Aeroflot Open: Sasikiran an der Spitze eingeholt

von André Schulz
26.02.2019 – Krishnan Sasikiran, der das Aeroflot Open nach sechs Runden noch souverän angeführt hatte, verlor in der 7. Runde gegen den starken armenischen Nachwuchsspieler Haik Martirosyan und wurde an der Spitze von diesem und von Kaido Kulaots eingeholt. | Fotos: Saint Luis Chess Club (Austin Fuller)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Sasikiran verliert Spitzenspiel

Sechs Runden lang war Krishnan Sasikiran der "Mann der Stunde" beim 17. Aeroflot Open in Moskau. Mit fünf Siegen und einem Remis führte er das Feld mit einem ganzen Punkt Vorsprung an. Doch gestern endete der Triumphzug des indischen Großmeisters abrupt. Als Spaßbremse erwies sich Haik Martirosyan. Im Spitzenspiel der 6. Runde führte der Armenier gegen Sasikiran die weißen Steine. Die beiden Spieler folgten der früher einmal sehr populären Jugoslawischen Variante im Fianchetto-System der Königsindischen Verteidigung. Bis zum 20. Zug befanden sie sich noch auf theoretisch bekanntem Gelände. Dann wich Martirosyan mit 20.e4 vom letzten Vorgänger ab. 

 

Schwarz hatte auf b2 eine Qualität geopfert und verzichte hier mit 20...Ld4 21.Kh1 e5 auf den Rückgewinn. Schwarz hat sicher Kompensation für die Minusqualität, vielleicht aber nicht genug. Sasikiran versuchte zum Angriff gegen den weißen König zu kommen, doch der weiße Gegenangriff war am Ende wirkungsvoller.

 

Nach 33. Sxc4. Mit 34.Sg5 konnte Weiß einen Mattangriff einleiten. Sein Zug 34.Tb7 reichte aber auch zum raschen Sieg.

Der Name des 18-Jährigen Haik Martirosyan ist außerhalb seines Heimatlandes noch nicht so bekannt, was sich aber bald ändern kann. 2016 gewann er die U16-Weltmeisterschaft. 2018 wurde er armenischer Landesmeister. Das waren für den armenischen Verband gute Gründe, Martyrosyan in die Nationalmannschaft zu berufen, wo er bei der letzten Schacholympiade eine Elo-Leistung von über 2700 erspielte. Es ist also kein Zufall, das Martirosyan beim Aeroflot Open oben mitspielt.

Am zweiten Tisch landete der estnische Großmeister Kaido Kulaots einen Big Point gegen den chinesischen Nachwuchsstar Wei Yi. Der junge Chinese stand die meiste Zeit der Partie besser, wollte in einer verschachtelten Position unbedingt gewinnen, überzog die Stellung und landete dann in einem verlorenen Endspiel.

 

Hier gab Weiß auf.

Wei Yi | Foto: Eteri Kublashvili

In der Tabelle haben damit sowohl Martirosyan wie auch Kulaots mit Sasikiran gleichgezogen.

Die beiden deutschen Großmeister im Turnier, Alexander Donchenko und Rasmus Svane, liegen nach sieben Runden beide bei 50%. Donchenko kassierte gestern gegen Ernesto Inarkiev seine erste Niederlage, nachdem er zuvor einigen starken Spielern, darunter Ganguly, Mamedov, Wang Hao und Dubov jeweils einen halben Punkt abgenommen hatte. Seine Elo-Perfomance von 2657 ist mehr als OK. Rasmus Svane spielte gestern remis, hat bisher zweimal gewonnen und zweimal verloren und die insgesamt etwas schwächere Gegnerschaft. Mit seiner Perfomance befindet der Lübecker sich ziemlich genau innerhalb der Eloerwartung.

Was machen die Jungstars? Nihal Sarin liegt bei 4 Punkten und mit einer Eloleistung von 2651 über der Erwartung. Gestern gewann er das Prestigeduell gegen seinen indischen Jung-GM-Kollegen Praggnanandhaa. 

 

In einem ausgeglichenen Endspiel zog Schwarz hier 55...e5 und stand nach 56...Kc3 auf Verlust. Schwarz verlor in der Folge alle seine Bauern.

Praggnanandhaa mit Aussetzer im Endspiel | Foto: Eteri Kublashvili

Von den jungen Iranern ist Amin Tabatabaei mit 5 Punkten auf Platz vier derzeit der Bestplatzierte.

Ergebnisse

Name Pts. Result Pts. Name
Martirosyan Haik M. 1 - 0 Sasikiran Krishnan
Wei Yi 0 - 1 Kulaots Kaido
Chigaev Maksim ½ - ½ Tabatabaei M.Amin
Deac Bogdan-Daniel 4 ½ - ½ 4 Wang Hao
Petrosian Tigran L. 4 1 - 0 4 Nabaty Tamir
Anton Guijarro David 4 ½ - ½ 4 Lupulescu Constantin
Sarana Alexey 4 1 - 0 4 Narayanan.S.L
Fier Alexandr 4 ½ - ½ 4 Zhou Jianchao
Fedoseev Vladimir ½ - ½ 4 Vaibhav Suri
Jumabayev Rinat ½ - ½ Dubov Daniil
Donchenko Alexander 0 - 1 Inarkiev Ernesto
Yakubboev Nodirbek 0 - 1 Korobov Anton
Maghsoodloo Parham 1 - 0 Gordievsky Dmitry
Sychev Klementy ½ - ½ Sjugirov Sanan
Zvjaginsev Vadim ½ - ½ Xu Yi
Aleksandrov Aleksej ½ - ½ Paravyan David
Grachev Boris ½ - ½ Antipov Mikhail Al.
Puranik Abhimanyu 0 - 1 Khismatullin Denis
Firouzja Alireza 1 - 0 Sargsyan Shant
Sadhwani Raunak ½ - ½ Van Foreest Jorden

...

Partien

 

Tabelle

1 62 GM Kulaots Kaido   EST 2542 5,5 4 2646
2 11 GM Sasikiran Krishnan   IND 2678 5,5 4 2604
3 28 GM Martirosyan Haik M.   ARM 2616 5,5 3 2543
4 43 GM Tabatabaei M.Amin U18 IRI 2590 5,0 4 2600
5 41 GM Petrosian Tigran L.   ARM 2595 5,0 3 2594
6 21 GM Sarana Alexey   RUS 2630 5,0 3 2561
7 30 GM Chigaev Maksim   RUS 2613 5,0 3 2559
8 3 GM Wang Hao   CHN 2714 4,5 4 2594
9 9 GM Korobov Anton   UKR 2687 4,5 4 2575
10 7 GM Inarkiev Ernesto   RUS 2692 4,5 4 2574
11 29 GM Zhou Jianchao   CHN 2615 4,5 4 2571
12 47 GM Vaibhav Suri   IND 2575 4,5 4 2547
13 25 GM Khismatullin Denis   RUS 2621 4,5 4 2516
14 53 GM Fier Alexandr   BRA 2561 4,5 3 2649
15 35 GM Deac Bogdan-Daniel U18 ROU 2603 4,5 3 2644
16 32 GM Lupulescu Constantin   ROU 2610 4,5 3 2625
17 1 GM Wei Yi   CHN 2733 4,5 3 2586
18 15 GM Anton Guijarro David   ESP 2642 4,5 3 2552
19 12 GM Maghsoodloo Parham   IRI 2666 4,5 3 2551
20 26 GM Firouzja Alireza U18 IRI 2618 4,5 3 2521
21 72 IM Xu Yi   CHN 2520 4,0 4 2622

100 Spieler

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results.com...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren