Aeroflot Open: Alles offen vor der letzten Runde

von André Schulz
27.02.2019 – Vor der heutigen Schlussrunde haben drei Spieler die besten Chancen auf den Turniersieg: Kaido Kulaots, Krishnan Sasikiran und Haik Matirosyan. Der Kampf um den ersten Preis wird als Fernduell ausgetragen: Alle drei treffen auf Spieler aus der Verfolgergruppe. | Foto

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Entweder Remis oder Weiß gewinnt

In der gestrigen Vorschlussrunde des Aeroflot Opens gab es an den ersten 21 Brettern nur zwei Ergebnisse. Entweder ging die Partie remis aus, so wie an den acht der ersten neun Tische, oder aber Weiß gewann. Das Turnier wirkt jetzt an der Spitze wie das Feld eines 3000-Meter-Laufs, bei dem die Läufer vor dem Einbiegen auf die Zielgerade versuchen, sich in die beste Position für den Schlusssprint zu bringen, oder zumindest keinen Boden zu verlieren.

Opfer des ersten Schwarzsieges, an Tisch 22, wurde ausgerechnet Rasmus Svane gegen Vladislav Kovalev. Der deutsche GM hatte seine Partie mit Weiß gegen den weißrussischen 2700plus-Spieler sehr ehrgeizig angelegt und in einer Maroczy-Struktur lang rochiert. Dann ging er zum Angriff über und erreichte eine aussichtsreiche Position.

 

17. Sf5, gefolgt von 18. Sd6 war eine Möglichkeit. Rasmus Svane entschied sich für 17. Ld3. In beiden Fällen steht Weiß besser. Schwarz konnte bald danach aber den Übergang in ein Endspiel mit zwei Türmen gegen Turm und Leichtfigur forcieren und dieses erwies sich, obwohl objektiv noch ausgeglichen, als nicht so einfach zu spielen für Weiß.

 

Weiß setzt mit 32. a5 fort, doch der Bauer ging später verloren. Nach und nach entglitt Weiß das Endspiel und am Ende entschied der schwarze h-Bauer die Partie.

Die einzige Gewinnpartie im oberen Berich des Turniers schaffte Wang Hao gegen den talentierten jungen Iraner Alireza Firouzja. In einem lang andauernden Scharmützel im Zentrum einer Benoni-Struktur behielt der Chinese die Oberhand und besorgte seinem Gegner im Endspiel dann taktisch den Rest.

 

Weiß spielte 36.Sh6. Schwarz verliert weiteres Material und gab auf.

Zu den Remisspielern gehörte Alexander Donchenko, aber man kann ihm nicht vorwerfen, nicht gekämpft zu haben. Der deutsche GM mühte sich gegen den 17-jährigen Inder Inyan Paneerseluam 111 Züge lang um den Sieg, am Ende ohne Erfolg. Zwischendurch verpasste Donchenko allerdings gute, wenn auch nicht unbedingt offensichtliche Chancen.

 

Hier spielte Schwarz 90...Lc5. Stattdessen hätte 90... Kh6 gewonnen, z.B: 91. Dxf7  Df4+ 92. Ke2 De4+ 93. Kf1 Df3+ 94. Kg1 Lc5+ 95. Kh2 Dg3+ 96. Kh1 Dxh3# oder 91. Bb3 Dg3+ 92. Ke2 De1+ 93. Kf3 Df1+ 94. Ke3 f6 95. Dg8 Lc5+ 96. Kd2 Df2+ 97. Kd1 Dd4+ 98. Kc2 De4+ 99. Kd1 Dd3+ 100. Ke1 Lb4+ 101. Kf2 Dd2+ 102. Kf3 Df4+ 103. Ke2 De4+ 104. Kd1 Dd3+ 105. Kc1 Dd2+ 106. Kb1 Qb2#

Einige Züge nach Donchenkos 30...Lc5 ergab sich für Schwarz eine zweite Chance:

 

Hier spielte Donchenko nun 98...Kh6, doch jetzt war es falsch. Nach 99. Dxh7 wird Weiß Matt, doch nach 99. Dd4 droht Weiß selber Matt und Schwarz musste reagieren.  Stattdessen hätte der Vorbereitungszug 98...De1 zu einer Gewinnstellung geführt: 99. Kc2 Dc3 100. Kd1 und nun 100... Kh6. Weiß muss das Matt auf d2 im Auge behalten und kann mit der Dame keine großen Ausflüge machen. Schwarz wird den Bauern h3 erobern. 

Alexander Donchenko ist mit 4 Punkten nun 39ter. Rasmus Svane mit einem halben Punkt weniger 40ter.

Nicht weniger als 28 der etwa 100 Spieler im Turnierfeld sind Nachwuchsspieler, in der Tabelle mit U18-gekennzeichnet. Von diesen ist Amin Tabatabaei mit 5,5 Punkten weiter der Bestplatzierte. Der Rumäne Bogdan-Daniel Deac ist mit 5 Punkten der zweitbeste U18-Spieler im Feld, auf Platz zehn. Aram Hakobyan aus Armenien kommt auf Platz 22 ebenfalls auf 5 Punkte.

Die Nummer eins der Setzliste, der auch erst 19-jährige Wei Y,i liegt ebenfalls bei 5 Punkten. Mit dem Turniersieg wird er nichts zu tun haben. Und auch seine Eloleistung liegt etwas unter der Erwartung. Das Aeroflot Open ist auch für Topspieler kein Zuckerschlecken.

 

Ergebnisse

Name Pts. Result Pts. Name
Sasikiran Krishnan ½ - ½ Kulaots Kaido
Martirosyan Haik M. ½ - ½ 5 Sarana Alexey
Tabatabaei M.Amin 5 ½ - ½ 5 Petrosian Tigran L.
Chigaev Maksim 5 ½ - ½ Wei Yi
Wang Hao 1 - 0 Firouzja Alireza
Inarkiev Ernesto ½ - ½ Lupulescu Constantin
Korobov Anton ½ - ½ Deac Bogdan-Daniel
Zhou Jianchao ½ - ½ Maghsoodloo Parham
Vaibhav Suri ½ - ½ Anton Guijarro David
Khismatullin Denis 1 - 0 Fier Alexandr
Antipov Mikhail Al. 4 ½ - ½ 4 Fedoseev Vladimir
Dubov Daniil 4 ½ - ½ 4 Nihal Sarin
Yuffa Daniil 4 1 - 0 4 Nabaty Tamir
Sjugirov Sanan 4 1 - 0 4 Xu Yinglun
Hakobyan Aram 4 1 - 0 4 Zvjaginsev Vadim
Paravyan David 4 1 - 0 4 Afanasiev Nikita
Sadhwani Raunak 4 ½ - ½ 4 Grachev Boris
Van Foreest Jorden 4 ½ - ½ 4 Aleksandrov Aleksej
Idani Pouya 4 ½ - ½ 4 Sychev Klementy
Petrosyan Manuel 4 1 - 0 4 Jumabayev Rinat
Xu Yi 4 ½ - ½ 4 Narayanan.S.L
Svane Rasmus 0 - 1 Kovalev Vladislav

...

Partien

 

Tabelle

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Kulaots Kaido 6,0 5
2 Sasikiran Krishnan 6,0 4
3 Martirosyan Haik M. 6,0 3
4 Tabatabaei M.Amin 5,5 4
5 Wang Hao 5,5 4
6 Petrosian Tigran L. 5,5 4
7 Sarana Alexey 5,5 4
8 Khismatullin Denis 5,5 4
9 Chigaev Maksim 5,5 3
10 Deac Bogdan-Daniel 5,0 4
11 Lupulescu Constantin 5,0 4
12 Petrosyan Manuel 5,0 4
13 Wei Yi 5,0 4
14 Zhou Jianchao 5,0 4
15 Korobov Anton 5,0 4
16 Inarkiev Ernesto 5,0 4
17 Vaibhav Suri 5,0 4
18 Maghsoodloo Parham 5,0 4
19 Anton Guijarro David 5,0 4
20 Sjugirov Sanan 5,0 4
21 Paravyan David 5,0 4
22 Hakobyan Aram 5,0 4
23 Yuffa Daniil 5,0 3
24 Abdusattorov Nodirbek 4,5 4
25 Fier Alexandr 4,5 4
26 Karthikeyan Murali 4,5 4
27 Nihal Sarin 4,5 4

100 Spieler

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Schnabelwolke Schnabelwolke 27.02.2019 06:33
> Alexander Donchenko ist mit 4 Punkten nun 39ter. Rasmus Svane mit einem halben Punkt weniger 40ter

Kleine Korrektur: Bei diesen Plätzen handelt es sich um die Startlistenplätze der beiden. Die tatsächlichen Tabellenplätze nach der 8. Runde lauten: 46. (Donchenko) bzw. 82. (Svane)
1