Accentus Young Masters 2020

von ChessBase
24.02.2020 – Vom 25. Februar bis 6. März spielt im malerischen Hotel Schloss Ragaz eine Schweizer Auswahl gegen eine internationale Mannschaft, jeweils mit fünf Spielern. Alexander Donchenko vertritt im World Team die deutschen Farben. | Fotos: Schloss Burg Ragaz

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Vom 25. Februar bis 6. März findet im historischen "Hotel Schloss" in Bad Ragaz in der Schweiz das "Accentus Young Masters 2020" statt.

Hotel Schloss im Winter

Dieses wird vom Schweizerischen Schachverband in Zusammenarbeit mit dem Schachclub Gonzen organisiert und von der Stiftung "Accentus Fonds Schach Schweiz" sowie der Stiftung "Fonds zur Förderung des Jugendschachs in der Schweiz" unterstützt.

Das Turnier wird als Mannschaftsturnier ausgetragen, bei dem fünf zumeist junge Schweizer Spieler auf fünf zumeist junge internationale Spieler treffen. Gespielt wird nach dem Scheveninger System: Jeder Spieler einer Mannschaft trifft auf jeden Spieler der anderen Mannschaft.

Für die Schweiz spielen:

Grossmeister Noël Studer (Bern/2546 ELO), die Internationalen Meister Fabian Bänziger (Pfäffikon ZH/2412) und Gabriel Gähwiler (Winterthur/2394), sowie die Fide Meister Aurelio Colmenares (Genève/2300) sowie der 17-jährige Theo Stijve (Villars-sur-Glâne/2232).

Für das "Team World" spielen:

Aus Deutschland GM Alexander Donchenko (2647), aus Russland GM Nikita Petrov (2592), aus Kuba IM Carlos Daniel Albornoz (2566), aus Italien Sabino Brunello (2536) und aus Österreich GM Andreas Diermair (2476). 

Das zehnrundige Einladungsturnier wird am Dienstag, den 25. Februar um 19 Uhr, eröffnet. An den folgenden Tagen beginnen die Wettkämpfe der Runden 1 bis 9 jeweils um 14.30 Uhr. Am Schlusstag ist um 9 Uhr Spielbeginn.

Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für 40 Züge, plus 30 Minuten für den Rest der Partie mit einer Zugabe von 30 Sekunden pro Zug von Beginn an.

Flyer...