Abdusattorov gewinnt El Llobregat Open

von André Schulz
09.12.2021 – Vor der Schlussrunde des El Llobregat Opens in Barcelona lag Nodirbek Abdusattorov alleine in Führung. In der Schlussrunde wurde er noch eingeholt, gewann aber den Stichkampf gegen Murali Khartekeyan. Pere Garriga Cazorla wurde punktgleich Dritter. | Fotos: Patricia Claros

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Drei Spieler beendeten nach neun Runden Schweizer System das El Llobregat Open mit sieben Punkten: Nodirbek Abdusattorov, Murali Khartekeyan (Indien) und als bester Spieler des Gastgeberlandes Pere Garriga Cazorla. Die beste Zweitwertung wies der usbekische Großmeister Abdusattorov. Nodirbek Abdusattorov und Murali Khartekeyan spielten einen Stichkampf um den Turniersieg, den der Usbeke gewann.
 

Vor der Schlussrunde lag Nodirbek Abdusattorov alleine mit 6,5 Punkten in Führung und spielte in der letzten Runde remis  gegen Jaime Santos Latasa. Aus der Verfolgergruppe gewannen Murali Karthikeyan gegen Tomas Sosa (Argentinien) und Pere Garriga Cazorla gegen Sethuraman S.P. (Indien) und zogen so nach Punkten noch mit Nodirbek Abdusattorov gleich. Zur Ermittlung des Turniersiegers wurde ein Stichkampf zwischen den beiden Erstplatzierten nach Feinwertung angesetzt, den Nodirbek Abdusattorov gegen Murali Karthikeyan für sich entscheiden konnte.

Die Grundlage für seinen Turniersieg hatte sich Nodirbek Abdusattorov in der 8. Runde mit einem Sieg über den Aseri Eltaj Safarli geschaffen. 

 

 

[Beide Seiten haben gleiches Material, aber Weiß hat die aktiveren Figuren (besonders der König) und der Bauer a6 ist deutlich schwächer als der Bauer c4.]

24.c4 Sc6 25.Kc3 a5 26.Td1 Tfe8 27.Td6 [Im Fußball wird man das weiße Spiel "Pressing" nennen.]

27...Se5 28.Td5 Sg4 29.Lg3 [29.Lb6!? Sxh2 30.Tdd7 Tf8 31.f3]

29...h5 30.Txh5 [30.Tdd7! Tf8 31.Ld6]

30...Te1 31.Tc7 Tc1+ 32.Kd4 Td1+ 33.Kc5 Txc7+ 34.Lxc7 Sf6 [Aktiver war 34...Sxf2 35.Lxa5 Se4+ 36.Kc6 g5]

35.Th3 Td2 36.Tf3

 

36... a4? [Der Durchbruchsversuch des schwarzen Freibauern wird bald unterbunden. Naheliegender war 36...Se4+ 37.Kb5 Sxf2 und Schwarz kann noch um das Remis kämpfen.]

37.Kb4 Tc2 38.Tf4 Sd7 39.Td4 Tb2+ 40.Kxa4 Sc5+ 41.Ka3 Tc2 42.Lb6 Se6 43.Te4 [Der junge usbekische Großmeister spielt diese Phase technisch sehr sauber und effektiv.]

43...Kf8 44.Le3 Ke8 45.Kb3 Te2 46.Te5 Kd7 47.Ta5 Kd6 48.h4 Te1 49.h5 f6 50.Kc3 Th1 51.Kd3 Th4 52.g3 Tg4

 

53.Ta6+ [Mit einer hübschen Idee] 53...Ke7 54.Txe6+ Kxe6 55.Lf4 [f3 gewinnt den Turm.] 1–0

Hinter dem Führungstrio kamen acht Spieler mit 6,5 Punkten ins Ziel, darunter auch der Niederländer Lucas van Foreest.

Vier Spieler erzielten eine GN-Norm: Pere Garriga, Cazorla (Spanien), Muradli Mahammad (Aserbaidschan), Thomas Beerdsen (Niederlande) und der 15-jährige Aditya Mittal (Indien). 

Darüber hinaus erreichten Kirk Ghazarian (USA), Theodor Kenneskog (Schweden), Samant Aditya (Indien) und als einzige weibliche Teilnehmerin die Bulgarin Beloslava Krasteva IM-Normen.

Die Preisverleihung wurde von der Stellvertretenden Bürgermeisterin Eva Lopez und vom Vizepräsident des katalanischen Schachverbandes Ramon Caro vorgenommen.  

Ehrengast Anatoly Karpov besuchte auch die Redaktion von La Vanguardia, eine der meist gelesenen Zeitungen von Spanien, und spielte dort mit dem Direktor Jordi Juan Raja eine Partie.

 

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Abdusattorov Nodirbek 7,0 49,0
2 Karthikeyan Murali 7,0 46,0
3 Garriga Cazorla Pere 7,0 42,0
4 Erigaisi Arjun 6,5 47,5
5 Aditya Mittal 6,5 47,5
6 Meshkovs Nikita 6,5 46,5
7 Yuffa Daniil 6,5 46,5
8 Muradli Mahammad 6,5 45,5
9 Santos Latasa Jaime 6,5 45,0
10 Puranik Abhimanyu 6,5 43,0
11 Van Foreest Lucas 6,5 41,5
12 Sethuraman S.P. 6,0 48,0
13 Safarli Eltaj 6,0 47,5
14 Krzyzanowski Marcin 6,0 47,0
15 Beerdsen Thomas 6,0 46,5
16 Sosa Tomas 6,0 44,5
17 Fier Alexandr 6,0 44,0
18 Fedorchuk Sergey A. 6,0 43,5
19 Ponomariov Ruslan 6,0 43,5
20 Visakh N R 6,0 43,5

157 Spieler

Partien

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren