielten. In diesem Jahr hat die PAL-Group, Entwickler von Hydra, einen Preisfonds von 16.000 Dollar bereit gestellt. Der Sieger erhält 8.000 Dollar. Dafür muss man sich nur zwei Termine frei halten (die meisten sogar nur einen): Das Hauptturnier findet am Wochenende 18./19. März 2006 statt, das Finale am Wochenende 08./09. April 2006. Das Turnier wird vom Computer, Schach und Spiele auf dem Fritzserver durchgeführt. Ausschreibung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Das 16000-Dollar-Turnier für Jedermann
Von Dieter Steinwender

Würden Sie gern mal in einem Großmeisterturnier mitspielen? Bequem von Zuhause aus und mit der Chance, ein ansehnliches Preisgeld zu kassieren? Mit der Garantie, sich nicht zu blamieren? Dann sollten Sie darüber nachdenken, am zweiten PAL/CSS Freistil-Turnier teilzunehmen, wo dies alles möglich ist. Wo die Unterstützung durch Computer nicht verboten, sondern sogar ausdrücklich erwünscht ist.

Was ist Freistil-Schach?

In einem normalen Schachturnier gibt es klare Regeln, was während der Partie erlaubt ist und was nicht. Ein besonders gravierender Verstoß liegt vor, wenn Sie Dritte – sei es ein Mensch oder ein Computer – zu Hilfe ziehen. Im Freistil-Schach ist dagegen alles erlaubt. Es wird davon ausgegangen, dass die Spieler in Teams spielen oder Computer benutzen. Es gibt keinerlei Beschränkungen. Verwenden Sie Fritz oder Deep Shredder, konsultieren Sie Schachbücher oder Eröffnungsdatenbanken, oder bitten Sie andere Schachspieler um Hilfe.

Nach dem ersten PAL/CSS Freestyle Turnier im Mai/Juni 2005 schrieb kein Geringerer als Garri Kasparow in "New in Chess" (Ausgabe 5/2005, S.96f.): "Computer-gestütztes Schach hat beim PAL/CSS Freestyle Turnier auf Schach.de seine natürliche Heimat gefunden: das Internet." Das Hauptturnier lief im Wesentlichen so, wie er es erwartet hatte: „Auch die stärksten Rechner wurden von IMs und GMs ausgeschaltet, die nur relativ schwache Maschinen verwendeten, um grobe Schnitzer zu vermeiden. Drei der vier Halbfinalisten waren Großmeister, die mit Freunden und mit Computern arbeiteten. Der vierte war indes ein geheimnisumwitterter Spieler namens ZackS, der im Turnier dominierte.“

Lesen Sie dazu den Artikel von Frederic Friedel in CSS Online 5/2005.

Wird es 2006 wieder einem Außenseiter gelingen, sich bis in die Preisränge vor zu spielen oder gar noch einmal die Siegtrophäe an sich zu reißen?

Wo und wann?

Das zweite PAL/CSS Freistil-Turnier wird an den beiden folgenden Wochenenden ausgetragen:

18./19. März 2006 – Hauptturnier
08./
09. April 2006
– Finale

Am ersten Wochenende wird das Hauptturnier gespielt, an dem jeder teilnehmen kann. Im Finale spielen die acht besten Spieler des Hauptturniers ein Rundenturnier „Jeder gegen jeden“ um den Titel und um einen Preisfond von insgesamt US $16.000. Alle Einzelheiten zum Zeitplan und zu den Preisen finden Sie weiter unten.

Alle Partien werden im Internet gespielt, in einem besonderen „Raum“ auf dem Playchess-Server. Die Teilnehmer müssen über ein Konto auf dem Server verfügen, das für die Dauer des Turniers kostenlos ist. Wenn Sie nicht schon Mitglied dieser gigantischen Internet-Gemeinschaft sind, können Sie die Software bei Schach.de herunterladen und ihr Konto in wenigen Minuten einrichten.

Preisfond

Es werden Preise im Gesamtwert von US $16.000 vergeben, die von der PAL Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (der Firma, die hinter dem Hydra chess project steht) zur Verfügung gestellt werden. Das Preisgeld wird wie folgt aufgeteilt:

Erster Platz: US $8000
Zweiter Platz: US $4000
Dritter Platz: US $2000
Vierter bis achter Platz: Sachpreise im Gesamtwert von US $1000
Neunter bis sechzehnter Platz: Sachpreise im Gesamtwert von US $400

Darüber hinaus werden weitere Sonderpreise, z.B. für die schönsten Partien, vergeben.

Anmeldung

Die reguläre Anmeldefrist endet am Freitag, den 17. März um 18 Uhr. Darüber hinaus können Anmeldungen für das Hauptturnier auch noch am Turniertag (18. März) akzeptiert werden. In diesem Fall muss das Startgeld auf dem Server in Form von „Dukaten“ (elektronisches Geld) entrichtet werden.

Das Startgeld für das PAL/CSS Freistil-Turnier beträgt 10 EUR. CSS Online-Mitglieder können kostenfrei teilnehmen.

Das Startgeld entfällt für Großmeister und Internationale Meister mit verifiziertem Playchess-Konto. Ein Konto mit Königs- oder Damensymbol ist dafür ausreichend. Andere Titelträger müssen Ihre Identität ggf. nachweisen, wenn Sie die Befreiung vom Startgeld in Anspruch nehmen möchten.
Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt Ihr Pseudonym auf dem Schachserver (das sog. Playchess handle) an.

Zur Anmeldung...


Zeitplan

Alle folgenden Zeiten sind in Mitteleuropäischer Zeit (CET) bzw. Mitteleuropäischer Sommerzeit (CEST), die in den meisten europäischen Ländern gilt, z.B. in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien oder Skandinavien.

Wichtiger Hinweis: Sie müssen spätestens 10 Minuten vor Beginn jeder Runde mit Ihrem richtigen Handle eingeloggt und im Turnierraum anwesend sein. Bei späterem Erscheinen kann eine Teilnahme an dieser Runde nicht garantiert werden.

Hauptturnier – 8 Runden Schweizer System

Die Bedenkzeit beträgt 45 Minuten für die Partie + 5 Sekunden pro Zug.

Hauptturnier (Samstag/Sonntag, 18./19. März 2006)
Runde 1 Samstag, 18.03.2006 14:00h CET
Runde 2 Samstag, 18.03.2006 16:00h CET
Runde 3 Samstag, 18.03.2006 18:00h CET
Runde 4 Samstag, 18.03.2006 20:00h CET
Runde 5 Sonntag, 19.03.2006 14:00h CET
Runde 6 Sonntag, 19.03.2006 16:00h CET
Runde 7 Sonntag, 19.03.2006 18:00h CET
Runde 8 Sonntag, 19.03.2006 20:00h CET

Die Teilnehmer am Hauptturnier müssen spätestens zehn Minuten vor Rundenbeginn im Turniersaal anwesend sein. Die Paarungen für die erste Runde werden unmittelbar vor Beginn der Runde bekannt gegeben.

Die ersten acht Spieler des Hauptturniers qualifizieren sich für das Finale. Falls Stichkämpfe erforderlich sind, werden diese am Samstag, den 25. März um 16:00h CET durchgeführt.

Finale – Rundenturnier "Jeder gegen jeden"

Finale (Samstag/Sonntag, 08./09. April 2006)
Runde 1 Samstag, 08.04.2006 14:00h CEST
Runde 2 Samstag, 08.04.2006 16:00h CEST
Runde 3 Samstag, 08.04.2006 18:00h CEST
Runde 4 Samstag, 08.04.2006 20:00h CEST
Runde 5 Sonntag, 09.04.2006 14:00h CEST
Runde 6 Sonntag, 09.04.2006 16:00h CEST
Runde 7 Sonntag, 09.04.2006 18:00h CEST

Im Finale spielt jeder Spieler gegen jeden anderen eine Partie. Die Bedenkzeit beträgt 45 Minuten für die Partie + 5 Sekunden pro Zug.

Erforderliche Stichkämpfe werden direkt im Anschluss an die regulären Partien durchgeführt.

Der Gewinner des Finales bekommt den ersten Preis in Höhe von US $8.000 und den Titel "Second PAL/CSS Freestyle Chess Champion". Der Zweitplatzierte erhält $4.000, der Dritte $2.000. Für die Plätze 4 bis 8 gibt es Software-Preise im Gesamtwert von US $1.000.

Zur Anmeldung...

 

 

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren