ACP Rapid Cup: Karjakin und Jakovenko im Finale

28.05.2010 – Der Überraschungsmann der ersten beiden Tage beim 4. ACP Rapid Cup war Mikhail Gurevich. In der 1. Runde knockte der 51-Jährige mit Vassily Ivacnhuk einen der Favoriten aus. Im Viertelfinale legte der unter türkische Flagge segelnde Großmeister nach und schaltete auch noch Vugar Gashimov aus. Erst Dimitry Jakovenko gelang es, den einstigen Spitzenspieler zu stoppen. Im Finale trifft Jakovenko auf Sergey Karjakin, der zuvor Shirov und Grischuk ausgeschaltet hatte. Anastasiya Karlovich hat die Bilder des ersten Tages festgehalten. Turnierseite...Ergebnisse, Bilder, Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Die ACP Schnellschachweltmeisterschaft in Odessa
Von Anastasiya Karlovich

Der "4. ACP World Rapid Cup" wird von der Pivdenny Bank und der Spielerorganisation "Association of Chess Professionals" traditionellerweise in Odessa ausgerichtet. In diesem Jahr findet das K.o.-Turnier vom 27. bis 29. Mai in der "National Academy of Law" in Odessa statt. Der Preisfonds beträgt 70.000 USD (13.000 USD mehr als im letzten Jahr). 16 Großmeister nehmen teil, davon haben sich 13 über die ACP Rangliste qualifiziert. Drei Spieler wurden per Wildcard eingeladen.

Am ersten Tag wurden acht K.-o-Runden gespielt. Die erste Runde begann um 12 Uhr mittags (Ortszeit), die letzte endete um 22 Uhr. Jeder Wettkampf wird über zwei Partien. Bei Unentschieden folgen zwei Blitzpartie und eine Entscheidungspartie (5 gegen 6 Min), falls notwendig. Die Schnellschachpartien werden über 20 Miniten gespielt, mit einer Zugabe von fünf Sekunden pro Zug. Die Blitzpartien werden mit 3' plus 2'' gespielt.

Die große Überraschung des ersten Tages war der Sieg von Mikhail Gurevich über Vassily Ivanchuk. In allen anderen Begegnungen setzten sich die Favoriten durch.

Gurevich sorgte dann im Viertelfinale für eine weitere Überrschung, indem er auch Vugar Gashimov ausschaltete. Erst im Halbfinale war Schluss für den "Türken". Dort wurde er von Dimitry Jakovenko gestoppt. Dieser trifft morgen im Finale auf Sergey Karjakin.

Finale
11.30 MESZ
Karjakin, Sergey - Jakovenko, Dmitry
Semi-Finale
Grischuk, Alexander 1.5-2.5 Karjakin, Sergey
Gurevich, Mikhail 0.5-1.5 Jakovenko, Dmitry
Viertelfinale
Grischuk, Alexander 1.5-0.5 Movsesian, Sergei
Shirov, Alexei 2-3 Karjakin, Sergey
Eljanov, Pavel 0.5-1.5 Jakovenko, Dmitry
Gurevich, Mikhail 1.5-0.5 Gashimov, Vugar
1. Runde
Grischuk, Alexander 2-0 Motylev, Alexander
Movsesian, Sergei 1.5-0.5 Naiditsch, Arkadij
Shirov, Alexei 3-2 Bacrot, Etienne
Karjakin, Sergey 3-1 Drozdovskij, Yuri
Eljanov, Pavel 1.5-0.5 Moiseenko, Alexander
Ivanchuk, Vassily 0.5-1.5 Gurevich, Mikhail
Jakovenko, Dmitry 2-0 Inarkiev, Ernesto
Gashimov, Vugar 3-2 Tregubov, Pavel V

 

 

 

Vor der Eröffnung, v.l.: Vugar Gashimov, Sergey Karyakin mit Ehefrau Katerina,  Ernesto Inrakiev, Alexandr Moiseenko und Alexander Motylev.

 

Im Spielsaal

 

Die Eröffnungsfeier

 

Sergey Karyakin mit seiner Frau

Ernesto Inarkiev und Vugar Gashimov.

 

Der Vorsitzende der Pivdenny Bank und Präsident der ACP, Vadim Morokhovsky

Der Sieger des Grand Prix-Turniers von Astrachan, Pavel Eljanov.

Vassily Ivanchuk  gibt ein Interview

Erste Runde zwischen Sergei Movsesian und Arkadij Naiditsch.

 

In der ersten Partie gewann Sergei Movsesian gegen Arkadij Naiditsch. Der deutsche Großmeister arbeitete in der zweiten Partie energisch am Ausgleich, doch Sergey Movsesian sicherte sich schließlich mit einem Remis das Weiterkommen.

 

Alexander Motylev wird fotografiert.

 

Alexander Grischuk vor dem Wettkampf gegen Alexander Motylev. Mit zwei Siegen kam er weiter.

 

Alexander Motylev in der ersten Partie..


Bild auf Monitore mit Live-Stream

 

Alexander Grischuk mit seiner Tochter und Schwiegervater 

Natalia Zhukova mit Tochter.

 

Alexei Shirov auf dem Weg zum Spielsaal.

 

Alexei Shirov und Etienne Bacrot.

 

Shirov gewann erst im Stichkampf

 

Etienne Bacrot.

 

Alexei Shirov.

 

Yuri Drosdovskiy, Großmeister aus Odessa, wurde von Sergey Karyakin im Stichkampf ausgeschaltet.

 

Yuri Drosdovskiy

 

Sergey Karyakin

 

Alexandr Moiseenko vor dem Match gegen Pavel Eljanov.

 

Freunde im "richtigen Leben", aber Gegner in diesem Wettkampf: Alexander Moiseenko und Pavel Eljanov. Pavel Eljanov gewann beide Partien.

 

Alexandr Moiseenko in Aktion

 

Pavel Eljanov und Alexandr Moissenko besprechen ihre Partie..

 

Vassily Ivanchuk

 

Mikhail Gurevich gewinnt die erste Partie gegen den Favoriten.

 

Vassily Ivanchuk während der zweiten Partie, die so lange gespielt wurde, bis nur noch Springer auf dem Brett waren.

 

Vugar Gashimov, Dmitry Jakovenko dessen Frau

 

Ernesto Inarkiev

 

In Jakovenko-Inarkiev wurde Schwarz nach einem Springeropfer besiegt. Jakovenko gewann auch die zweite Partie.

 

Vugar Gashimov während der Partie gegen Pavel Tregubov

 

Der Wettkampf wurde zugunsten von Vugar Gashimov im Stichkampf entschieden,

 

Mikhail Brodsky, Pavel Tregubov, Vladimir Tukmakov und Olena Boitsun

 

3Die Organisatoren Masha Klinova und Vadim Marokhovsky, Journalist Mikhail Golubev und Kommentator Mikhail Brodskiy

 

Vassily Ivanchuk brachte die rote Kappe kein Glück...

 

 … also bekam er eine neue grüne von Vadim Marokhovsky.

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren