4 Sterne für Shirov

26.05.2006 – Der isländische IM Hedinn Steingrimsson hat sich die neue Fritz Trainer DVD „My best games in the Sicilian Najdorf“ von Alexei Shirov  angesehen und schildert in seiner ersten Rezension der insgesamt 3 DVDs von Shirov seine Eindrücke. Hedinn Steingrimsson war seinerzeit Jugend-Weltmeister U12 und mit 15 Jahren jüngster Isländischer Meister aller Zeiten. Vor kurzem machte er durch seine Resultate für Werder Bremen am Spitzenbrett in der zweiten Bundesliga auf sich aufmerksam. Mehr ...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

IM Hedinn Steingrimsson rezensiert  Shirovs: „My best games in the Sicilian Najdorf“

In über drei Stunden zeigt Shirov seine besten Partien mit der Najdorf-Variante. Das moderne 6.Le3 ist Shirovs Lieblingszug gegen Najdorf. Die meisten der ausgewählten Partien befassen sich mit dieser Variante. Shirov hat 6.Le3 sehr gründlich analysiert und viele neue Ideen selber erfolgreich auf höchster Ebene ausprobiert. Er behauptet, dass er früher derjenige war, der diese Variante am besten verstand, inzwischen ist diese Variante aber auch für ihn sehr kompliziert geworden. Nach 6…e6 wird hauptsächlich das scharfe 7.g4 diskutiert. Nach 6….Sg4 wird unter anderem die Variante, die Shirov selber entdeckte und zuerst gegen Judit Polgar spielte, diskutiert (7.Lg5 h6 8.Lh4 g5 9.Lg3 Lg7 und jetzt 10.h3 Se5 11.Sf5!? Lxf5 12.exf5 Sbc6 13.Sd5!). Diese Variante fand auch in den Partien Svidler-Topalov und Kasimdjanov-Anand in der WM 2005 in Argentinien Anwendung.



Mein Fazit: Mir gefällt diese DVD sehr. Was ich besonders positiv finde, ist:  


Im Shop kaufen...

    1. Shirov konzentriert sich auf seine eigenen Partien und die neuen Ideen, die er selber einführte. Man bekommt einen Einblick in seine Herangehensweise, wie er die Varianten analysiert und wie die neuen Ideen zustande kommen.
    2. Shirov versteht die Varianten gut und kann gut erklären, warum die Züge so gespielt werden. Nachdem man die DVD angeschaut hat, hat man nicht nur einige interessante Varianten gesehen, sondern man hat auch das Gefühl, dass man einiges besser versteht.  

Shirov ist sehr ehrlich und macht klar, was er dem Zuschauer zeigen wird und was nicht. Die Varianten, die er wählt, sind für die Gegenwart relevant, und er zeigt in einigen Fällen, welche Varianten möglicherweise in der Zukunft gespielt werden. Er zeigt, wie einige seiner älteren Ideen widerlegt werden können. Er erzählt, was er von den jetzt am relevantesten Varianten hält, zeigt aber keine neuen Analysen.  Man wird also nicht viele neue Varianten kennenlernen. Man bekommt aber einen Einblick in Shirovs Arbeit und versteht durch seine Erklärungen sicher einiges besser, als wenn man die Varianten in einem Buch gelesen hätte.

Eine mögliche Verbesserung wäre, die analysierten Partien in einer Eröffnungsdatenbank zu speichern (in einer „Live“-Aufzeichnung wird immer etwas vergessen), möglicherweise mit anderen relevanten Partien als Ergänzung. Die DVD erhält von mir 4 von 5 Sternen.



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren