175 Jahre Schach in Hamburg: Das Hamburger Schachfestival

15.09.2005 – Aus Anlass seine 175-jährigen Jubiläums hat der Hamburger Schachclub ein großes Schachfestival organisiert, das vom 1. bis 9. Oktober in der Alsterdorfer Sporthalle durchgeführt wird. Viele Titelträger, Klubspieler und Schachfreunde haben sich bereits angemeldet. Zu den Stargästen der Veranstaltung gehört Alexej Shirov, der im Rahmenprogramm auf Einladung der Signal Iduna Versicherung ein Simultan geben wird. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Der Hamburger Schachklub von 1830 e.V. wird 175 Jahre alt. Im Rahmen des Jubiläumsjahres wird die Tradition des Hamburger Schachfestivals wieder belebt:

Vom 01. bis 09. Oktober findet das Hamburger Schachfestival in der Sporthalle Hamburg statt, in der auch 1980 schon das erste Hamburger Schachfestival ausgerichtet wurde:



Sporthalle Hamburg, Krochmannstr. 55, 22297 Hamburg

Normalerweise finden in der riesigen Halle Sportveranstaltungen oder Konzerte statt – aber auch das Hamburger Schachfestival mit schon knapp 400 Teilnehmern kann schon als eine Großveranstaltung bezeichnet werden. Unser Dank geht an die Stadt Hamburg, die uns die Halle zur Verfügung stellt!

Knapp zwei Wochen vor dem Turnier haben sich bereits knapp 400 Spieler angemeldet und das Hamburger Schachfestival 2005 verspricht, zu einem der stärksten Open in Deutschland zu werden.

Im A-Open, dem 3. Klaus-Junge-Open, sind 271 bisher Spieler registriert:

• Teilnehmer aus 26 Nationen
• 24 Großmeister
• 22 Internationale Meister
• 2 Großmeisterinnen
• 2 Internationale Meisterinnen

Im B-Open, dem 2. Walter-Robinow-Turnier für Spieler unter 1800 DWZ, sind bisher 107 Spieler angemeldet.

Ein besonderes Highlight erwartet die Schachfreunde am Montag, den 03.10.05 um 17 Uhr:



Signal Iduna Simultan mit Weltklassespieler GM Alexei Shirov


Foto: Thilo Gubler

GM Alexei Shirov ist Weltklassegroßmeister und einer der kreativsten und attraktivsten Spieler der letzten Jahrzehnte. Der Autor „Fire on board“- Bücher, wird an 30 Brettern gegen Gegner mit einer Spielstärke bis zu 2300 ELO antreten!


Top-Spieler beim Hamburger Schachfestival

Die Nummer 1: GM Evgenij Miroshinenko, ELO 2634, UKR



Der Ukrainer ist gerade einmal 27 Jahre alt und spielt seit der letzten Saison für die Schachfreunde Neukölln an Brett 1 in der 1.Bundesliga. Mit einer Elozahl von aktuell 2634 ist er immerhin die Nummer 8 im Land des Olympiasiegers und war im Jahre 2003 sogar ukrainischer Landesmeister (mit einem glatten Punkt Vorsprung vor Wunderkind Sergej Karjakin).

Seit dem hat er seine Elozahl um sage und schreibe 100 Punkte gesteigert und befindet sich so nun an der Spitze der Setzliste. Die damit verbundene Favoritenrolle wird ihn wohl kaum verunsichern, „Miro“ ist ein sehr erfahrener Openspieler: Beim Weltklasseturnier in Dubai belegte er in den letzten beiden Jahren jeweils einen hervorragenden 4. Platz. Vor allem mit Weiß hat der Ukrainer eine beeindruckende Bilanz, in den letzten 18 Monaten glatte 74% Punktausbeute - gegen stärkste Gegner. Der einzige, der ihn in dieser Zeit mit Schwarz schlagen konnte war der Weltranglistenerste Vishy Anand in der Bundesliga im Duell Ooser SC – Neukölln. Vielleicht gibt Evgenij bald sein Comeback in der Nationalmannschaft - ein Sieg in Hamburg wäre ein Argument!


Die Nummer 1 des HSK: GM Robert Kempinski, ELO 2619, POL



Nur ein Jahr älter ist die Hamburger Hoffnung. Der Pole Robert „Kempka“ Kempinski ist mittlerweile schon im 10ten Jahr Mitglied des HSK und aus der Bundesligamannschaft nicht mehr wegzudenken. Hinter Jan Gustafsson spielt er Brett 2 und brennt auf Wiedergutmachung für die unglückliche letzte Saison in der er nicht die erwartete Leistung bringen konnte. In der Nationalmannschaft Polens hat er aber einen deutlichen Formanstieg angedeutet. Bei der gerade beendeten Europameisterschaft in Göteburg belegte er mit seinem Team einen überraschend guten 6. Platz (immerhin acht Plätze vor dem Abonnementssieger Russland) und Robert spielte am Spitzenbrett eine Weltklasseleistung von fast 2700 Elopunkten! Mit seinem unternehmungslustigen Stil hat er in diesem Jahr bereits ein großes Open gewonnen, in Deizisau teilte er gemeinsam mit Michail Gurevich und Christoph Renner den ersten Platz. Wir dürfen gespannt sein, was in Hamburg möglich ist. Und einen alten Freund bringt er auch gleich mit: IM Piotr Murdzia verstärkte jahrelang unser 2.Bundesligateam und wechselte erst zur letzten Saison nach Griesheim, aber ganz vergessen hat er seinen Klub natürlich nicht und wir ihn auch nicht!

Der junge Wilde: GM Alexander Riazantsev, ELO 2599, RUS


Foto: www.chessbase.de

Gegen den jungen Russen sollte man besser nicht auf ein Zeitnotduell spekulieren. Hinter Superstar Alexander Morozevich wurde Riazantsev gerade Zweiter bei der Moskauer Blitzmeisterschaft! Mit 20 Jahren steht auf dem Sprung in die Elite der Großmeister mit über 2600 ELO, in Hamburg wird im das herzlich egal sein, es zählt nur der Sieg!

Die stärkste Frau: IM Viktorija Cmilyte, ELO 2480, LTU


Foto: www.chessbase.de

Die 22jährige litauische Viktorija Cmilyte ist mit einer ELO von 2480 die Nr. 11 der Weltrangliste der Frauen. 2004 gewann sie eindrucksvoll die Silbermedaille am ersten Brett der litauischen Olympiamannschaft hinter GM Susan Polgar aus den USA. Im Jahr 2000 als auch aktuell in 2005 gewann sie die litauische Meisterschaft der Herren.

Auch beim Hamburger Schachfestival wird die Ehefrau von Alexei Shirov sich gegen viele männliche Spieler durchzusetzen haben und vielleicht sogar die letzte Großmeisternorm machen, die sie für den Titel noch braucht? Wir drücken ihr die Daumen!


Zeitplan des Hamburger Schachfestivals 2005:

Samstag, 01.10. Anmeldung (bis 14 Uhr) und 1. Runde: 15 bis 21 Uhr
Sonntag, 02.10. 2. Runde: 10 bis 16 Uhr
Montag, 03.10. 3. Runde: 10 bis 16 Uhr
Dienstag, 04.10. 4. Runde: 15 bis 21 Uhr
Mittwoch, 05.10. 5. Runde: 15 bis 21 Uhr

Donnerstag, 06.10. 6. Runde: 15 bis 21 Uhr
Freitag, 07.10. 7. Runde: 15 bis 21 Uhr
Samstag, 08.10. 8. Runde: 15 bis 21 Uhr

Sonntag, 09.10. 9. Runde: 10 bis 16 Uhr und Siegerehrung ab 16 Uhr 30

Rahmenprogramm:

Sonntag, 02.10. Blitzturnier ab 17 Uhr
Montag, 03.10. 1. Offene Hamburger Familienmeisterschaft ab 17 Uhr


Täglich:

Analysen für das Publikum
IM Merijn van Delft analysiert die interessanten Partien der jeweiligen Runde – für und mit den interessierten Zuschauern – täglich ab 17 Uhr.

Bulletin – open aktuell
Zeitung für und über das Turnier – mit Partien, aktuellen Ergebnissen und Tabellen, Berichten und Fotos.

Internet
Aktuelle Berichterstattung im Internet: www.hamburger-schachfestival.de

Anmeldung:

Die Anmeldung zum Hamburger Schachfestival 2005 ist weiterhin möglich!

Sie können sich unter www.hamburger-schachfestival.de informieren und online registrieren oder eine Email an info@hamburger-schachfestival.de (Eva Maria Zickelbein) senden.
 


Andreas Albers und Eva Maria Zickelbein




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren