Aeroflot Open 2016, Runde eins

von Sagar Shah
02.03.2016 – Mit einem Elo-Durchschnitt von 2585 ist die A-Gruppe des Aeroflot Opens 2016 eins der stärksten offenen Turniere der Welt. Number eins der Setzliste ist Boris Gelfand. Gleich die erste Runde brachte interessante Partien und ein paar Überraschungen. Sagar Shah und Amruta Mokal sind in Moskau und schicken Analysen der Partien und Impressionen vom Turnier. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Live auf Playchess!

AEROFLOT OPEN 2016 – Runde eins

Aus Moskau berichten Sagar Shah und Amruta Mokal

Die größten "Überraschungen" gibt es in einem Open für gewöhnlich in der ersten Runde, wenn die Elo-Unterschiede zwischen den Spielern, die gegeneinander antreten, oft sehr groß sind. Doch trotz aller Spielstärkeunterschiede stolpert mindestens einer der Favoriten immer.

Beim Qatar Masters kam Nino Batsiashvili in der ersten Runde zu einem Remis gegen Magnus Carlsen und beim Gibraltar Masters kam Vishy Anand gegen Szidonia Vajda über eine Punkteteilung nicht hinaus.

Aber beim Aeroflot Open in der ersten Runde von "Überraschungen" zu sprechen, scheint dann doch stark übertrieben zu sein. Denn in der A-Gruppe hatten die starken Großmeister bereiTts in der ersten Runde starke Gegner. So verlor Jungtalent Wei Yi aus China (2714) gleich zum Auftakt gegen Vladimir Potkin (2585). Aber natürlich ist Potkin ein erfahrener Spieler und war 2011 immerhin Europameister. Deshalb verzichte ich gerne auf das Wort "Überraschung" und sage stattdessen lieber "Mini-Überraschung"! Davon gab es in der ersten Runde des Aeroflot Open 2016 allerdings eine Menge. Doch vorher noch ein kurzer Überblick über das Turnier.

Die 13. Ausgabe des Aeroflot Open 2016 wird vom 29. Februar bis 10. März 2016 in Moskau statt. Turnierhotel ist das Cosmos und dort wird auch gespielt. Beim Aeroflot Opfen finden drei Turniere parallel statt:

  • Die A-Gruppe (teilnahmeberechtigt sind Spieler mit einer Elo-Zahl von 2550 oder mehr), in der 83 Spieler an den Start gehen. Darunter sind 67 Großmeister und der Elo-Schnitt des Turniers liegt bei 2585. Dieser Schnitt ist höher als der beim Qatar Masters, wo er bei 2529 lag (wobei die Mindestelozahl in Doha bei 2300 lag). Nummer eins der Setzliste in Moskau ist Boris Gelfand mit einer Elo von 2735. Weitere prominente Teilnehmer sind Bu Xiangzhi, Wei Yi und Ian Nepomniachtchi. Der Preis für Platz eins beträgt €18.000. Spielbeginn ist jeweils 15 Uhr Moskauer Zeit und die Bedenkzeit beträgt 100 Minuten für die ersten 40 Züge, danach 50 Minuten für die nächsten 20 Züge. Danach bekommt man noch einmal 15 Minuten für den Rest der Partie. Ab dem ersten Zug gibt es einen Zeitaufschlag von 30 Sekunden pro Zug.

  • Die B-Gruppe (2300 und mehr) hat die meisten Teilnehmer angelockt - 94 Spieler, darunter 16 Großmeister und 40 Internationale Meister, kämpfen dort um den ersten Preis von €8.000. Der Elo-Schnitt des Turniers liegt bei 2390. Rundenbeginn ist jeweils 15 Uhr Moskauer Zeit und die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für die ersten 40 Züg sowie 30 Minuten für den Rest der Partie. Ab dem ersten Zug gibt es einen Zeitaufschlag von 30 Sekunden pro Zug.

  • 63 Spieler sind in Gruppe C dabei - teilnahmeberechtigt waren Spieler mit einer Elo-Zahl unter 2300. Das Rating-Spektrum reicht dann auch von 2296 bis hin zu Spielern, die gar keine Elo-Zahl haben. Der erste Preis beträgt €3.000. Rundenbeginn ist jeweils 15 Uhr Moskauer Zeit und gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten für die ganze Partie sowie einem Zeitaufschlag von 30 Sekunden pro Zug vom ersten Zug an. Die Teilnehmer sind verpflichtet, die Züge bis zum Ende der Partie aufzuzeichnen.

Sagar Shah und Amruta Mokal machen vor dem
Flug Mumbai-Delhi-Moscow noch schnell einen Selfie.

Schon beim Landeanflug auf Moskau konnten wir die Kälte spüren!

Die russische Hauptstadt empfing uns mit Schnee und leichten Minustemperaturen.

Die eindrucksvolle Lobby des Cosmos Hotels

Bei so vielen Schachspielern brauchte man an der Rezeption ein wenig Geduld.

Als ich an der Rezeption stand, um einzuchecken, sah ich plötzlich, dass Boris Gelfand direkt hinter mir stand. Ich ließ ihn sofort vor. Er dankte mir und wir sprachen über sein Buch Positional Decision Making in Chess, das vor kurzem bei Quality Chess erschienen ist.

Boris meinte, er würde die Serie fortsetzen und arbeite bereits mit Jacob Aagaard an einem zweiten Buch - das beschäftigt sich mit dynamischem Schach und erscheint voraussichtlich noch in diesem Jahr. Als Gentleman durch und durch wünschte mir Gelfand viel Glück im Turnier und verabschiedete sich mit einem herzlichen Händeschütteln. Amruta, die all das aus nächster Nähe verfolgt hatte, war so verblüfft von Boris' Bescheidenheit, dass sie ganz vergessen hatte, ein Foto von der Nummer eins der Setzliste zu machen. Als ihr das klar wurde, lief sie hinter ihm her, um das Versäumte nachzuholen.

Boris Gelfand in der Lobby des Hotel Cosmos

Wie Amruta erzählte, “rannte ich hinter Boris her, da ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen wollte, ein Foto zu machen. Als ich ihn eingeholt hatte, fragte ich, ob ich für den Bericht bei ChessBase ein Foto von ihm machen dürfte. 'Natürlich!', meinte er. Dann stellte er seinen Koffer ab und lächelte in die Kamera. Das nenne ich Bescheidenheit!”

Die Zimmer sind einfach, aber bequem…

…und man hat Moskau im Blick.

Die Eröffnungsfeier fand am Abend des 29. Februar statt und ging in aller Schnelle über die Bühne. Vor allem ging es darum, die Farbverteilung an den Spitzenbrettern auszulosen.

Drei russische Spitzenspieler – Ernesto Inarkiev, Alexander Motylev and Evgeniy Najer

Der Mann, der sich sein 14 Jahren unermüdlich für das Aeroflot Open einsetzt: Alexander Bakh

Auch das iranische Jungtalent Alireza Firouzja ist nach Moskau gekommen. Der 12-jährige
wurde vor kurzem Iranischer Landesmeister und wird jetzt von Evgeny Miroshnichenko trainiert.

Der Spielsaal ist groß und hell.

Boris Gelfand begann verhalten und kam zum Auftakt gegen
Artyom Timofeev (2594) zu einem Remis mit Schwarz.

Bu Xiangzhi, die Nummer zwei der Setzliste, kam
gegen Bartosz Socko über ein Remis nicht hinaus.

Wei Yi, die Nummer drei der Setzliste, verlor gegen Vladimir Potkin.
 

[Event "Aeroflot Open A 2016"] [Site "Moscow RUS"] [Date "2016.03.01"] [Round "1.3"] [White "Potkin, Vladimir"] [Black "Wei, Yi"] [Result "1-0"] [ECO "A10"] [WhiteElo "2585"] [BlackElo "2714"] [Annotator "Sagar Shah"] [PlyCount "49"] [EventDate "2016.03.01"] 1. c4 g6 2. e4 e5 3. d4 Nf6 4. Nf3 exd4 5. e5 Ne4 6. Qxd4 Bb4+ {Up until this point we have seen many top level encounters. Mainly White opted for the move Nbd2 in this position, but Potkin wants to show that the knight on e4 is not so well placed and hence refrains from exchanging it.} 7. Kd1 $5 {Although this looks like a crazy move, it is not a novelty as it has been played before in the game between Tamir Nabaty and Alexander Fier in 2015.} f5 8. exf6 Nxf6 9. Qh4 (9. Bh6 {was played by Nabaty.}) 9... d5 $1 {With the king on d1, opening the position is of course the right decision.} 10. Bg5 Be7 (10... O-O { was also possible.}) 11. cxd5 Nxd5 (11... Qxd5+ 12. Kc1 {Followed by Nc3 gives White free flowing development and the king is quite safe on c1.}) 12. Bc4 $1 { The king is right opposite the black queen, and Black can choose how he would like to give a discovered check. But there is just no good way to take advantage of this fact.} Nc6 (12... Nb6+ 13. Kc1 Nxc4 14. Bxe7 Qxe7 15. Re1 $16 ) 13. Bxd5 $6 {White goes wrong.} (13. Nbd2 $1 $16) 13... Be6 $6 {Just shows how difficult it is to be accurate in chess.} (13... Qxd5+ 14. Kc1 Qc5+ 15. Nc3 O-O $17 {Would have given Black a clear edge.}) 14. Bxe7 Nxe7 15. Re1 $1 Bxd5 16. Kc2 Qd7 17. Nc3 Qf5+ $6 (17... Bxf3 18. gxf3 Qf5+ 19. Re4 g5 20. Qh5+ Kf8 21. h4 $16 {is also clearly in White's favour.}) 18. Kc1 O-O-O 19. Rxe7 { Wei Yi must have hoped to get some counterplay going here, but unfortunately he is just lost.} Bxf3 20. gxf3 Qxf3 21. Qg3 $1 {The mate on c7 repels Black's attack.} Qc6 22. Kc2 {The rest is just agony.} Rd6 23. Rae1 Rhd8 24. R1e2 a5 25. Qe5 {A very interesting and unbalanced game and some very interesting opening preparation shown by Potkin.} 1-0

Ian Nepomniachtchi musste sich gegen Anton Demchenko
ebenfalls mit einem Remis begnügen.

Gata  Kamsky, ehemaliger WM-Kandidat und fünffacher US-Champion, ist die Nummer elf der Setzliste.
Er begann das Turnier mit einem Remis gegen GM Lalith Babu.

Baadur Jobava hat im Laufe Karriere schon zahlreiche Glanzpartien gewonnen. Doch gegen Aleksey Goganov saß der georgische Großmeister auf der Verliererseite einer Glanzpartie.

Goganov – Jobava

Jobava hat gerade den Bauern mit seinem Turm auf f2 genommen und greift jetzt mit seiner Dame den weißen Turm e6 an.
Aber was hat er übersehen?

[Event "Aeroflot Open A 2016"] [Site "Moscow RUS"] [Date "2016.03.01"] [Round "1.9"] [White "Goganov, Aleksey"] [Black "Jobava, Baadur"] [Result "1-0"] [ECO "E11"] [WhiteElo "2575"] [BlackElo "2676"] [Annotator "Sagar Shah"] [SetUp "1"] [FEN "r6k/1pp3pp/2nbR3/p4r2/2P1B1q1/PPB1Q1P1/5P2/R5K1 b - - 0 27"] [PlyCount "12"] [EventDate "2016.03.01"] 27... Rxf2 {[%cal Gf5f2] Baadur was looking to meet Kxf2 with Qxe6. Although even that position looks better for Black, what Goganov played was just aesthetically so much more pleasing.} 28. Rg6 $3 {Isn't this a beautiful move?!!} Qh3 (28... hxg6 29. Qh6+ Kg8 30. Qxg7#) 29. Bxg7+ Kg8 30. Bd5+ Rf7 31. Rg5 Be7 32. Bxf7+ Kxf7 33. Rf1+ {Quite a crushing victory for Goganov.} 1-0

Khalifman – Yuffa

Dieses Turmendspiel ist für Weiß gewonnen. Er muss nur mit seinem König zum Damenflügel gehen und den b-Bauern erobern. Aber was spricht gegen sofort 42.Txb5, fragen Sie sich vielleicht. Genau das hat Alexander Khalifman gespielt - doch damit gab er seinem Gegner die Möglichkeit zu einer hübschen Rettung, die Sie wahrscheinlich bereits gesehen haben!

[Event "Aeroflot Open A 2016"] [Site "Moscow RUS"] [Date "2016.03.01"] [Round "1.28"] [White "Khalifman, Alexander"] [Black "Yuffa, Daniil"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "E97"] [WhiteElo "2624"] [BlackElo "2502"] [Annotator "Sagar Shah"] [SetUp "1"] [FEN "8/2r5/6pk/1p2R1p1/1P4P1/4K2P/5P2/8 w - - 0 42"] [PlyCount "3"] [EventDate "2016.03.01"] 42. Rxb5 $2 {Impatience is often the root cause for all the misery! Khalifman misses the cute little trick that Yuffa had prepared.} (42. Kd3 Rb7 43. Kd4 Rc7 44. Rxb5 Rb7 45. Kc5 $18 {wins easily.}) 42... Rb7 $1 {Stalemate is the theme!} 43. Rxb7 {Khalifman was so dejected that he didn't even try playing the 3 vs 2 endgame. Of course that is easily drawn. Instead he chooses to stalemate his opponent.} 1/2-1/2

IM Shen Yang aus China verlor in Runde eins gegen Boris Savchenko

Aleksandra Goryachkina begann mit einem Remis gegen Sasikiran Krishnan

Ergebnisse der ersten Runde

Bo. No. Ti. Name Rtg Result Ti. Name Rtg No.
1 44 GM Timofeev Artyom 2593 ½-½ GM Gelfand Boris 2735 1
2 2 GM Bu Xiangzhi 2724 ½-½ GM Socko Bartosz 2587 45
3 46 GM Potkin Vladimir 2585 1-0 GM Wei Yi 2714 3
4 4 GM Korobov Anton 2713 1-0 GM Kunin Vitaly 2584 47
5 48 GM Demchenko Anton 2583 ½-½ GM Nepomniachtchi Ian 2704 5
6 6 GM Matlakov Maxim 2682 ½-½ GM Wagner Dennis 2583 49
7 50 GM Kulaots Kaido 2578 0-1 GM Inarkiev Ernesto 2677 7
8 8 GM Vallejo Pons Francisco 2677 1-0 GM Sandipan Chanda 2577 51
9 52 GM Goganov Aleksey 2575 1-0 GM Jobava Baadur 2676 9
10 10 GM Artemiev Vladislav 2674 1-0 GM Antipov Mikhail Al. 2573 53
11 54 GM Lalith Babu M R 2573 ½-½ GM Kamsky Gata 2673 11
12 12 GM Moiseenko Alexander 2668 1-0 GM Oparin Grigoriy 2572 55
13 56 GM Kovalev Vladislav 2560 ½-½ GM Sjugirov Sanan 2667 13
14 14 GM Swiercz Dariusz 2665 1-0 GM Maiorov Nikita 2558 57
15 58 GM Bindrich Falko 2557 ½-½ GM Fedoseev Vladimir 2664 15
16 16 GM Najer Evgeniy 2664 1-0 GM Van Foreest Jorden 2557 59
17 60 GM Alekseenko Kirill 2554 ½-½ GM Safarli Eltaj 2663 17
18 18 GM Zvjaginsev Vadim 2662 1-0 GM Sivuk Vitaly 2554 61
19 62 GM Pichot Alan 2542 ½-½ GM Motylev Alexander 2655 19
20 20 GM Rakhmanov Aleksandr 2650 1-0 GM Kotronias Vasilios 2541 63
21 64 GM Shyam Sundar M. 2523 1-0 GM Anton Guijarro David 2641 21
22 22 GM Grachev Boris 2639 1-0   Xu Yinglun 2518 65
23 66 WGM Goryachkina Aleksandra 2509 ½-½ GM Sasikiran Krishnan 2637 23
24 24 GM Hovhannisyan Robert 2636 1-0   Predke Alexandr 2508 67
25 68 GM Aravindh Chithambaram Vr. 2506 0-1 GM Dubov Daniil 2634 25
26 26 GM Kobalia Mikhail 2632 ½-½ IM Pourramezanali Amirreza 2506 69
27 70 GM Gasanov Eldar 2503 ½-½ GM Bartel Mateusz 2625 27
28 28 GM Khalifman Alexander 2624 ½-½ IM Yuffa Daniil 2502 71
29 72 WGM Lei Tingjie 2495 0-1 GM Khismatullin Denis 2621 29
30 30 GM Lu Shanglei 2620 1-0   Firouzja Alireza 2475 73
31 74 GM Debashis Das 2471 ½-½ GM Salem A.R. Saleh 2615 31
32 32 GM Bok Benjamin 2611 ½-½ IM Swayams Mishra 2470 75
33 76 FM Igonin Temur 2470 ½-½ GM Cordova Emilio 2610 33
34 34 GM Savchenko Boris 2610 1-0 IM Shen Yang 2466 77
35 78 IM Kovalevskaya Ekaterina 2462 ½-½ GM Bachmann Axel 2609 35
36 36 GM Wen Yang 2609 1-0 IM Korchmar Vasiliy 2450 79
37 80 IM Lorparizangeneh Shahin 2449 ½-½ GM Jumabayev Rinat 2607 37
38 38 GM Petrosian Tigran L. 2607 1-0 IM Wang Yiye 2445 81
39 82 FM Esipenko Andrey 2445 0-1 GM Bluebaum Matthias 2605 39
40 40 GM Eliseev Urii 2601 1-0 IM Sarana Alexey 2433 83
41 84 IM Martirosyan Haik M. 2425 1-0 GM Azarov Sergei 2599 41
42 42 GM Bocharov Dmitry 2595 1-0 IM Karavade Eesha 2395 85
43 86 CM Erigaisi Arjun 2379 0-1 GM Dragun Kamil 2594 43

Partien der Gruppe A

 

Angel Arribas Lopez (2543) ist in
Gruppe B die Nummer eins der Setzliste.

Schach kann ein gefährlicher Sport sein, vor allem im Winter, wenn die Grippeviren umgehen.

Fotos: Amruta Mokal

Turnierseite



Sagar Shah ist ein junger Internationaler Meister aus Indien. Er ist zugleich ausgebildeter Wirtschaftsprüfer und würde gerne der erste indische Wirtschaftsprüfer sein, der Großmeister wird. Sagar berichtet leidenschaftlich gerne über Schachturniere, denn so begreift er das Spiel, das er so liebt, besser. Aus Leidenschaft für das Schach betreibt er auch einen eigenen Schachblog.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren