4NCL: Gildford und Manx überlegen

von André Schulz
10.02.2020 – Am vergangenen führte die britische Four Nations League ihr "drittes Wochenende" durch, mit den Runden fünf und sechs. In der Gruppe A der Division 1 führt Gildford 1, in der Gruppe B Chess.com Manx Liberty, beide mit der maximalen Punktzahl von 8 Punkten.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Die britische Four Nations League (4NCL) hat zwar schon an drei Wochenende gespielt. Die ersten beiden Divisionen nahmen aber erst in der dritten Runde den Betrieb auf und trugen somit erst vier Runden aus.

Die 4NCL ist eine Privatveranstaltung und wird nicht vom Verband organisiert. Die ersten beiden Divisionen sind in je zwei Gruppen zu acht Teams aufgeteilt. Nach sieben Runden werden die Gruppen geteilt. Die top Vier jeder Gruppe der ersten Division spielen um die Meisterschaften, die übrigen Teams gegen den Abstieg. In der Division zwei geht es nach gleichem Muster um den Aufstieg in Division eins und gegen den Abstieg in Division 3.

In der Gruppe A der Division eins liegt die Mannschaft von Guildford 1 an der Spitze. Das Team ist mit zahlreichen Großmeistern, darunter Michael Adams, Luke McShane, Matthew Sadler, Gawain Jones, Romain Edouard und Nick Pert bärenstark besetzt. Das obligatorische Frauenbrett wird von Elisabeth Pähtz mitverwaltet. Guildford hat bisher alle vier Kämpfe gewonnen, meistens sehr hoch.

In der Gruppe B führt die Mannschaft Chess.com Manx Liberty. Sie hat ihren offiziellen Sitz auf der Isle of Man und wird von Dietmar Kolbus als Kapitän geführt. Er ist auch der einzige Spieler, der tatsächlich seinen Wohnistz auf der Insle in der Irischen See hat. Im Team spielen Mircea-Emilian Parligras, Viktor Erdos und Constantin Lupulescu an den Spitzenbrettern. In ähnlicher Besetzung hat die Mannschaft auch schon in der Bundesliga gespielt, ist dann aber auf die Britische Insel umgezogen. Auch die Leute aus Manx haben bisher alle vier Kämpfe gewonnen. 

Peter Wells beim Bunratty Open | Foto: Irish Chess Union

Peter Wells machte in seiner Partie gegen Ryszard Maciol kurzen Prozess.

 

29.Lxb7! [Schon der Beginn des Schlussaktes] 29... Txb7 30.c6 Tf7 31.d7 [Hier gewinnt bereits fast alles, z.B.: 31.Dxe5 Txe5 32.d7 Tf8 33.Lxe5 Sb6 34.c7] 31...Td8 [Oder 31...Tfe7 32.d8D +-] 32.dxc8D [32.Dxe5 Sb6 33.c7 ist auch möglich.] 32...Sf3+ 33.gxf3 [Weiß könnte auch 33.Dxf3 fortsetzen.] 33...Txc8 34.Td7 Txd7 35.cxd7 Tg8 [35...Txc3 36.Txc3 Dd8 37.Tc8 ist nicht besser]

 

36.Dxg7+ [36... Txg7 37.Tc8+] 

1-0

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Division 1a

Runde 5 

3Cs 1 1 - 7 Guildford 1
Wood Green 5 - 3 Cambridge University 1
Spirit of Atticus A 3½ - 4½ Barbican 4NCL 1
Chessable White Rose 1 6½ - 1½ Celtic Tigers 1

Runde 6

Guildford 1 7½ - ½ Wood Green
Barbican 4NCL 1 2½ - 5½ Chessable White Rose 1
Cambridge University 1 4 - 4 3Cs 1
Celtic Tigers 1 3 - 5 Spirit of Atticus A

Division 1b

Runde 5 

Guildford 2 3½ - 4½ Chess.com Manx Liberty 1
Cheddleton 5½ - 2½ Blackthorne Russia
Wood Green Monarchs 6 - 2 Barbican 4NCL 2
Gonzaga 3½ - 4½ Grantham Sharks 1

Runde 6

15 Chess.com Manx Liberty 1 5½ - 2½ Wood Green Monarchs
16 Barbican 4NCL 2 1½ - 6½ Guildford 2
17 Blackthorne Russia 4½ - 3½ Gonzaga
18 Grantham Sharks 1 4 - 4 Cheddleton

Partien

 

Offizielle Seite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.