20.000 für Ding, 10.000 für So

von André Schulz
10.05.2016 – Ein Sieg in der 3. Partie ihres Wettkampfes reichte Ding Liren gegen Wesley so zum Gesamtsieg von 2,5:1,5. In der letzten Partie mühte sich der US-Amerikaner zwar noch lange im Offenen Spanier um den Ausgleich, doch vergeblich. Beide Spieler erhielten für ihre Partien einen schönen Scheck. Ding Lirens Gewinnsumme war mit 20.000 Dollar doppelt so hoch wie Wesley Sos Preisgeld. Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

 

Partien

 

 

Die Gewinnsumme auf dem Scheck sieht etwas größer aus, als sie in Wirklichkeit ist. Hinter der vierten Nummer muss wohl noch ein kleines Komma stehen. 20.000 Dollar für den Sieger.

10.000 Dollar für den Verlierer

Organisatoren und Spieler

 

Fotos: Turnierseite

Turnierseite...

Qipai.org...

 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren