4. Gideon Japhet Memorial mit Georg Meier

von ChessBase
03.07.2018 – Die 4. Auflage des Gideon Japhet Memorial in Jerusalem ist besonders stark besetzt. Einer der Teilnehmer am doppelrundigen Schnellschach-Cup ist Georg Meier. Der deutsche Nationalspieler muss sich gegen Ian Nepomniachtchi, Peter Svidler, Vassily Ivanchuk, Boris Gelfand und Anna Muzychuk behaupten. |Foto: S.O. Platz

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Diese Woche findet in Jerusalem eines der best besetzten Schachturniere in der Geschichte des israelischen Schachs statt. Das Meisterturnier des 4. Gideon Japhet Memorials wird mit sechs Spielern als doppelrundiges Schnellschachturnier ausgetragen. Eingeladen wurden: Ian Nepomnaichtchi, Peter Svidler, Vassily Ivanchuk, Boris Gelfand, Georg Meier und Anna Muzychuk. Nach zwei Runden führten Boris Gelfand und Ian Nepomniachtchi das Feld an.

Tabelle

 

Partien

 

A Classical Guide to the French Defence

Diese DVD gibt Ihnen einen Plan mit der Französichen Verteidigung anzufangen. Der effizienteste Weg die Eröffnung und ihre Ideen, Pläne und typischen Strukturen zu verstehen ist das Studieren klassicher Varianten.

Mehr...

Im Rahmenprogramm werden mehrere Offene Turniere angeboten. Arkadij Naiditsch führt im A-Open die Setzliste an. Weitere prominente Teilnehmerinnen sind die beiden Ex-Weltmeisterinnen Marija Muzychuk und Anna Ushenina. 

Tabelle A-Open

 

Partien Open

 

 

Austragungsort des Schachfestivals ist das Lerner Sportzentrum auf dem Campus der Hebrew University Jerusalem.

Das Turnier findet in Gedenken an den Jerusalemer Anwalt Gideon Japhet (1928-2013) statt, der ein großer Schachliebhaber war. Sein Sohn Gilad Japhet ist Begründer der bedeutenden Genealogie-Seite MyHeritage.com. 

Turnierseite...

 


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren