2 Siege, 2 Remis in der 8. Runde der WM

07.10.2005 – Die 8. Runde der WM in San Luis sah drei kämpferische Partien und ein schnelles Remis. Schnell Frieden schlossen Peter Leko und Veselin Topalov, wobei Leko in der Schlussstellung, die etwas bequemer für Schwarz war, ohne Gefahr hätte weiter spielen können. Da er dies nicht tat, entstand der Eindruck, er hätte die Hoffnung aufgegeben, Spitzenreiter Topalov noch gefährden zu können. Michael Adams hingegen spielte gegen den Tabellenzweiten Peter Svidler energisch auf Gewinn, was zu einer interessanten Partie führte, die am Ende jedoch nur mit Remis endete. Zu energisch auf Gewinn spielte Rustam Kasimdzhanov. Nach einem gewagten Qualitätsopfer des Usbeken erwies sich sein Angriff als nicht stark genug und Morozevich schob sich mit seinem zweiten Sieg in Folge in die obere Hälfte der Tabelle. Judit Polgar geriet gegen Anand bereits früh in Bedrängnis und musste schon in der Eröffnung einen Bauern geben. Zwar erhielt sie später durch ein zweites Bauernopfer Gegenspiel, aber am Ende reichte das nicht aus und Anand gewann. Damit führt Topalov mit 7 aus 8, gefolgt von Svidler mit 5 aus 8 und Anand mit 4,5 aus 8. Tabellenletzte ist Judit Polgar mit 2 aus 8. Offizielle WM-Seite...Partien der 8. Runde...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren